Wer hat die Kosten zu tragen?

Hallo :)

Wir wohnen in einer Mietwohnung mit Garten und einem Teich.

Unser Vormieter hatte sich immer um den Teich gekümmert. Nachdem er verstorben ist wurde an dem Teich nichts mehr gemacht, ganze 4 Jahre lang. Dementsprechend sah der Teich aus.

Der Garten ist von 3 Seiten her einsehbar, liegt mitten im Ortskern. Unsere Nachbarn haben uns immer wieder erzählt wie schön der Garten/-teich mal war und und und also haben wir uns entschlossen alles nach und nach wieder herzurichten, natürlich nicht lediglich für die Augen der Anwohner sondern auch für unsere. Der Teich hat auch schon ziemlich gestunken....

Bepflanzt war der Teich mit Schilf, ohne Sperre. Dadurch dass das Schilf ungehindert wuchern konnte wurde die Teichfolie an vielen Stellen durchbohrt.

Wir haben nun in 2 Tagen dass Wasser abgelassen, die Folie gereinigt, das Schilf entfernt, Wurzeln an die wir rankamen entfernt, die Löcher geflickt, die Steine aus den Wurzeln entfernt und gereinigt und alles wieder aufgefüllt. War wirklich sehr viel arbeit aber leider haben wir die Folie wohl nicht komplett abgedichtet bekommen...Somit müssten wir jetzt die Folie ersetzen.

Da aber der Teich angemietet ist, der Vermieter den Teich hat bauen lassen bzw. selbst gebaut hat würde ich nun gerne wissen wer die Kosten für den Wiederaufbau zu tragen hat?

Der Teich hat die Maße 7x5x1m und fasst circa 17.500l. Die Kosten für Folie+Vlies+Wurzelsperre belaufen sich auf circa 810€. Machen würden wir es selbst.

Wer hat die Kosten zu tragen?
Garten, Mietwohnung
Ist es normal, dass der Wasserstand im Teich an einem Tag um 2 cm sinkt?

Ich habe in letzter Zeit zunehmend beobachten müssen, dass der Wasserpegel im Teich weiter und weiter zurückgeht. Zunächst dachte ich noch, es könnte an dem warmen Wetter liegen, doch das Absinken erscheint mir mittlerweile suspekt, gerade auch nachdem bei den mit Wasser gefüllten Gefäßen, die um den Teich herum stehen, kein derartiger Rückgang erfolgte.

Verdächtigen tue ich derzeit die Teichfolie, v. a. weil das Absinken (2 cm binnen 24 Stunden bei einer Oberfläche von 2m x 2m) im weitgehend unbepflanzten Tiefwasserbereich stattfand. Seit Samstagmittag (zuletzt aufgefüllt) sank der Wasserstand insgesamt (Tiefwasserbereich + Flachwasserbereich = 3m x 2m) um über 15 cm, sodass der Flachwasserbereich mittlerweile trocken liegt.

Ich las, dass man das Wasser am besten bis unter das (potenzielle) Leck absinken lasse (bei dem Alter der Teichfolie durchaus möglich). Nun habe ich allerdings erst vor Kurzem den Flachwasserbereich neu bepflanzt und das Wasser getauscht und bin etwas mit mir am hadern, wie die angemessenen Arbeitsschritte aussehen sollen.

Teilt ihr meine Vermutung soweit? Oder ist es tatsächlich eher ein (zugegebenermaßen ungewöhnlich starker) natürlicher Effekt?

Wie würdet ihr euch verhalten, was das weitere Vorgehen (insb. bzgl. der Leckortung) angeht? Hat jemand in diesem Bereich Erfahrung, um mir hierbei weiterhelfen zu können?

Grüße aus NRW

Natur, Wasser, Sonne, Allgemeinwissen, Garten, Teich, Hitze, Wärme, Gesundheit und Medizin
Ist Meerschweinchen Haltung so korrekt?

Hallo,

ich hätte gerne Meerschweinchen. Informiert habe ich mich bereits, im Internet, in der Bücherei. Ein Buch („Das große Kosmos Handbuch Meerschweinchen“ von Christine Wilde) habe ich mir gekauft.

Zum Gehege: Es soll ein Klappgehege werden, 1 Meter hoch. Zusätzlich kaufen wir ein Katzennetz, um die Bewohner vor unserem Kater zu schützen. Die Platten sind teils MDF Platten und Plexiglasplatten. Das Gehege ist dann 6 qm groß, es werden 3-4 Schweine, je nachdem was für Gruppen das Tierheim momentan hat. Der Untergrund ist Teichfolie, satt Einstreu wollen wir Tücher nehmen, die mehrmals wöchentlich gewechselt werden.

Zum Standort: In dem Zimmer sind es ca. 22-15 Grad. Ich bekomme noch ein Rollo, daher kann ich nicht genau sagen, wie viel Grad es dann haben wird. Momentan sind es mittags 24-26 Grad. Das Zimmer ist auf der Nordseite des Hauses. Und es ist mein Kinder/Jugend/Schlafzimmer, wie ihr’s auch nennen wollt :) Jedenfalls wohne und schlafe ich drin und bin auch oft dort. Also an Unterhaltung würde es den Schweinchen nicht mangeln :)

Zur Ernährung: 3 Malzeiten täglich, anfangs werde ich mich wohl nach den Futterplänen aus diebrain.de und denen aus dem Buch richten, später dann nicht mehr. Im Sommer gibt’s auch immer frische Wiese ;) Im Urlaub werden es evt. nur 2 Mahlzeiten. Ist das okay? Oder muss man sich da um noch jemanden kümmern, der auch mittags schaut und füttert?

Zu den Tieren: Werden Meeries vom Tierheim werden. Ich denke, die haben da Meerschweinchen, die sich dann auch schon gut in ihrer Gruppe zurechtfinden, werde dann eine gut funktionierende Gruppe nehmen. Wird wohl Ende August, September so weit sein.

Zu mir: Ich bin 14, habe 2 Kaninchen und 1 Kater, die ich fast alleine versorge und auch zum Tierarzt gehe. Ich werde vor allem die Meerschweinchen versorgen, natürlich kann jemand einspringen, falls ich krank bin.

Was haltet ihr davon? Was kann ich verbessern? Habt ihr Tipps? Danke!

Tiere, Haustiere, Meerschweinchen, Haltung, Tierhaltung

Was möchtest Du wissen?