Wie verhindere ich Eiskristalle in selbstgemachtem Eis?

Hallo!

Ich habe in einer Eismaschine mit Kühlakku (Krups G VS2 41 Perfect Mix 9000) ein Eis nach folgendem Rezept zubereitet:

  • 200ml Sahne
  • 400ml Milch
  • 2 Vanilleschoten
  • 100g Zucker
  • 80g Glukosesirup
  • 2 TL Johannisbrotkernmehl

Den Zucker habe ich in Sahne und Milch aufgelöst, Vanillemark dazugegeben, anschließend alles 24 Stunden im Kühlschrank (Null-Grad-Zone) heruntergekühlt. Am nächsten Tag sollten dann Glukosesirup und Johannisbrotkernmehl untergemischt und anschließend die Eisrohmasse in die Eismaschine gegeben werden.

(Quelle: http://selbstgemachtes-eis.blogspot.de/2014/02/ein-vanille-eistortchen.html)

Geschmacklich ist das Eis super geworden und auch die Konsistenz nach 24 Stunden im Tiefkühler bei -18 Grad ist klasse. Allerdings haben sich trotz des Einsatzes von Glucosesirup ganz feine, aber im Mund deutlich spürbare Eiskristalle gebildet, die bereits direkt nach der Zubereitung in der Eismaschine vorhanden waren (also nicht erst nach dem Einfriere).

Frage: Wie kann ich diese Eiskristalle verhindern?

Meine Überlegungen:

1) mehr Johannisbrotkernmehl als Emulgator

oder

2) Johannisbrotkernmehl bereits zur warmen Masse dazugeben, damit sie sich besser löst

oder

3) Trockenglucose statt Sirup, um den Wasseranteil nochmals zu verringern

oder

4) Teile des Zuckers durch Invertzuckersirup ersetzen

Was meint ihr? Welche Herangegensweise wäre am vielversprechendsten? Oder habt ihr noch eine ganz andere Idee?

Schonmal danke für eure Tipps!

Rezept, Eis, eismaschine
Selbstgemachtes Sashimi enttäuschend, ganz anders wie vom Lieferservice, warum?

Ich liebe Sushi und Sashimi. Nun habe ich mir vorgestern aufgrund eines Tipps bei Lobsterking 1 Kilo Lachs in Sushiqualität bestellt, da ich mir einfach daraus Sashimi machen wollte. Ich bestelle mir neben Sushi wenn ich welches vom Lieferservice kommen lasse auch immer eine Portion Sashimi mit und das ist immer sooo köstlich. Nun kam mein Lachs heute morgen tiefgefroren, wie es sein sollte, hier an. Ich habe ein Stück entnommen, den Rest in den Tiefkühler gepackt und das Stück so wie ich es zuvor recherschiert habe in einen Plastikbeutel gegeben und zum auftauen in den Kühlschrank gestellt. Ca. 6 - 7 Stunden sollte das dauern, es dauert aber ganze 12 Stunden. Naja, egal, jedenfalls hab ich mich den ganzen Tag schon drauf gefreut, mein Schatz hat mir extra Wasabi, Ingwer und Sojasauce besorgt und vor einer Stunde war es dann soweit: Der Lachs war aufgetaut. Ich habe ihn dann in schmale Streifen geschnitten so wie es sein soll aber dann kam die große Enttäuschung: Er schmeckte einfach nicht so wie beim Sushi Lieferservice. :o :( Auch ist seine Farbe eher zartrosa anstatt dem satten rot-orange, welches der vom Sushi Take-out immer hat. UND er war von der Konsistenz her viel fester, hatte richtig Biss, wobei der vom Take-out immer ganz "sanft und zart" ist und im Mund zergeht. WAS IST DA SCHIEF GELAUFEN? Der Fisch ist super frisch, da kann ich nix aussetzen, er riecht nicht mal ein bisschen sondern ganz frisch und er war auch sehr teuer. Nun habe ich ihn mir um 1 Uhr Nachts noch in die Pfanne gehauen und gebraten, weil ich ihn nicht bis morgen mittag noch aufgetaut im Kühlschrank lassen wollte. Was ist da jetzt anders als an dem Lachs vom Lieferservice? Bin ziemlich ratlos...

kochen, essen, Sushi, Lebensmittel, Fische
Wie stehe ich mit meinen Ausgaben?

Hey Leute!

Momentan bin ich Azubine für den Beruf der Hotelfachfrau. Ich bin direkt kurz vorm Antritt in ein Personalzimmer umgezogen und fühle mich hier pudelwohl, leider hat dieses Zimmer seinen Nachteil... meine Chefin hat es strikt verboten, im Personalhaus zu kochen.

