Bauchkribbeln als Warnzeichen?

Ich empfinde häuftig ein starkes Bauchkribbeln bei teils willkürlichen Menschen, denen ich begegne. Mir wird schlecht und es fängt sich an zu drehen, meine Knie werden weich. Bei meinem Ex empfand ich dieses Kribbeln sehr extrem, auch jetzt wenn ich ihn jetzt sehe könnte ich mich wortwörtlich noch fast übergeben. Gut das könnte man vielleicht noch als "verliebtheit" interpretieren, allerdings empfinde ich dieses Kribbeln auch stark autoritär überlegenen (nur männlichen) Personen wie bsp. Direktor, Väter anderer, etc.. Ein weiteres Beispiel.. ich hatte dieses Kribbeln bei einem Jungen. (dachte wegen Bauchgefühl ich finde ihn toll, schlecht sah er auch nicht aus) Kurze Zeit darauf, fing er an, mich fast schon zu stalken, jede früh stand er vor meinem Haus, vor meiner Schule, vor der fenstern unserer Klasse..Um das kurz klarzustellen, ich hatte mit keiner dieser Personen etwas (außer meinem ex natürlich..) und auch mit ihm habe ich nur 2-3 Smalltalks geführt, also keinen engen Kontakt gehabt. Etwas ähnliches ist mit mit einem Jungen unserer Parallelklasse passiert,weder dieses Kribbeln, wir schrieben einwenig, bis er meinen Freundinnen gegenüber sogar handgreiflich wurde. Mittlerweile hat sich das Gefühl verschlimmert und ich empfinde es mehreren Leuten, die ich auch nur vom sehen kenne gegenüber. Am Liebsten würde ich wegrennen, brechen, mich verbuddeln und ihm einfach nie wieder begegnen, obwohl es doch teils nur Fremde sind. Meine Frage weiß ich nicht so wirklich..aber habt ihr eine Erklärung dafür? Meine Freundinnen beharren auf Verliebtheit, aber das kann doch auch nicht sein! Geht es vielleicht einigen ähnlich..?? Danke

Psychologie, Kribbeln, Übelkeit, verliebtheit
Sollte er sie nochmal treffen, oder war das ein Warnzeichen?

Neulich habe ich meinem Freund ein bisschen bei seinem Date geholfen als wir zusammen bei ihm in seiner Wohnung waren.

Es lief alles gut, wir haben uns wunderbar Unterhalten und hatten generell viel Spaß und eine gute Atmosphäre.

Wir haben einen Film geschaut und als er zu Ende war stellte sich diese typische Frage ob sie noch die Nacht bleiben soll oder nicht. Ich fand die leicht peinliche Situation ganz lustig. Um etwas davon abzulenken schlug das Date von von meinem Freund vor lustige Videos auf YouTube zu schauen. Also habe ich mich zu den beiden gesetzt um auch mitlachen zu können.

Sie hat über die Fernbedienung langsam angefangen Buchstabe für Buchstabe "ANIMALS(space) GETTING(space) HIT(space) BY(space)CARS" einzuzippen. Mein Freund und ich schauen uns nur verwundert an und warten darauf das das die Pointe eines schlechten Witz ist, aber nein, Sofort macht sie russische Dashcamvideos an in denen Elche von Autos zerfetzt werden. Um ehrlich zu sein war das schon leicht creepy. Immer wenn ich vorgeschlagen habe etwas anderes zu schauen meinte sie "noch ein Video". Und dann noch ein Clip indem ein Hirsch von nem Truck umgenietet wird.

Ich schaue auf mein Handy und sehe das mein Freund mir geschrieben hat was zur Hölle hier abgeht!

Er erzählt ihr also irgendeine Geschichte das seine Eltern doch bald nachhause kommen würden und das sie doch nicht da schlafen kann, aber verspricht sie wiederzusehen.

Das alles tut mir total leid weil mein Freund nicht so viel Erfahrung hat und jetzt echt verwirrt ist

Was haltet ihr davon? Soll er sie wieder sehen?

Liebe, Freundschaft, Date, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, Umfrage
Was für ein Problem hat mein Lehrer mit mir?

Hi,

an meiner Schule ist ein Lehrer mit dem ich schon seit ca. 3 Jahren Probleme habe. Angefangen hat es damit, dass er mich von Anfang an auf dem Kieker hatte.

Er haute immer Sprüche über mich heraus wie z.B.: dass er schon immer mal wen mit roten Haare kennenlernen wollte (er erzählte ein halbes Jahr später das seine Oma rote Haare hatte) oder er zeigte einen Grammatiktest von mir mehreren Eltern als „Negativbeispiel“.

Als wir eine Exkursion mit der Klasse unternahmen kam er als Begleitperson mit. In der Stadt stellte sich ein Teil von uns in eine Warteschlange vor einer Kirche an, um eine besondere Marienfigur zu berühren. Er spottete dann über die Wunder der Marienfigur und war der Ansicht, dass ihm nun alle Wunder wiederfahren würden. Ich korrigierte ihn und wand mich dann von ihm ab. Er konnte nicht verstehen warum ich bei diesem Thema so empfindlich sei.

