Emetophobie(Angst zu erbrechen), ich halte es nicht mehr aus. Was kann ich tun?

Ich weiß gar nicht wie ich alles erklären soll damit es nicht zu lang wird. Also ich bin 19 und habe eigentlich schon immer eine milde Form der Emetophobie gehabt. Übergeben war für mich schon immer die schlimmste Folter. Ich würde lieber sterben als mich übergeben zu müssen. Deswegen esse ich auch zum Beispiel keine Tomaten auf leeren Magen, weil ich mich davon mal übergeben musste, als ich noch klein war (ich weiß komplett verrückt). Doch seit Monaten ist es richtig schlimm.

Ich muss mich nicht oft Übergeben, deswegen ist meine Angst nie hochgekommen. Aber seit ich vor ungefähr 5 Monaten meinen ersten Magen-Darm-Infekt seit bestimmt 10 Jahren hatte, ist mir plötzlich jeden Tag schlecht. Körperliche Ursachen gibt es keine also kann es nur psychisch bedingt sein. Ich bin komplett am Verzweifeln jeden Tag habe ich durch diese Übelkeit Angst mich Übergeben zu müssen und dadurch auch Angst vor der Übelkeit selbst, was sie noch schlimmer macht. Immer wenn mir schlecht ist, kommt in mir dieser Gedanke hoch, dass mir diesmal vielleicht wirklich schlecht ist und dadurch mach ich mich selbst komplett verrückt. Es ist ein Teufelskreis. Je mehr Angst ich habe, desto übler wird mir und je übler mir wird desto mehr Angst habe ich. Des Öfteren habe ich dadurch auch richtige Panickattacken.

Ich kann einfach nichts mehr machen. Essen fällt mir schwer, weil ich denke, dass ich mich mit leerem Magen nicht übergeben muss. Auto fahren trau ich mich nicht und allgemein Raus gehen ist für mich grad die Hölle. Ich kann mich nicht mehr mit Freunden treffen oder irgendwas Anderes machen was Spaß macht.

Ich bin komplett am Verzweifeln, weil keiner diese Angst versteht und ich denke, dass mein Leben jetzt für immer zerstört ist. Deswegen hoffe ich auf Leute zu treffen, denen es ähnlich geht wie mir oder die ihre Emetophobie überwunden haben und mir Tipps geben können. Also bitte nur antworten, wenn ihr selber Emetophobie habt.

Angst, Psychologie, Emetophobie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Übelkeit, verzweifelt
Soll ich meine jüngere Schwester wegen übler Nachrede anzeigen?

Hallo Leute!

Meine jüngere Schwester hat einige Zeit bei uns gewohnt zusammen mit ihrem Sohn (6)

Sie hat in ihrer Wohnung die Miete nicht gezahlt , und musste raus...

So haben wir sie aufgenommen!

Leider hat sie sich an keinerlei Regeln gehalten, so hat sie sich von meinen Kindern bedienen lassen, hat zu den Lebensmitteln , und dem Haushalt nichts beigetragen , ist am Wochenende feiern gegangen, und hat mir den Jungen aufs Auge gedrückt, und hat auch mal einen Kerl mit gebracht...

Sie hat sich also benommen wie eine Königin, und wir waren ihr Personal!

Irgendwann haben wir gemerkt, dass Geld fehlt, bei mir in der Handkasse, bei den Kindern in der Spardose , und sie hat meinem Mann die Visa geklaut, und hat Online bestellt ...

Als ich sie denn auf frischer Tat ertappt habe, habe ich sie umgehend auf die Straße gesetzt, und mir war es auch egal was aus ihr den dem Kind wird, weil sie uns das Leben zur Hölle gemacht hat!

Sie ist denn in eine Mutter Kind Einrichtung gekommen, und hat jetzt ihre eigene Wohnung!

Nun muss sie aber für ihr Leben selber aufkommen! Weil bei uns kommt sie nicht mehr rein...

Aus Rache verbreitet sie jetzt Lügen über meine Familie: Zb soll mein Mann sie beim Duschen beobachtet haben, und sie angefasst haben...

Mein Mann hasst meine Schwester, und er steht auch nicht auf Rubens Frauen...

Über mich verbreitet sie, dass ich Alkoholikerin bin, die ihren Haushalt nicht im Griff hat...

Auch über meine Kinder verbreitet sie jetzt Lügen!

Soll ich sie jetzt anzeigen?