Geschichte dahinter ist, dass irgendein Idiot hier mal Backofen, Herd, Kühlschrank, Tiefkühler und Geschirrspüler an eine Mehrfachstecktdose gesteckt hat. Das Resultat war ein lauter Knall und eine hohe Rechnung fürs Reparieren. Seitdem sind Kochinstrumente hier verboten.

Uns wurde vor Corona Personalessen für 3,40 angeboten, was ich auch fast jeden Tag fürs Mittagessen genommen habe, und zum Frühstück und Abendessen habe ich Brot oder Müsli gegessen. Leider wird es jetzt dank der Umstände nicht mehr angeboten und ich muss trotzdem versuchen, ohne Kochen warmes Essen aufzutreiben.

Es hört hier keiner wirklich drauf, selbst ich habe eine kleine Induktionsplatte und ein paar Kochtöpfe, aber ich kann es mir nicht leisten großartig zu kochen, da ich weder den Platz habe um Sachen wie Kartoffeln zu lagern, noch will ich riskieren, dass meine Chefin es herausfindet (sie wohnt halt direkt nebenan und geht 3 Mal am Tag mit ihrem Hund am Persohaus vorbei, außerdem kann sie jederzeit mit Ankündigung eine Durchsuchung unserer Zimmer verordnen).

Momentan lebe ich hauptsächlich von Dosenfutter, Nudeln, Brot, Müsli und Takeout (ganz ehrlich ich brauch auch mal was anderes als den langweiligen Kram), ganz selten kauf ich mir auch Fleisch, was ich mir in Topf brate. Ich gebe im Monat ca. 200 für mich selbst aus, was die Lebensmittel angeht, Getränke nicht mitgezählt. Da bin ich schon auf Sirup umgestiegen, dass ich mir mit Leitungswasser mixe.

Wie seht ihr das? Ist das noch in Ordnung? Gibt es irgendwelche Alternativen, wie ich ohne großartig zu kochen, trotzdem abwechslungsreich essen kann?

Ernährung, Finanzen, Gesundheit und Medizin
warum ist mein Zimmer 365 Tage im Jahr ein Backofen?

Ich war bestimmt schon auf 30 verschiedenen Foren und anderen Websites und hab dort JEDE Antwort mehrmals ausprobiert aber nichts hilft

Ich wohne mit meiner Familie in einen Haus (kein Apartment) wo wir ein Erdgeschoss und einen 1. Stock haben. Mein Zimmer liegt in etwa in der Mitte des 1. Stocks und gleich unterm Dach mit einem Kippfenster. Normal wird mein Zimmer nur von Mittag bis Abend von der Sonne bestrahlt und das Badezimmer (welches nebenan liegt) z.B. von Mittag bis Sonnenuntergang, welcher ebenfalls auf der Seite des Badezimmers untergeht, aber dort ist es fast immer kühl oder neutral, aber mein Zimmer ist IMMER eine Sauna egal was ich mache. Selbst im eisigen Winter reicht mir ein Shirt, kurze Hose und dünne Socken in meinem Zimmer, oder noch weniger xD

Das einzige Fenster bei mir schließe ich den ganzen Tag und mache es nur Nachts auf und tagsüber mache ich eine UV Schutzfolie drauf also dass mein Zimmer komplett abgedunkelt ist. Zwar hab ich dann pausenlos Dunkelheit darin aber es hilft ein ganz ganz klein wenig. Hab auch schon versucht nasse Handtücher aufzuhängen übers Fenster oder vor den Standventilator aber die helfen nicht und machen alles nur nass. Den Ventilator drehe ich nur Nachts ein und schalte ihn morgens dann aus. Manchmal aber wenn es am Abend wirklich unendlich heiß ist lasse ich ihn dann schon 2 bis 3 Stunden laufen damit das Zimmer etwas abkühlt.

Bettzeug in den Kühlschrank oder Tiefkühler hab ich 2 mal probiert, aber das ist mir dann immer viel zu viel Arbeit. Bis ich das dann wieder Bettfertig habe ist es schon wieder warm und selbst wenn ich mich ins kalte reinlege, ist es nach max. 5 min wieder aufgetaut. Außerdem schlafe ich immer nackt. Hin und wieder lege ich auch ein feuchtes Handtuch über mich, aber das hilft auch nicht wirklich und ist sehr unangenehm.

