Wie ist für eich das Leben mit einen Rollstuhl/Rolli?

Diese Frage Richtet sich in erster Linie an Rollstuhlpretendern und Menschen die Spaß und Freude an Rollstuhl (fahren) haben!! Natürlich können hier auch Menschen die Normale Rollstuhlfahren/Inen sind auch mit schreiben daher das eine Interessen Frage ist wo alle mit Rolli Kenntnis beantworten können und Natürlich auch Dürfen!!

Auch wenn der Schwerpunkt bei Rollstuhlpretendern bzw. bei Menschen die Spaß und Freude an Rollstuhl fahren haben Liegt!!

Wichtiger Zusatz:

  1. Fragen mit Rollstuhl gehen an die Rollstuhlpretendern und die Menschen die Spaß und Freude an Rollstuhl (fahren) haben!!
  2. Fragen mit Rolli gehen auch an Die Rolli Fahrer/Inen die durch eine Behinderung im Rolli sind!!

Meine Fragen:

  1. wie bist Du an Deinen Rollstuhl gekommen (Rolli kann auch darauf antworten)??
  2. Was Bedeutet Dir Dein Rollstuhl/Rolli??
  3. An die Rollstuhlpretendern wie oft sitzt Du im Rollstuhl oder anderst gefragt wie oft Läufst Du noch oder bist Du vielleicht schon Feste im Rollstuhl??
  4. An den Rolli Was Findest Du Gut an deinen Rolli was findest Du schlecht an Deinen Rolli (Rollstuhl kann auch darauf antworten)
  5. Rollstuhl was findest Du am Rollstuhlfahren so gut und was könnte Deiner Meinung nach besser sein (Rolli kann auch darauf antworten!!)??

Bei meinen Fragen wird Keiner benachteiligt!!

NETTE und Freundliche Antworten sind Pflicht hier KEINE Beleidigungen oder sonstige nicht angebrachte Kommentare hier schreiben Gegeneinander NETT sein sonst werden diese Kommentare so schnell wie möglich gelöscht und im schlimmsten Fall wird Beantragt das der Benutzer einen Bann erhält!!

Rollstuhl
Wie lange dauert es, bis man mit dem Leben im Rollstuhl klar kommt - zumindest ungefähr?

Hallo gutefrage.net-Community.

Ich sitze seit Jahresanfang im Rollstuhl, ich bin schon eine gefühlte Ewigkeit auf Reha, soll aber bald entlassen werden, aber ich weiß nicht, wie das alles werden soll. Ich werde nie wiede richtig laufen können, ich will keinen Job im Büro, ich will auch nicht immer auf Aufzüge angewiesen sein (ich lerne zwar zurzeit im Rollstuhl Treppen hoch und runter zu kommen, aber trotzdem ... ), ich will auch nicht immer so auffallen und nicht immer was kaputt machen, wenn ich in einem Laden durch eine enge Regalreihe will, und was ist überhaupt, wenn ich mir mal meine Arme verletzen sollte, aus welchem Grund auch immer? Dann bin ich ja vollkommen auf Hilfe angewiesen. Ich wollte dieses Jahr mit dem Führerschein (begleitetes Fahren) anfangen, klar kann man auch im Rolli den Führerschein machen, aber ich kann nie mal eben aus dem Auto z.B. raus und rein wie ich will, ich muss dann immer erst die Rolliräder an den Rolli "ranmachen", mich umsetzen, raus - und das Ganze später wieder Rückwärts ... An den Winter will ich noch gar nicht denken -.- Wir hatten auch für die Osterferien eine Disneyland-Reise gebucht, meine Eltern wollen sich jetzt erkundigen, ob man das Zimmer gegen ein Rolligerechtes tauschen könnte, ich würde ja wirklich gern nach DL, aber die Rehaklinik ist einfach ein geschützter Raum sozusagen, da sind Leute, die auch im Rollstuhl sitzen, ich kenne die meisten Leute mittlerweile, fühle mich hier abgesehen vom Heimweh auch relativ wohl, aber meine Eltern sind halt immer noch total besorgt, kann ich ja auch verstehen, ginge mir ja auch nicht anders, wenn mit ihnen sowas wäre, aber sie sollen sich halt nicht immer nur Sorgen machen. Praktisch und physisch komme ich klar, nur psychisch noch nicht so richtig ...