Sie zerstört unser ganzes Leben!

Danke

Familie, Polizei, Anzeige, Schwester
Warum wird der AfD jetzt wieder eine Mitschuld an Hanau in die Schuhe geschoben?

Immer wieder das selbe...

Kaum begeht ein Deutscher eine Strafttat gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund, explodieren förmlich die Medien und die Politik.

Dann wird der AfD natürlich wieder die Mitschuld an der Tat gegeben.

Bei dem Täter handelt es sich offenbar um einen schizophrenen Mann, der auf psychischer Sicht krank war und in keiner realen Welt lebte. Charakterlich war ein ein übler Narzisst, der wie er schrieb, dieses Deutschland für sein Land hielt.

Er hielt rechtsextremistisches und völkisches Gedankengut für den einzigen Ausweg aus seinen Problemen.

Von daher sollte man meiner Meinung nach nicht nur eine Seite der Tat begutachten, so wie es Medien und Politik machen, dass er ein Rechtsextremist gewesen sei und ein rassistisches Gedankengut besaß, sondern auch die Tat unter dem Aspekt der psychischen Erkrankung und seiner Wahnvorstellungen!

Man muss verstehen, dass die meisten Extremisten jeder Art nicht psychisch krank sind, sondern von ihrer Ideologie voll und ganz überzeugt sind! Sie leben in der realen Welt, sind aber von ihrer Ideologie, wie auch immer diese zustande kam, als ein Ideal überzeugt.

Die AfD ist nicht verantwortlich für Menschen, die grausame Taten begehen.

Taten jeglicher Art und Weise sind zu verurteilen!

Religion, Deutschland, Politik, Psychologie, Demokratie., Hanau, Meinungsfreiheit, Nationalsozialismus, Partei, Rassismus, Rechtsextremismus, AfD, Philosophie und Gesellschaft
Soll ich ihr meine liebe gestehen auch wenn sie einen freund hat

Liebe Community auch wenn es mehrere foren im internet meines problems bezüglich gibt hab ich keines gefunden dass mir so recht weiterhilft.

Nun zum problem Ich habe mich ordentlich in eine freundin verkuckt wir nennen sie Hilde xDD

Ich geb euch mal so grobes hintergrund wissen Also Hilde und ich kennen uns jetzt seit einem guten jahr, sie hat mich damals gefragt ob ich mit ihr zum abschlussball tanzen möchte da ich noch niemanden hatte hab ich ja gesagt... Am anfang waren wir halt dann mal öfters zusammen weg um uns halt auch kennzulernen, und so vor nem halben jahr ist mir dann aufgefallen dass ich mich schon ziemlich verknallt hab. Ein kumpel von mir kennt sie schon länger und hat mir dann erzählt dass sie seit 2 jahren nen freund hat das war vor ca 5 monaten. weil man die freundin eines typen nicht angräbt (als wäre das so einfach) hab ich es dabei belassen und versucht sie zu vergessen. Bis dann vor ca 2 monaten durch den tanzkurs der kontakt wieder stärker wurde. Sie hat sich zu dem zeitpunkt von iihrem freund getrennt gehabt -übler kerl- also hab ich beschlossen zum tanzkurs ordentlich gas zugeben Gut ausschaun, gut riechen, freundlich, witzig xDD, komplimente machen etc. Dass hat auch super geklappt, doch dann hab ich erfahren dass sie wieder mit ihrem ex -übler kerl- zusammen is, ich aber zu dem zeitpunkt schon wieder total verknallt war

Auch wenn man es nicht macht hab ich beschlossen zu kämpfen und sie für mich zugewinnen.

In 2 wochen ist bei uns in der nähe volksfest und ich hab beschlossen es ihr direkt zu sagen sprich dass ich mich in sie verkukt hab und gern mher als nur mit ihr befreundet wäre usw. Ich bin mir durchaus darüber im klaren dass ich wenig chancen habe dass da draus was wird aber es (dass wisst ihr sicher selbst) frisst einen einfach auf dass die ganze zeit mit sich rumzutragen. Nur hab ich eben eine große angst. Dass sie wenn sie weiß dass ich verknallt in sie bin, sie den kontakt abbricht

dass ist eben meine zwickmühle ich will mit ihr zusammen sein aber ich will sie nicht ganz aus meinem leben raus haben

was denkt ihr soll ich machen?????????

