Zimmerpflanzenexperte gesucht! Wer kennt sich mit Fensterblättern aus?

Hallo,

habe jetzt seit etwa 3 Monaten ein Fensterblatt (glaube zumindest, dass es eins ist) in meinem kleinen und eher dunklen Zimmer.

Als ich es bekommen habe gings ihm wunderbar aber seit es hier ist viel schlechter. Ich gieße es regelmäßig, achte darauf jedcoh nicht zu viel Wasser zu geben, lüfte das Zimmer täglich und die Temperatur liegt normalerweise bei 20 grad. irgendwann hat es dunklere blattspitzen bekommen

und dann sogar irgendeinen Schädling ( siehe fotos)

. sether habe ich kleine Fliegen im zimmer (auch auf dem foto: kaum zu sehen, ist der "schwarze punkt")

die gerne um die pflanze schweben und auch andere in der Wohnung schon "angegriffen" habe. Hab mir damals im Baumarkt ein mittel besorgt um sie zu bekämpfen (hab ich damals im Baumarkt empfohlen bekommen, irgendwas chemisch was wohl ggen Blattläuse hilft, hab leider die Verpackung nicht mehr) und hab es ie auf der packungsanleitung beschrieben angewendet.

Bevor ich jetzt 2 Wochen nicht da war hab ich es geduscht (hab gelesen das mögen die).

Die Luft in meinem zimmer ist eher trocken von der Heizung aber ich mache fast täglich meinen kleinen verdampfer an um die Luftfeuchtigkeit etwas zu steigern.

Unser Wasser hier ist sehr kalkhaltig.

Noch eine (vielleicht dumme) FRage. Habe seit heute eine Tageslichtlampe (damit ich besser lernen kann und weil früher in der Nähe des Äquators gelebt habe und mir Sonnenlicht im Winter sehr fehlt). Kann ich damit auch meine Pflanze beleuchten? Also würde ihr das helfen??

Vielleicht kann mir jemand anhand all der Infos sagen, was es sein könnte, das meine Pflanze hat und/oder was ich tun kann, dass es ihr besser geht.

Vielen, vielen Dank!!!

Zimmerpflanzenexperte gesucht! Wer kennt sich mit Fensterblättern aus?
Pflanzen, Pflege, Zimmerpflanzen, Dünger, Luftfeuchtigkeit, Schädlinge, Standort
Suche gute rote Henna-Haarfarbe?

Hallo,

bisher hatte ich mit Hennafarben noch kein Glück, vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich.

Meine Naturhaarfarbe ist Mittelaschblond (ca. so wie auf dem Foto, nur nicht so glänzig, eher so wie die dunklen Stellen)

Und ich möchte rote Haare (Richtung Mahagonie). Meine Haare sind ca. Schulterlang und ab ca. der Hälfte ist schon meine Naturhaarfarbe nachgewachsen, unten in den Längen sind noch Reste von der Blondierung, die jetzt eben etwas rötlich geblieben ist durch Hennaprodukte)

Ich habe bereits Sante von dm (mahagony) und Khadi (rot) aus dem Internet bestellt, bin aber mit beiden Produkten nicht wirklich zufrieden. Gerade die khadifarbe verspricht intensives Rot, aber meine Haare hatten oben am Ansatz wo meine Naturhaare sind nur einen ganz schwachen Rotschimmer, den man auch nur bei Sonnenlicht oder unter einer Tageslichtlampe sieht und in den Längen ist es knallorange geworden, obwohl auf der Packung intensives Rot steht. Jetzt fühl ich mich frustriert und veräppelt, denn die Packung war echt teuer.

Kennt jemand alternative Pflanzenhaarfarben, die besser funktionieren? Möchte nicht mehr chemisch färben, das hat meine Haare leider total kaputt gemacht.

P.S. Ich weiß, dass ich wegen der rauswachsenden Blondierung keine gleichmäßige Farbe hinbekomme, mir gehts in erster Linie um meine Naturhaare, weil ich die in Zukunft gerne irgendwann mit einer schönen Pflanzenfarbe einheitlich rot hätte.

Suche gute rote Henna-Haarfarbe?
Beauty, DM, Henna, Pflanzenhaarfarbe, khadi

Was möchtest Du wissen?