Ich hätte jetzt zwei "kleine" Frage an euch:

  1. Wie lange dauert es, bis man sich an diese "neue Situation" im Rollstuhl gewöhnt oder was kann ich allgemein tun, damit ich damit besser klar komme? Meine Eltern informieren sich gerade auch über Rollstuhlbasketball, denkt ihr eine Rollibasketballgruppe könne mir helfen?
  2. Was kann ich tun, damit meine Eltern sich keine Sorgen mehr machen?

Das waren jetzt vielleicht ein paar mehr Fragen als zwei, aber wäre toll, wenn ihr mir zumindest die Eine oder Andere beantworten könntet. Wäre jedenfalls wirklich super. Liebe Grüße, schönen Montagabend noch.

Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein, Handicap, Psyche, gewöhnen, Gewohnheit
Kälteproblem im Rolli?

Hallo,

ich bin neu hier, heiße Lucy und hoffe, das Thema richtig untergebracht zu haben.

Ich bin seit einem Unfall im letzten Oktober an beiden Beinen amputiert und bin im Alltag im Rolli unterwegs.

Da dies mein erster Winter im Rolli ist (oder hoffentlich war, sollte es jetzt warm bleiben), bin ich auch mit einigen neuen Problemen konfrontiert worden, darunter auch folgendes:

Da ich die Beinstümpfe ja nicht viel bewege und warme Schuhe prinzipbedingt auch wegfallen, hatte ich von Anfang an mit kalten Stümpfen zu kämpfen.

Bis zu dem Kälteeinbruch von neulich war der Winter ja recht mild und ich kam mit Strumpfhosen und warmen Stumpfsocken ganz gut durch.

Als die Temperaturen dann allerdings in den zweistelligen Minusbereich gingen war das nicht mehr so witzig. Mit mehreren Socken über den Stümpfen ging es irgendwie, aber nicht für lange und wenig elegant.

Auch mein Sanitätshaus hatte keine wirklich befriedigende Lösung zu bieten und ich habe auch sonst nicht viel gefunden, was Abhilfe schaffen könnte...

Daher meine Frage an euch: Falls es hier Rollifahrer gibt, die das Problem kennen - kennt ihr vielleicht auch eine Lösung dafür?

Ich hatte mir schon überlegt, mir vielleicht von einem Schuster Überzieher aus Lammfell (sodass die Seite mit dem Leder nach außen und das Fell nach innen zeigt) machen zu lassen, um nicht mehr wie ein Michelinmännchen auszusehen, wenn ich wieder vom Frost heimgesucht werde, womit ja spätestens Ende des Jahres wieder zu rechnen ist.

Schon mal vielen Dank für eure Antworten und Erfahrungen.

Liebe Grüße

Lucy

Kleidung, Amputation, Behinderung, Gesundheit und Medizin, Rollstuhl
Was ist eurer Sinn des Lebens?

Servus,

was ist eurer Sinn des Lebens?

Also meiner, das beste aus mir zumachen, das heißt, jeden tag hart zutrainieren bzw an meine Grenzen zugehen, und irgendwann vielleicht im Bodybuildingbereich teilzunehmen. Würde mir sogar extra Freiwillig Medikamente einnehmen, weil meiner Meinung nach das Leben für mich eh wenig sinn hat außer Bodybuilding bzw training (Trainiere seit meinem 14ten Lebensjahr, und habe selber gestofft, und vermisse die kurze zeit, aber wurde leider erwischt und bin erst 16, also komme momentan schwer an das Zeug ran). Und sonst will ich Schule durchziehen, bald eine Ausbildung Anfangen und nebenbei bissl als Fitnesstrainer bzw Kursleiter arbeiten, als Minijob um nebenbei was zuverdienen. Also würde die Fitnesstrainer B lizenz machen, und irgendwann mir nen fettes Auto kaufen, ne rolli (ist nicht wirklich notwendig, nur wenn ichs Geld hätte) etc. und einfach auf alles Schei1en, mit allen flexxen und auf Tinder durchscrollen eine nach der anderen klären, jedes Wochenende durchraven und mir nebenbei ne fette Ampulle Testo vor der party gönnen und ne fette line koks.