Ich habe ihn jetzt schon länger nicht mehr im Unterricht und dachte, dass ich jetzt endlich meine Ruhe habe, aber dem war nicht so,

ich ging vor ca. 1 Monat Nachmittags nach der Schule nach Hause als er mich im vorbeifahren lange anhupte. Heute wiederholte sich dass sogar morgens vor der Schule. Ich ging in der Pause zu ihm und fragte: ob er wisse, dass die Hupe innerorts nur als Warnzeichen verwendet werden dürfe. Er lächelte mich ironisch an und meinte :,, Ihm Rutsche immer die Hand aus wenn er mich sehe“ (Zitat).

Ich wollte erst nichts weiter unternehmen, doch eine Freundin riet mir, dass ich sein Verhalten gegenüber mir mit unserem Schuldirektor besprechen sollte. Ich bin mir jetzt unsicher ob ich das tun sollte, denn ich könnte ihn ja noch einmal im Unterricht haben.

Vielen Dank schon mal im Voraus!

(Ich bin übrigens ein Junge)

Mobbing, Schule, Verhalten, Schüler, Belästigung, Lehrer, Liebe und Beziehung, Abstimmung, Umfrage
Menschen können so lügen, wie Tiere nicht lügen können. Was meint Popper damit? Geben Sie Ihr Wissen über den vierten Aspekt (Argumentationsfunktion) an.?

Das ist der Text, falls es jmd lesen möchte:

Karl Popper: Funktionen der Sprache

Karl Popper (1902-1994) war ein österreichisch-britischer Philosoph und Begründer des „kritischen Rationalismus“. In seinen Werken beschäftigte er sich sowohl mit der Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie als auch mit der Sozial- und Geschichtsphilosophie.

[Bühler] hat darauf aufmerksam gemacht, dass alle Tiere, auch ich, sich jedenfalls ausdrücken. Ein Schwein, das grunzt: drückt damit einen inneren Zustand aus. [...] Der Ausdruck kann bis zu einem gewissen Grade als Sprache angesehen werden. Das ist, nach Bühler, das niedrigste Niveau der Sprache, das immer eine gewisse Rolle spielt, wenn gesprochen wird, aber das nicht an das

5 menschliche Niveau heranreicht. [...] Das zweite Niveau ist, was er die Auslösefunktion der Sprache nennt. Das bedeutet [...] dass, wenn ich jetzt spreche, ich hoffe, dass das in Ihnen, meinen Hörern, etwas auslöst, dass es Sie anregt [...] zu reagieren. Das ist die Auslösefunktion oder die Kommunikationsfunktion, die auch bei den Tieren eine große Rolle spielt. Und das Wichtigste sind hier bei den Tieren die Warnungsrufe oder Warnzeichen. Und auch Lockrufe, die etwa den

10 Geschlechtspartner anziehen. Das ist das zweite Niveau. [...] Fast alle Sprachtheoretiker [...] sprechen von der menschlichen Sprache, als ob sie nur Ausdruck und Kommunikation wäre. Aber das Eigentliche und Wichtige und Revolutionäre der menschlichen Sprache ist: Sie geht über die Ausdrucksfunktion und Kommunikationsfunktion entscheiden hinaus – zur Darstellungsfunktion. Sie kann Dinge beschreiben, die sich zum Beispiel, vor tausend Jahren abgespielt haben. Sie kann heute von der

15 Ermordung Julius Caesar sprechen, und sie kann Dinge beschreiben, die vielleicht in einem Jahr oder in hundert Jahren oder in tausend Jahren stattfinden werden. [...] Sie ist mit einem Wort nicht bloß auf Warnungs- oder Lockruf beschränkt, die für den Moment dienen, sondern sie ist in ihren Formulierungen nicht länger an den Moment des Sprechens gebunden. Und sie kann vor allem Theorien aufstellen: und sie kann diese Theorien, wenn sie sie aufgestellt hat, kritisieren. [...]

20 Wir können zum Beispiel darüber reden, ob wir Egoisten sind oder nicht. Die Sprache erlaubt es uns, einen Satz außerhalb von uns zu sehen und zu fragen: Ist dieser Satz richtig? Ist er wahr? Und damit fängt eigentlich erst der Satz an, ein Satz zu sein: mit der Möglichkeit der Unwahrheit des Satzes, mit dem Wahrheitsproblem. Ich habe übrigens diese drei Bühlerschen Stufen eine vierte hinzugesetzt, nämlich die argumentative Funktion der Sprache. Wir können darüber sprechen, ob der Satz wahr ist