Ich spüre auch wie mein Körper eine extreme Hitze produziert und wie er sie ausstößt bzw. abstrahlt. Manchmal habe ich wirklich Atemprobleme und glaube, dass ich gleich einen Hitzschlag bekomme vor Wärme. Die Ärzte meinen aber alle immer nur, dass das bei mir normal ist und das mein Körper einfach mehr Hitze produziert und empfindlicher darauf reagiert.

Haushalt, Sommer, Hitze, Gesundheit und Medizin, Hitzeschutz, Hitzewelle
Welchen Essensplan empfehlt ihr mir?

Wie gesagt ist das jetzt die verbesserte Version meiner Frage, da es in der vorherigen viel zu chaotisch war und ich jetzt auch ein paar mehr Infos und Tipps dazuschreiben kann

Also mein Ziel ist es wieder zu trainieren und Muskeln aufzubauen aber ohne Fleisch, Fisch, Zwiebeln und Käse (Käse als Sauce ist OK). Gleichzeitig will ich meine Fettreserven im Bauch und Brustbereich und in den Oberschenkeln abtrainieren und was mir auch sehr wichtig ist meine Skelett-Unterarme zu trainieren sodass sie auch muskulöser werden abe dafür muss ich erstmal dort fett ansammeln oder ? Inzwischen sind die wirklich mega dünn und bestehen wirklich nur aus Haut und Knochen. Hab auch schon 4 mal versucht sie zu trainieren aber bisher hat es nie geklappt

Also fürs tägliche Frühstück dachte ich mir einen fettarmen Joghurt + Haferflockenmüsli + kleingeschnittenes Obst

Und jetzt bei den Hauptmahlzeiten meinen viele was anderes aber ich dachte mir eben

Gekochtes Gemüse aus dem Tiefkühler (Brokkoli, Karfiol, Mais, Erbsen, Bohnen), Reis, Pasta (Nudeln), Kartoffeln, Linsen wenn dann am besten pur und Spinat (Creme und Blattspinat). Eier müsste ich dann mit sehr wenig Öl zubereiten oder eben hart kochen und am besten noch viel puren Blattsalat (entweder gemischt oder Eisberg)

Falls jemand meint, das ich etwas vergessen habe soll er es bitte erwähnen oder einen Alternativplan einblenden

Nüsse und Shakes könnte man eventuell so zwischendurch zu sich nehmen

essen, Ernährung, Training, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Vegetarier, Essensplan
Stromkreis Probleme im Wohnschlafzimmer!?

Guten morgen!

Seit etwa 4 Uhr habe ich alle 5 Minuten einen Internetausfall. Mein PC wird komplett aus dem Internet gekickt, während der Router einfach normal weiter läuft. Außerdem gehen manchmal plötzlich PC Monitor und Maus aus für ein bis zwei Sekunden.

Ich habe einen Verdacht woran das liegt, aber ich bin kein Elektriker.

Seit Anfang Januar hab ich den großen Kühlschrank und den Tiefkühler im Wohnschlafzimmer stehen, weil ich die Küche Stück für Stück entsorge und die Wände danach ausmalen möchte. Der Kühlschrank scheint den Stromkreis oder so kurzzeitig zu unterbrechen oder die Spannung zu vermindern, ich weiß es nicht! Mein Gaming PC selbst läuft normal weiter. Aber Bildschirm und Maus gehen kurz aus. Und das jedes mal wenn der Kühlschrank anfängt zu kühlen. Er macht ein kurzes klickgeräusch und kühlt, sofort beim klickgeräusch gehen Bildschirm und Maus kurz aus für max 2 Sekunden.

Vermutlich ist jetzt auch mein Router deshalb am rumspinnen.

Mit dem Wlan am Gaming PC hab ich allgemein öfters Probleme (am Laptop gar nicht). Ich nutze für ihn einen Wlan Adapter, der jetzt schon ein paar Jahre alt ist, aber tadellos funktioniert. Mit jedem Anbieter hatte ich bisher das Problem, dass das Internet regelmäßig ausfällt für meinen Gaming PC. Aber nie alle 5 Minuten, das ist neu.

  • Problem 1 Wlan: Liegt das an meinem PC oder am Internet Provider? Wie gesagt, funktioniert das Internet am Handy und Laptop problemlos, solange der Router nicht spinnt. Das einzige Gerät das ständig die Verbindung verliert ist mein Gaming PC. Deshalb hab ich es länger über LAN betrieben statt Wlan. Es war schneller und stabiler.
  • Problem 2 Strom: Mehr kann ich dazu nicht sagen. Kennt sich hier jemand mit Elektrik und Stromkreisen bzw Spannungen aus? Es ist lästig so zu zocken.
Computer, Technik, Strom, Elektrik, Technologie, Stromkreis

Was möchtest Du wissen?