Wie erstelle ich ein Objekt eines Interfaces in Java?

Ich soll für eine Aufgabe in der Uni ein Programm schreiben, in welchem ich einen Buffer erstelle, der niemals voll ist... Leider ist die Aufgabenstellung meiner Meinung nach unglaublich schlecht gestellt, weshalb ich komplett verwirrt bin.

Aufgabenstellung:

Als nächster logische Schritt folgt der Puffer, der „fast nie“ voll ist; die einzige Ausnahme sei, wenn es nicht genug Speicher gibt. Das heißt, der Puffer soll automatisch wachsen, wenn der Puffer voll ist, und zwar bis kein Speicher mehr verfügbar ist.

Implementieren Sie eine Klasse UnlimitedBuffer

• mit einem Konstruktor der als Formalparameter ein Objekt bekommt, welches das In- terface VariableBuffer implementiert und

• einer append-Methode, mit einen AbstractBufferRing-Objekt als Formalparameter, dessen Inhalt zum UnlimitedBuffer-Objekt hinzugefügt wird.

Tipps

• Sie können das VariableBuffer-Objekt benutzen, um einen automatisch wachsenden Puf- fer zu implementieren.

• Eine gute Richtlinie ist die Größe des Puffers immer zu verdoppeln, wenn der Platz ausgeht.

Würden die nicht mit irgendwelchen Interfaces Arbeiten wär mir die Aufgabe absolut schlüssig. Ich verstehe den Konstruktor nicht... Wie kann er ein Objekt bekommen, welches ein Interface implementiert. Ich dachte an Type-Casting das geht aber wohl nicht. Ich soll im Konstruktur also die Fallabfrage haben, welche die Methode append ausführt, insofern der Buffer voll ist. Die Methode jedoch hat den Parameter Abstractbufferring Objekt. Abstractbufferring ist eine abstrakte klasse. Ich kann doch von abstrakten Klassen keine Objekte erstellen oder?

Kann mir bitte jemand hierbei helfen?

Danke im Vorraus Victor.

Schule, Java, Interface, puffer, buffering, TU Berlin
Warum ist die Filmreihe mit Wolverine/X-Men so unlogisch?

Ich hab mir damals ALLE Filme mit Wolverine angeschaut (in richtiger Reihenfolge)

Ich muss sagen die ganze Geschichte ist Kopfzerbrechend und ab und zu unlogisch.

Ich dachte ich kenn die Geschichte von Wolverine von Anfang bis Ende. Aber vorhin hab ich mir X Men Apokalypse angeschaut und Wolverine hatte dort ein Autritt was mir so einiges klar wurde...

Die Geschichte geht bis "Zukunft ist Vergangenheit" am Ende wo Wolverine in der Vergangenheit ins Wasser fällt und von Stryker gefunden wurde, hat man mit dem Experimente gemacht und seine Erinnerung gelöscht, das heißt Wolverine aus der Zukunft hat die Vergangenheit so verändert dass er sogar eine neue Origins Geschichte bekommen hat.

Meine erste Frage ist, wenn seine Origins Geschichte so wie in X Men Apokalypse verändert wurde, ist die Geschichte X Men 1, 2, 3 und Weg des Kriegers jemals passiert oder ist eine neue Hintergrundgeschichte gekommen?

Meine zweite Frage ist warum es 3 Stryker gibt... eine in Origins der so um die 40 Jahre alt aussieht, eine in X Men 2 der so um die 50 Jahre alt ist und in X Men Apokalypse der so 20-30 Jahre aussieht. Das macht kein Sinn! Warum hat man in X Men Apokalypse nicht einfach den Stryker aus Origins genommen?

Und meine dritte Frage die wahrscheinlich niemand beantworten kann. Als Stryker (in Apokalypse) den Wolverine aus dem Wasser gefunden hat, begann ja seine Origins Geschichte mit dem Adamantium, wie konnte Stryker, Logan überzeugen das Experiment mitzumachen? In der alten Origins Geschichte wollte Logan, sich einfach an Victor rächen. Aber in der neuen Origins Geschichte (Apokalypse) gabs ja keine Gründe.

Ein Außenseiter oder einer der nicht alle Filme angeschaut hat würde die Geschichte garnicht verstehen. Unglaublich.

Film, Filme und Serien, Marvel, wolverine, X-Men

Was möchtest Du wissen?