25 oder nicht. Das ist dann eine eigene [Kategorie]. [...] Man kann das auch ganz kurz damit ausdrücken, dass der Mensch mit seiner Sprache zumindest in einer Weise lügen kann, wie es die Tiere nicht

danke im Voraus

Religion, Tiere, Sprache, Menschen, Kommunikation, Biologie, Ethik, Philosoph, Philosophie
Mein Kater faucht mich an

Hey, ich wollte einfach nur mal wissen, was mit meinem Kater abgeht. Der hat mich vor paar Monaten gebissen, weil ich mit ihm gespielt habe. Das war kein liebesbiss oder so. Das war ein aggressiver Biss. Er hat auch nichts durchgebohrt aber er hat gebissen. Daraufhin habe ich mit "Aua das tut weh" reagiert und er hat es empfangen dachte ich. Allerdings hat er mich schon 3 mal gebissen aber auch so nur als Warnzeichen. Ich mache ihm eigentlich so gut, wie nichts. Es passiert auch nicht mal, wenn ich mit dem Spiele. Eher in Situationen eher, wenn er etwas nicht darf. Gerade eben war er in meinem Zimmer und hat alles umgeschmissen worauf ich ihm dann mit einem höheren Ton gesagt habe "raus mit dir" und er wollte nicht und ich habe ihn weiter versucht rauszuschicken. Daraufhin hat er ganz frech gefaucht und mir leicht in den Fuß gebissen. Das war das zweite mal auf dieser Art, dass er mich gebissen hat. Er faucht mich seit neulich öfters an. Ich weiß nicht, wo sein Problem liegt und ob er einfach nur Regeln hast. Davor habe ich ihn auch so behandelt. Ich gehe mit meinen Tieren liebevoll um aber das macht mich traurig, wenn er sich so benimmt. Ich könnte da echt heulen, wenn er mich anfaucht. Ich bin das nicht gewöhnt und verstehe auch nicht wirklich, was das bedeutet. Er sitzt vor meiner Tür und miaut, dass er rein will nachdem ich ihn aus dem Zimmer "rausgeschmissen" aka in die Hand genommen und vor die Tür gesetzt habe und Verbot gegeben habe. Was mache ich denn falsch bitte? Wieso benimmt er sich so?

Tiere, Kater
Hat mein Freund Interesse an meiner besten Freundin?

Hallo zusammen,

mein Freund hat in den letzten Wochen ständig angedeutet, dass er meine beste Freundin attraktiv findet. Er fragt mich häufiger wie es bei ihr an der Dating Front aussieht, selbst wenn ich das Thema nicht angeschnitten habe. Neulich hatte sie das fünfte Date mit einem Mann, der keinerlei Interesse an ihr zeigte. Als mein Freund davon hörte, meinte er zu mir, dass er das nicht verstehen könne.

„Die würde ich nicht von der Bettkante stoßen.“, war seine Aussage. Und dass er bei ihr viel früher auf Angriff gegangen wäre. Zunächst habe ich mir nichts dabei gedacht. Nur weil wir zusammen sind, muss er ja nicht blind sein und er macht mir auch regelmäßig Komplimente, sucht immer meine Nähe. Was mir aber später sauer aufstieß, war, dass er angeboten hat, mal mit meiner besten Freundin alleine zu reden. Angeblich um ihr zu zeigen, was sie falsch beim Daten macht.

Ich fand das ziemlich geschmacklos, habe ihm auch gesagt, dass er das vergessen kann. Seitdem hinterfrage ich aber sein Verhalten bzw. auch meines. Es kann ja sein, dass er es nur gut meint, aber da schon zuvor die Andeutungen kamen, dass er meine beste Freundin attraktiv findet, sinkt mein Vertrauen zu ihm immer mehr. Ich denke nicht, dass da was passiert, aber das liegt eher daran, weil ich weiß, dass meine beste Freundin mir zu 100 Prozent loyal ist bzw. meinen Freund nicht attraktiv findet. Ich frage mich gerade, ob ich vor lauter Liebe zu ihm ein wichtiges Warnzeichen übersehe.

Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung
Soziopath mit Empathie

Hallo. Es kann sein, dass meine Gedankengänge wirr und unverständlich sind, aber ich suche eigentlich nur Personen, die möglicherweise dasselbe empfinden oder es zumindest nachvollziehen können.

Also, ich bin ein sehr selbstbewusster Mensch, gern dominant, mir fällt es nicht schwer soziale Kontakte zu knüpfen und ich bin ziemlich extrovertiert. Nun las ich vor einigen Tagen einen Artikel, indem stand, dass wenn man lügen kann ohne zu erröten, die Lügen sozusagen einfach locker leicht über die Lippen kommen und ziemlich überzeugend sind, dann sind das erste Anzeichen eines Soziopathen. Ich kann sehr gut lügen. Dementsprechend habe ich mich weiter im Internet belesen und fand diesen Artikel.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/wie-man-einen-soziopathen-erkennt-zehn-warnzeichen-die-sie-davor-schuetzen-koennen-einem-charism.html

Mindestens 80% der 10 Punkte, wie man einen Soziopath erkennt, treffen auf mich zu. Ein gróßer Unterschied ist jedoch, dass ich sehr gut sogar Empathie empfinden kann.

