Einbau WLAN/Bluetooth-Karte - wie bisherige Mainboard-WLAN/BT ausschalten?

Ich habe mir vor kurzem einen kabellosen Kopfhörer (Sony XB900N, ist für meine Frage wohl weniger wichtig) geholt um beim Arbeiten/Spielen am Desktop-Rechner eben kein Kabel habe und auch mal in andere Räume in meiner 2-Zimmer-Wohnung zu gehen kann mit Musikbeschallung (z.B. auf dem Balkon).

Vorweg, die Verbindung via Bluetooth mit dem Kopfhörer und meinem Smartphone klappt wunderbar (beide BT 5.0), kann das Smartphone nahezu überall in der Wohnung ablegen, und ich habe perfekten Empfang (also kann Musik empfangen).

Mein Desktop-Rechner ist gut 9 Jahre alt, hat auf dem Mainboard u.a. ein integriertes Bluetooth-Modul. Da klappt der Empfang nahezu gar nicht. Ich müsste direkt am Rechner sitzen bleiben, darf allerdings nicht den Kopf bewegen. Nach Recherche hat unterstützt das Mainboard (Asus P67) BT 2.x, daher habe ich schon versucht mit einem USB-Dongle abzuhelfen, klappte aber nicht.

Nun wollte ich mit einer WLAN-Karte (Gigabyte GC-WB1733D-I) meinen alten Rechner mit BT 5.0 aufwerten, nur, wie funktioniert das, das der Rechner "merkt", bei Bluetooth NICHT auf den Mainboard-BT zu zugreifen, sondern das BT-Modul der frischeingebauten WLAN-Karte zu benutzen?

Grundsätzlich: Wie "gut" ist die BT-Verbindung allgemein, wenn das Modul im Rechner (bzw. hinten am Rechner) verbaut ist? Durch die Bauart eines Desktop-PCs wird sicherlich die Verbindung behindert, aber spielt das ebenfalls eine Rolle wenn nicht die BT-Version 2.x sondern 5.0 greift?

Und wieso kriege ich keinen Empfang mit einem 5.0-USB-Dongle (für 6 Euro) hin?

PC, Computer, Technik, Bluetooth, Technologie

Was möchtest Du wissen?