Weil meiner Meinung nach, hat das Leben wenig sinn, außer sich Pfortzupflanzen, was ich Aufjedenfall nicht vor habe, also muss ich mir den Sinn suchen. Will auch Nebenbei als Stripper arbeiten, um mir alles zufinanzieren zukönnen, ich meine außer sich Steroide zuspritzen, im Training bis ans Limit zugehen, Seiten auf Sifra zuschneiden, sich gut kleiden und Gesund zuernähren reicht. Jeder Mensch würde so Gut Aussehen, Hässlich sind meistens nur leute die Fett sind, mager sind oder sich mies ernähren und dadurch zb zuviele Pickel haben, obwohl niemand eig großartig hässlich ist, jeder hat andere Geschmäcker und es liegt im Auge des Bertrachters.

Also was ist eurer Sinn des Lebens? Leben wie ein Sadcunt oder wie ein Sickcunt?

Ich mein ich verstehe die Leute nicht, die ne Familie etc. Gründen, das Leben ist doch viel zuschade dafür, man arbeitet jeden tag sein *rsch ab um seine Kinder bzw seine Familie zuernähren, um am ende quallvoll an irgendein Krebs zusterben, oder während du alt und verfaltet bist deine alte nebenbei Fremdgeht, oder dein Alter Sack Partner, je nachdem auf was ihr steht. Sowas wie Wahre liebe gibts nicht.

Also, was ist eurer Sinn des Lebens? S

Sport, Leben, Sinn, Sinn des Lebens, Sport und Fitness, zyzz, Lifestyle, Tinder
Brauche hilfe bei Praktikums Bericht !

also ich habe gerade ein praktikum mache das bei rewe( 3 wochen ) ich muss so praktikums berichte schreiben habe nur denn esrten und jetz bruche hilfe bei denn zweiten habe denn schon so ungewähr geschrieben aber da muss man schon so einiges verbesern ,deswegen brauche ich dringed hilfe von euch ! danke voraus


Am Dienstag denn 22.11.11 musste ich um 9 Uhr da sein.Zuerst habe ich die Aufgabe bekommen , das Anwesen der neu gelieferten Waren zu kontrollieren und anschließend auf den Lieferzeiten abzuhacken.Nachdem ich damit fertig war ,bekam ich die Aufgabe die neu gelieferten Handelswaren in die dafür vorgesehenen Regale einzuräumen , dabei hatte ich am Anfang ein wenig Schwierigkeiten gehabt den manchmal gab es kein vorgesehenen Platz für die Ware deshalb bekam ich von einen Mitarbeiter ein kleinen tipp wie man in solchen Situation vorgehen muss ,und zwar hinten auf jeden Produkt steht ja die Artikel Nr. ,man muss die letzten paar Zahlen merken und anschließend auf den Preisschildern nach dieser Nr. nachschauen denn es kann sein das es vielleicht ein Kunde oder ein Mitarbeiter falsch eingeräumt hat .Als ich damit fertig war ,habe ich in der Tiernahrung Abteilung und die pflege Zeugs Abteilung die ganzen Regale vorgezogen und danach die Leeren Kartons nach hinten in die Presse gebracht und gepresst .anschließend habe ich denn lehren Rolli in den Lager gebracht und ging in die Pause. Nach meiner 30'minütigen Pause, bekam ich die Aufgabe ein Rolli auszuräumen ,das heißt da waren verschiedene Waren drauf die am vorherigen tagen zu viel waren und nicht in die vorgesehenen Plätze reinpassten und die musste ich in die Regale einräumen .als ich fertig damit war brachte ich den Rolli mit den restlichen waren in den Lager weg .Zwischen durch kamen immer Kunden zu mir die Hilfe brauchten .Um 17 Uhr war auch schon der Feier Abend.