Nun die eigentliche Frage, auch wenn sie schwer zu beantworten ist, da ihr mich nicht kennt:

Bin ich ein "Soziopath" oder habe ich "soziopathische Charakter-und Einstellungszüge", aber ebenso empathische Fähigekeiten?

Oder bin ich einfach nur ein Soziopath, der sich selbst die Empathie einredet, da das manipulative mir ziemlich leicht fällt?

Dazu müsst ihr wissen, dass ich bisher sehr oft Menschen, die mir wichtig waren, wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen habe, weil der Reiz verloren ging. Also ich kann anscheinend nicht dauerhaft lieben, hatte auch noch nie einen Freund.

Gesundheit, Empathie, Psyche, Soziopath
Traumdeutung Kirch?

Hallo zusammen ich bin 20 jahre alt und eine Muslimen. Seit einem Jahr habe ich hin und wieder träume indem ich mich selbst in der Kirche sehe. Mit der Kirche verbinde ich mich sehr ich mag die Kirchenmusik, ich mag klassische Musik allgemein, und ich feiere mit meinen Freunden auch weihnachten ich habe sehr viele schöne Erinnerungen in der Kirche und ja ich bin Moslem.

ich hatte 9 träume wo ich mich in der Kirche sah und zwei davon empfand ich als sehr realistisch. Ich habe mich zwei mal als Nonne gesehen, 1 mal habe ich mein Geburtstag in der Kirche gefeiert, bei zwei träumen wurde ich von Demonen in der Kirche gejagt und bei den anderen malen war ich nur am beten in der Kirche. Manche träume waren schön andere aber eher ein Albtraum zb als ich von diesen Demonen/Kreaturen gejagt wurde.

ich beschäftige mich schon seit langem damit, habe auch nen Imam gefragt was das zu heissen hat und mich im Internet versucht schlau zu machen was für eine Bedeutung solche Träume haben sollen.

Es sind sehr viele Theorien in den Vorschein gekommen, ich habe sowohl in der muslimischen als auch in der christlichen Sicht machgeschaut aber bei beiden Bereichen sind immerwieder verschiedene Interpretationen gekommen. Ich habe auch gläubige katholische freunde gefragt aber vei allen kamen verschiedene Interpretationen.

kann mir jemand helfen? Kann es sein das ich in meinem früheren leben mal eine Nonne gewesen bin? Oder sind diese Träume Warnzeichen? Oder will Gott mich konvertieren?

kann mir jeman helfen? Langsam fang ich an diese Träume echt ernst zu nehmen.

Religion, Kirche, Traumdeutung
Angst vor fahrprüfung?

Hey,

Ich habe in einer Woche meine fahrprüfung und ich habe richtig schiss ,schon weil ich auch ab und zu Fehler beim Fahren noch mache.

Wie beim Berg hoch Auto absaufen oder zu spätes schalten oder zu zeitig . Genauso beim abbiegen ,wenn ich mit bremse steh ich automatisch auf der kupplung. Beim einparken bin ich manchmal noch zu dicht am andern Auto wenn ich längst einparke.

Ich habe fast 40 Fahrstunden und vor der Prüfung auch noch mal eine Fahrstunden.

Ich habe schiss zu verkacken , was ist wenn ich umkehren muss und ich von da bis Anfang zurück fahren muss und ich den Weg nimmer kenne , wo ich zum umkehren reingefahren bin ,weiß ich meistens aber nicht den kompletten Weg da bin ich echt eine Niete. Oder Beinchen Fahrstunden ist mir aufgefallen ,dass um einer Ecke aufeinmal eine Ampel ist die ich aber so schnell gar nicht wahrnehmen konnte ,wo es aber zum Glück grün war. Was ist wenn es auf einmal da rot ist und da ist aufeinmal um die Ecke glei eine ampel und man hat kein Warnzeichen gehabt .

Oder er mich auf einmal Sachen im Auto fragt, was so im Auto an Knöpfe und so sind. Oder ich nicht so weit rechts stehe .

Manchmal habe ich auch Angst, wenn ich zb. In einer 30er zone bin und ich bekomme dann nicht mit ,dass die 30 schon vorbei sind, weil da kein Schild ist .

Ab und zu ruckelt auch das Auto, entweder wo ich im ersten Gang bleiben musste ,weil ein Auto vor mir war ,was sehr langsam durch den Bus war und ich nur vom Gas immer gegangen bin und wieder drauf gegangen bin. Oder ich anscheinend zu schnell von der kupplung bin.

Ich will nicht verkacken . Schulterblick mach ich auch beim abbiegen ,aber wo zb. Rechts vor links ist schau ich kurz in die Straße und wenn nix ist ,fahr ich weiter . Oder manchmal wusst ich such nicht ob ich jetzt auf einer Hauptstraße bin ,wo zb. Kein Rechts vor links ist,weil da kein Schild war.