was feststeht ist, dass ich wenn ich es ihr sage persönlich mache ich finde das gehört sich einfach wenn man ne reife erwachsene beziehung will nicht so kindergarten sms dass erfordert zwar mut den ich eig. nur im begrenzten maß besitze aber da muss man dann halt durch oder?

achja noch was zu mir vielleicht ist es ja relevant bin seit kurzem 18 (JUHU) würde mich durchaus als erfahren mit dem ganzen beziehungskram sehen : )) aber eben nicht mit so einer situation sie ist 17

ich bedank mich schon mal im voraus allein dafür dass ihr euch den kleinen roman durchlest bitte entschuldigt rechtschreibung und satzbau nicht meine stärke außerdem is es 3 uhrxDDD

grüße phillip

Liebe, Tipps, Liebeskummer, Beziehung, Meinung
Ich bin so scheiße! Was tun:/?

Ich hab keine Ahnung mehr was ich tun soll. Ich lästere über meine besten Freunde, spiele mit dem Gedanken Fremdzugehen obwohl ich meinen Freund über alles liebe, ich nehme Drogen, nutze Menschen für meinen Vorteil aus und verletze diejenigen Personen, die mir am wichtigsten sind.

Ich bereue es hinterher immer und entschuldige mich für die Scheiße, die ich gebaut habe. Ich hasse mich manchmal fast selbst dafür dass ich mich so verhalte und will es ändern. Aber ich kann es nicht. Vielleicht ist es auch einfach ein übler Charakterzug oder etwas dergleichen, auf jeden Fall ist es fast unmöglich dagegen anzugehen. Gestern war ich mit meinem Freund auf einem Festival, wir haben beide getrunken. Als er mit Freunden woanders war und ich mit meinen Freundinnen herumgelaufen bin, habe ich einen Typen heftigst angeflirtet, und als wir wieder weggegangen sind habe ich gemeint, dass ich fast mit ihm rumgemacht hätte weil ich ihn süß fand. Heute war ich mächtig erschrocken wie ich es habe fertigbringen können meinen Freund dermaßen zu hintergehen. Bevor ich mit ihm zusammenkam, habe ich mit sehr vielen Jungs geflirtet& etwas gehabt, wahrscheinlich wegen Aufmerksamkeit und Selbstwertgefühl, ich weiss es nicht. Was kann ich tun um (- wahrscheinlich trifft es das am besten) ein besserer Mensch zu werden? Ich kann nicht so weitermachen wie bisher, ich tue zu vielen Personen weh und mache mir selbst alles kaputt.

Danke für eure Antworten ♥

Liebe, Psyche
Wie geht man mit Hatern um?

Ich habe möglicherweise es geschafft ein ordentliches Fass zu öffnen. Es geht darum das es jemanden da draußen gibt der nicht in Deutschland lebt und somit nicht von dem Gesetzt "Übler nachrede" betroffen ist. Diese Person ist fixiert darauf mich in jeder Hinsicht auf jeder Plattform schlecht zu machen und mir ebenfalls Lügen unter zu schieben um mein Spiel auf Steam schlecht zu machen.

Es geht soweit das er versucht bei anderen Users auf Steam in denn Kommentaren und unter den Reviews von meinem Spiel Lügen über mich zu verbreiten wie das ich gestohlen hätte und keine Rechte an gewissen Inhalten hätte auf Steam, wobei ich es extra mit einem Screenshot von den Entwicklern wiederlegen konnte. Darauf hin bohrt er nur noch tiefer, Disslikt alles was geht, liket alles was er selber postet direkt nach dem posten (so schnell das niemand anderes es hätte in der Zeit bewerten können)

Ich weiß selber nicht mehr weiter was ich tun soll. Ich habe seit Tagen nicht mehr geschlafen und meiner Verstand ist ein einzelner Trümmerhaufen!

Es geht darum das ich Charactere verwendet habe aus einem Programm wo man selber Charactere in 2D designen kann. Und nur die Tatsache das ich das Programm für das machen der Charactere benutzt habe ist der einzigste grund warum Er denn ganzen Hass verbreitet. Selbst wenn man ihn Beweise zeigen kann, verbreitet er weiterhin Lügen als wäre es Nie gewesen und Erfindet nur weitere Gründe unter den "Beweisen" Ob ich den Entwickeler von X/Y auch das und das alles gefragt hätte...

Was genau soll ich jetzt tun?

YouTube, Menschen, Psychologie, Hass, hater

Was möchtest Du wissen?