Beruf, Deutsch, Schule, Einzelhandel, Grammatik, Praktikum
Ich habe meinen Ex Mobber gestellt, muss ich Konsequenzen fürchten?

Guten morgen Leude, ich bin gerade so glücklich aber auch verzweifelt denn gestern Abend habe ich beim spazieren gehen im Stadtpark meinen bemittleidenswerten Ex Mobber getroffen. Der Typ hat mich damals jahrelang gemobbt, Na gut es waren auch ein paar andere dabei aber er war der Haupt Mobber, wegen ihm habe ich bis heute psychische Probleme. Der Mobber sitzt heute im Rollstuhl (keine Ahnung warum) ich war erst mal selbst erschrocken, dass so ein Lauch mir damals die Hölle heiß gemacht hat, als ich ihn getroffen habe habe ich ihn ausgelacht und seine Tasche vom Rolli gerissen und ins Gebüsch geworfen und gesagt kannste selber holen du Mistkerl. Man hat richtig gesehen wie es diesem nichts in den Augen wehgetan hat, dann bin ich weggegangen und er hat mir hinterher gerufen ich zeigt dich an, warte ab. Das witzige war als ich ihn getroffen habe hat er so getan als würde er mich nicht kennen, wie kann man nur so dreckig sein und sich nicht entschuldigen, eine Entschuldigung würde es aber trotzdem nicht gut machen. Das was ich gestern getan habe war das Mindeste was mir zusteht, ich hätte ihn auch vom Rollstuhl schupsen können aber ich habe ja noch Verstand. Mit welchen Konsequenzen müsste ich rechnen wenn er mich vor Gericht zieht? Würde das Mobbing die Strafe lindern?

Außerdem, ich bin 27 und er 28

Mobbing, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Konsequenzen
Schwieriges Verhältnis mit der Chefin - NORMA

Hallo ihr zusammen.

Es geht um folgendes. Ich bin in einen Bildungsträger, der mir hilft ( da es auf den normaeln Wege nicht ginge ) einen Ausbildungsplatz zu finden. Ich bin jetzt mitller 1 1/2 Monate in einer Norma Filialie und ich komm mit der Chefin überhaupt nicht zurecht. Ich verurteile keinen der böse zu mir ist nur es ist schon mittlerweile soweit das ich eine Angst habe vor ihr. Sie macht mich von der Kunden zur Schnecke wenn man die Werbung auspackt ( wird im Laden ausgepackt ) wenn mal in einer falschen Schütte liegt oder lässt mich erst die großen Angebitsrollis ( wo die ganze Werbung drauf ist ) rausfahren - vor ihre Füße und sagt mir dann erst das es der falsche sei ( es ist immer sehr unübersichtlich da es eine Filialie ist die mehr Angebot anbietet als andere Normas - von daher mehr Rollis ) obwohl sie mich schon mit ihn raus fahren sieht aus den Lager und sie weis ganz genau welchen Rolli man braucht ( sie kennzeichnet sie immer ). Ich geb mir echt die größe Mühe und bin auch fleißig nur ich weis in manchen Schichten echt nicht ob ich heulen oder lachen soll vor Verzweiflung. Sie hatt einfach eine Fähigkeiten einen so verbal " down " zumachen das ein die Spucke wegbleibt. Ich will aber auch nicht abbrechen, ich will stark bleiben und auch eigentlich da gerne weiter Arbeiten da die Kollegen sehr nett sind ( die eine mit der ich mich besonders gut versteh hat die Woche Urlaub - ) bin morgen mit ihr alleine in der Frühschicht mit ihr.

Habt ihr ein paar Tipps ?

Mobbing, Arbeitsplatz

Was möchtest Du wissen?