Oder außerorts gab es auch immer Strecken, wo ich nicht wusste ob da jetzt noch 100 sind ,weil die Strecke so klein und schmal war und nicht aussah als wäre es außerorts und da sind dann zb. Auch keine schilder

Habt ihr Tipps was ich machen kann.

Fahrschule, Auto und Motorrad
First Contact, bin ich Gott begegnet oder wahr es nur das Cannabis?

Ich habe schon reichlich Erfahrung gemacht mit Drogen, LSD, Pilze, MDMA, Cannabis, Amphetamine...aber das ist schon Jahre her, jetzt rauche ich hin und wieder eher sehr selten mal einen Joint.

Ich bin nicht gläubig, trotzdem hin und wieder höre ich mir gerne solche Worship Songs an, die positive Laune und der Flow ist einfach ansteckend auf mich.

Z.B Elevation Worship, "Here as in Heaven", oder "Where feet may fail."

Gott wird dort in den Songs und allgemein unter Gläubigen irgendwie immer als etwas personifiziertes dargestellt, was ich für mich persönlich nicht ganz nahvollziehen kann. Oder täusche ich mich da?

Beim letzten Cannabis Rausch war es dann so abgehoben, ich spürte eine richtige Präsenz, etwas dass den Raum und die Leere total ausfüllt....Ich fühlte mich nicht besonders beschützt, geborgen oder getragen von dieser Macht, jedoch spürte ich dass man nicht alleine ist, und verbunden ist mit dieser Energie....

Es wäre schön gewesen hätte ich gefühlt dass ich alle meine Sorgen, Ängste und Probleme jetzt einfach ablegen könnte, so war es aber nicht.

Mein Leben würde so weiter gehen, mit all den Hürden, Höhen und Tiefen, aber im Bewusstsein dass es etwas Mächtiges gibt, eine Präsenz die alles umhüllt.

Wirkt sich Cannabis bei euch auch so auf die Wahrnehmung aus, oder seit ihr dann eher breit und leer im Kopf?

Sollte ich einen weiteren Cannabis-Trip durchführen um der Sache auf den Grund zu gehen?...oder sind das schon Warnzeichen einer Psychose?....leichte Tendenzen sind vorhanden, Familiär und persönliche Gefühlslage manchmal.

Religion, Psychologie, Cannabis
Mathestudium Lehramt abbrechen?

Hallo :)

Ich habe ab diesem Wintersemester angefangen, Mathematik und Englisch auf Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen zu studieren. In Fremdsprachen bin ich sehr begabt, daher Englisch, und in der Schule war ich sehr gut in Mathe, und generell habe eine Leidenschaft für dieses Fach, aber ich komme im Studium nicht wirklich voran.. Ich frage mich jetzt, ob das normal ist, bis man sich auf die Abstraktheit aus der Uni "umstellt", oder ob es nicht doch ein Warnzeichen ist, dass ich schon am Anfang den Pfaden verloren habe..

Ich bin sehr fleißig dran, arbeite jede Vorlesung und Übung nach, und investiere meine ganze Zeit in Mathe. Jedoch, jedes Übungsblatt sieht nur "unmöglicher" aus und es fällt mir sehr schwer, aus der Theorie selbst auf eine Lösung zu kommen.. Die Tutorien sind auch so gemacht, dass man selber auf die Lösungen kommen muss, und man am Ende die bespricht, und wenn, dann erst beim Ansehen einer Lösung kann ich was nachvollziehen. Bei komplexeren Themen bin ich genauso schlau wie vor dem entsprechenden Tutorium.. Ich bin gerade am überlegen, ob ich mich nicht doch überschätzt haben soll, und trotz meiner Leidenschaft für Mathe, warum ich auch sehr gerne das Fach später unterrichten möchte, ob ich doch nicht einfach nicht begabt genug bin, um die abstrakte Theorie zu verstehen..

Warum ich gerade so verzweifelt bin: Ich habe noch Englisch und Bildungswissenschaften. Beide vernachlässige ich, sodass ich hoffentlich einen halben Schritt in Mathe weiterkommen kann, was aber auch nicht genug ist, um am Ende des Semesters die Matheklausuren zu bestehen.. Jedoch, obwohl ich für Englisch gar keine Zeit habe, überhaupt irgendwas zu machen, bin ich eine der Besten aus dem Studiengang. In Bildungswissenschaften komme ich auch gut voran, obwohl ich da auch gar nichts machen kann, weil ich die ganze Zeit an Matheaufgaben hocken muss.. Ist das normal? Oder sollte es doch nicht so schwer sein, auch wenn im 1. FS?

