Warum erkennt meine Nikon D600 das AF Nikkor 50mm nicht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

die D300 ist eine Profikamera mit Blendensimualtor, Ai Indexanschlag und fetten Autofocusmotor

die D600 Serie sind Amateur/Semi Pro auf Basis der D7000 mit Blendensimulator aber ohne AI Index und mit kleinem AF Motor.

AI Index hat die Df und die D700 aufwärts Serie.

Also vermutlich hat das Objektiv einen Elektronik "Defekt" denn die D300 einfach ignoriert weil der Ai Index und Blendensimulator denn übersteuert. Der Blendensimulator der 600D kann zwar beim abblenden die Lichtwertschritte mitzählen weiss aber nicht wie "Hell" die Basisline der Optik ist. Das sollte Analog als Widerstand und digital im AFD Chip hinterlegt sein. Ansonsten einfach im Menü nachsehen ob man Non CPU Data Lens aktivieren kann, dann kann/muss man Brennweite und Offenblende manuel eingeben.

Evtl funktioniert die Vor AI Index "Ritsch-Ratsch" Technik der Hasenohroptiken bzw bei der F4 und F5 geht das.

Danke für die ausführliche Antwort.

Deine Ausführung macht Sinn, auch wenn es dennoch schade ist, dass die Kombination nicht funktioniert.

Ich habe die D600 vor kurzem als "Upgrade" für meine alte D300s gekauft (gebraucht). Was die Ergebnisse die sie Liefert natürlich auch sind. Aber was die Technik angeht, habe ich mich wohl vom FX-Sensor verführen lassen und nicht so sehr auf die weitere Ausstattung geachtet. Da hätte ich wohl besser ein paar Euro mehr investiert. Die D800 schien mir etwas zu übertrieben für meine Bedürfnisse. Aber dann investiere ich eben in eine neues und zeitgemäßes 50mm-Objektiv.

Danke dir

0
@TimDoc

Hallo

das 50er hat vermutlichen/hoffentlich einen Defekt in der Platine oder Schleifkontaktbahn welcher bei Nikon Profikameras nicht auffällt weil dort das System "doppelt" vorhanden ist.

Kann auch sein das einem das "Aperture F-FO Baseplate Unit" Problem ereilt hat da kann man oft mit reinigen und durch Schleifkontakt verschieben weiter kommen, aber dass sind Graphitkontakte auf Keramik/Dickschichthybridtechnik.

Die D600 kam als leichte kompakte Allroundkamera unterhalb der D700 und funktioniert auch problemlos mit AFD Optiken für People, Feld, Wald und Wiesen. Was die D600 nicht gut kann ist Sportreportage und das AFD 80-400 VR wird an der D600 zur lahmen Schnecke.

Die Canon 6D war auch eine Prosumer mit lahmen AF

Nikon hat dann die D750 Prosumer nachgeschoben aber die war auch nicht ein Ersatz für die D700.

1

Ich vermute einen Defekt im Objektiv, ich würde es in den Service geben.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 1980 mit Spiegelreflex unterwegs, seit 2001 DSLR

Danke, aber ein Objektiv, das 20 (?) Jahre alt ist und einen Marktwert von vielleicht 100€ hat in den Service zu geben erscheint mir als unverhältnismäßig. ;-)

Ich gebe es lieber weiter an einen Mitmenschen mit passender Kamera und investiere den Erlös in ein neues Objektiv. Auf der D300s funktioniert es ja absolut problemlos. Ich konnte es eben auf einer D700 testen. Dort ebenso keine Problem und normale Funktion.

Gruß

1

Was möchtest Du wissen?