Ich weiß, ich bin nicht die einzige meiner Kommilitonen, die es so schwer mit Mathe hat.. Aber laut Statistik bestehen auch nur 20% derjenigen, die sich für Mathe beworben haben, vielleicht sind diejenigen Kommilitonen einfach auch überfordert. Ich will es nur vermeiden, mich 2+ Jahre mit Mathe durchzukämpfen, nur sodass ich dann doch lieber das Fach wechseln würde.. War jemand in so einer Situation? Ist es gerade normal? Ich habe gehört, dass die ersten 2 Semester ja die schwersten sind, aber ich weiß nicht, wie schwer "zu schwer" ist, und wie schwer "machbar" ist.

Vielen Dank im Voraus!

Studium, Schule, Mathematik, Lehramt, mathematikstudium, Studium abbrechen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Fett abbauen oder Muskeln aufbauen?

Hallo zusammen!

ich bin echt verzweifelt und eigentlich gar nicht der Typ hier so mein Problem auszubreiten, aber ich erhoffe mir vielleicht einen guten Rat.

Im Februar 2021 habe ich wegen Unzufriedenheit mit meinem Körper mit einer Diät angefangen (Start mit etwa 65 Kg bei 164 cm, weiblich, 20 J.) und habe für circa vier Monate nur zwischen 1400 und 1500 Kalorien gegessen. Zudem habe ich 6x pro Woche Homeworkouts gemacht (Zwischen 30 und 60 Min täglich, hauptsächlich Cardio und Bauch/Beine). Das Gewicht auf der Waage ist relativ schnell und konstant nach unten gegangen bis ich Ende Mai bei circa 56 Kg angekommen war. Zu dem Zeitpunkt steckte ich schon ziemlich tief im Wahn von extremem Kalorienzählen und täglichem Wiegen. Meine Periode ist ab da zwei Monate ausgeblieben und mir sind mehr Haare ausgefallen als vorher (und das tun sie noch immer), ständiges Frieren und kontinuierliche Gedanken übers Essen. Der Verlust der Periode war für mich das letzte Warnzeichen und ich habe wieder angefangen mehr zu Essen und den Sport drastisch reduziert.

Seit Juni esse ich nun immer so um die 1850 Kalorien (obwohl diese Kalorienrechner immer etwas anderes sagen um das Gewicht zu halten), habe nur noch 2-3 Mal die Woche Sport (Homeworkouts) gemacht. Das Zählen der Kalorien kann ich bis heute nicht richtig aufgeben und ich Ende immer wieder beim Rechnen. Da ich noch immer nicht richtig zufrieden mit meinem Spiegelbild bin, habe ich mich überwunden und im Fitnessstudio angemeldet. Dort mache ich nun 2 Mal die Woche einen Kraft-Ausdauer-Zirkel (45 Min). Mein eigentliches Ziel war aber von Anfang an schlank zu sein und definierte Muskeln zu haben, blöd das so zu sagen, aber halt dieses typische „Fit Girl“ Aussehen.

Aber ich bin mir permanent unsicher wie ich das nun angehen muss. Momentan wiege ich um die 58 Kg und esse so ungefähr 230g Kohlenhydrate, 80g Proteine und 50g Fett pro Tag. Richtiges Krafttraining mache ich meiner Meinung nach nicht. Eigentlich wollte ich im Fitnessstudios primär mit Gewichten arbeiten, aber im diesem Bereich traue ich mir leider nun noch rein gar nichts zu (liegt wahrscheinlich an einem sehr geringen Selbstbewusstsein und viel Angst…). Deswegen schaffe ich nun auch nicht mehr als diese zwei Runden Zirkel an zwei Tagen der Woche.

Sollte ich nun versuchen noch Fett abzubauen, das noch am Bauch und an den Beinen ist? Oder Muskeln aufbauen und mehr essen? Ich habe mich auch schon mit dem Begriff „Skinny Fat“ auseinandergesetzt und ob das bei mir möglicherweise auch der Fall ist. Mein Körperfettanteil wurde im Fitnessstudios gemessen und liegt bei 27%.

Vielleicht kann mir jemand hier von seinen eigenen Erfahrungen berichten und damit helfen.

Ernährung, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
Geschwindigkeitslimit auf Deutschen Straßen keinen Sinn?

Ich habe vor kurzem erfahren, dass Kreuzungen oder Einmündungen Geschwindigkeitsbeschränkungen nicht aufheben. Da sind dann aber mehrere Probleme aufgetreten, die überhaupt keinen Sinn ergeben.

Bitte nur antworten, wenn mich die Antwort weiterhilft :D

  1. Ich habe eine Strecke, wo ein 30er Schild mit Zeitbeschränkung 22-6 Uhr steht. Soweit kein problem. Das Problem an der Sache ist nur, dass danach nie ein 50er Schild kommt. Also die 30 werden nie aufgehoben und gelten bis zum Mond. Also da ist praktisch ein 30er Schild mit der Zeitbeschränkung und dann mehrere Kilometer mit vielen Kreuzungen kein einzigen Geschwindigkeitsschild mehr ^^ Also bis wo gelten die 30? Wenn die für die gesamte Strecke gelten, warum hören dann die 30er Schilder einfach auf und alle die danach in die Straße abbiegen können nichts von der Beschränkung wissen ... Aber so ist es halt irgendwie, wenn man die Regeln befolgt... Macht für mich überhaupt keinen Sinn
  2. Ich habe es häufiger, dass in einer Strecke wo ein normales 30er Schild steht ohne zusätzliches Schild, plötzlich ein 30er Schild steht, mit einer Zeitbeschränkung. Also ich habe ein 30 Schild ohne zusätzliches Schild, und dann nach der nächsten Kreuzung steht éin 30er Schild für 22-6 Uhr. Ja aber eigentlich gild ja noch das alte Schild... Ich habe es versucht zu googlen, aber konnte nichts dazu finden, ob das erste Schild dann aufgehoben ist. Also ich habe überall nur gefunden, dass ein 30er Schild nicht durch ein weiteres 30er Schild aufgehoben werden kann ... Wenn das stimmt, dann wäre da wo die 30 nachts sind ja auch tagsüber 30 und alle die in die Straße abbiegen und das erste 30er Schild nicht gesehen haben keine Ahnung dass da immer 30 sind ... Also ich bin der festen überzeugung dass dort tagsüber 50 sein sollen, aber wenn man alle Regeln befolgt ebend halt nicht, wenn ich das richtig sehe. Oder kann ein 30er Schild doch durch ein weiteres 30er Schild mit Zeitbeschränkung aufgehoben werden? Also außerhelb dieser zeit dann?
  3. Ich habe oft ein 30 Schild mit dem Warnschild "Straßenschäden". So wie ich es gelernt habe, gilt ein 30er Schild nur, solange die Warnung noch aktiv ist, also der Grund vorhanden ist, wie z.b. eine Baustelle. Was ist aber, wenn man den Grund nicht erkennt? Wie weit gilt dann das 30er Schild mit Straßenschäden? Also an der Stelle sind keine größeren Straßenschäden als sonst und danach kommt kilometerweit kein 50er Schild mehr ... Also zumindets nicht bis zum nächsten 30er Schild. Was soll man dann machen? Das gleiche habe ich auch mit Bodenwellen oder Spurrillen. Also die Straße wurde vor kurzem neu gemacht, aber das 30er Schild mit dem Warnzeichen für "Bodenwellen" oder "Spurrillen" ist immernoch vorhanden. Die Straße ist aber vollständig eben. Also keine Wellen vorhanden? Wie weit gelten dann die 30? Rein theoretisch dürfen die doch dann garnicht zählen, oder nicht? Weil es aufgehoben ist, wenn der Grund nicht mehr besteht.

Ich hätte noch mehr ähnliche Situationen.

Danke für die Antworten.

Straßenverkehrsordnung
Unsere vier Kaninchen gehen plötzlich aufeinander los

Hallo zusammen, da wir dieses Forum schon oft herangezogen haben, um uns mal andere Meinungen zu bestimmten Fragestellungen anzusehen und uns i.d.R. immer Entscheidungshilfen geliefert wurden, haben wir uns jetzt mal angemeldet, da wir selber einen ganz konkreten Problemfall haben: Wir haben vier Zwergkaninchen. Zwei davon haben wir vor ca. 3,5 Jahren gekauft - es sollten zwei Brüder sein. Nach ca. 2 Monaten lagen aber plötzlich drei nackte Neugeborene im Stall - was uns zu dem Schluß kommen ließ, dass es wohl eher Bruder und Schester waren, die man uns verkauft hatte. Den nächsten Fehler haben wir dann gemacht.......und haben den Bock nicht schnell genug vom Weibchen getrennt, so dass nach einigen Wochen zwei weitere Neugeborene hinzukamen. Drei der fünf haben wir dann nach einiger Zeit abgegeben. Das Elternpaar und ein Geschwisterpaar aus dem ersten Wurf (Bruder und Schwester) haben wir behalten. Die Böcke haben wir dann zu gegebener Zeit -vor ca. drei Jahren- kastrieren lassen. Die Kaninchen haben in unserem Gartenhaus ein Gehege -ca. 3 mal 1,5 Meter groß. Von ihrem Innengehege können die Kaninchen durch ein Loch in der Wand in einen Teil unseres Gartens (>250qm), der komplett Kaninchen-flucht-tauglich gesichert wurde. Dies haben alle vier in den letzten Jahren auch sehr gerne in Anspruch genommen. Nur selten -zum Fressen oder wenn unser Hütehund im Garten zu sehr gehütet hat- sind die Ninis mal ins Innengehege marschiert. Ansonsten waren sie bei Regen, Sonnenschein, Sturm, Hagel und Schnee immer draußen. Am vergangenen Donnerstag haben wir dann gesehen, dass büschelweise Fell im ganzen Garten lag. Einer der beiden Böcke hatte ca. 8-10 kleinere bis mittlere Wunden, die wir dann entsprechend versorgt haben. Der Tierarzt hat ein Antibiotika gespritzt und gemeint, dass sie am besten nur noch unter Aufsicht in den Garten sollen, da er einen Jung-Marder als Täter vermutete. Aufgrund der erfolgten Kastration schloß er eine Aggression untereinander aus. Da wir aber nicht sicher waren, ob er Recht hat, haben wir das Innengehege in drei Teile geteilt und die Kaninchen getrennt -- nur räumlich, nicht optisch. Die beiden Mädels sitzen zusammen und die beiden Jungs jeweils allein. Heute haben wir dann alle vier in dem größeren Teil des Geheges zusammen gesetzt - wir daneben auf Beobachtungsposten. Drei Minuten ging es gut - doch dann gingen die Böcke heftigst aufeinander los. Also: den Sohnemann raus -er schien der Aggressor zu sein- und weiter gucken. Die junge Häsin gab ständig Klopf-Warnzeichen und nach kurzer Zeit wollte Daddy dann sein Frauchen (oder Schwester, s.o.) besteigen, worauf diese aber gar keinen Bock hatte. Daraufhin wurde Papa ihr gegenüber auch ganz schön agro. Also: Alte Trennung wieder hergestellt. Jetzt giften die Böcke sich halt durch´s Gitter an, während die Mädels vergnügt im Garten rumhoppeln. Was bitte sollen wir jetzt machen? Gibt es eine Chance die bis letzte Woche währende Kaninchen-Idylle wiederherzustellen?

Kaninchen, Tiere, Zwergkaninchen
Herzstolpern in bestimmten positionen, Atemnot und im oberenbauch bis brust schmerzen?

Hay leute, ich habe ein riesiges problem zu zeit.

Ich bin jetzt 21 Rauche seit 10 monaten nicht mehr leicht übergewichtig und studiere zur zeit und besitze keime vorerkrankung von den ich weiß.

Jetzt zu mein problem, vor 10 monaten habe ich gemerkt das ich ich ständig tief einatmen ich weiß nicht ob das zur atemnot zählt auf jeden fall hatte ich immer ein gwfühl das ich kaum luft bekomme und hatte ein leichten druck in der brust. Ich wartete 1 tag aber ea ging nicht weg worauf hin ich nächsten tag ins krankenhaus gefahren bin und die ärzte meinten das es ein warnzeichen vom herz kommen kann. Ich hatte bis zu den Tag geraucht 4 jahre geraucht und hatte ab den tag auch sofort aufgehört mit alkohol und rauchen. Im krankenhaus hatte ich dann ein 20 stunden ekg bei dem nichts auffällig war, meine blutwerte waren auch inordnung und es wurd ein uktraschall von meinem herz gemacht wo auch alles inordnung war. Die ärzte meinten ich soll mein hausarzt aufsuchen der mich dann weiter berät.

Also war ich nun beim hausarzt der mich versicherte das in den nächsten 20 jahren nichts mit mein herz passieren wird da ich nich sehr jung sei und alle test sehr gut waren aber er leitete mich weiter zu einem orthopäden weilner meinte das die atemnot vom rücken kommen könnte. Zeitgleich habe ich mir noch einen termin bei einem lungenfacharzt gemacht um meine lunge wegen der atemnot abzu checken. In der zeut bin ich oft ins krankenhaus gefahren weil ich einfach dachte das ich ersticken werde und mich immer auch parnik atacken bekommen habe zeitgleich die das alles nochmal etwas schlimmer gemacht habe. Un mich aber immer etwasbzu beruigen habe ich an mein Handy dann den sauerstoff gehalt in meinem Blut gemessen der immer zwischen 97-100% war, dadurch konnte ich mir einreden das mit mir alles gut ist und ich noch luft bekomme. Der orthopäde meinte dann das Ich eine blockade In der bws und mein rpcken sei sehr hart. Er knackte mit einer bestimmten methode mein rücken sehr sehr laut und meinte es müsste in den nöchsten 3 tagen besser werden. Es wurd aber nicht besser abber auch nicht schlimmer der ortophäde hat meine hws und bws dann geröntgt und hat eine leichte skulliose der bws festgestellt er meinte es sei aber nicht schlimm. Mit der zeit wurden bestimmte teile meiner hände taub und mir wurde oft schwindellig.

Nach 1 monat hat auch mein herz angefangen zu stolpern aber nur in bestimmten positionen z.b. wenn ich auf der seite liege und dann tief einatme stolpert mein herz und wenn ich mich nach vorne beuge oder mich strecke.das macht mir natürlich alles mega oanick weshalb ich oft nicht schlafen konnte

Der lungenfacharzt meinte es kommt von meiner psyche weil die test auch alle gut waren und zum schluss ging ich nich zum kardiologen der mein herz auch abgecheckt hatte also ekg belastungs ekg 24h ekg und noch ein ultraschall aber es war alles gut....

Jetzt weiß kein arzt weiter und keiner kann mir helfen..

Hilfe

Herz, Gesundheit und Medizin

Was möchtest Du wissen?