Ist das ein guter Strandkorb?

Ich möchte mir einen Strandkorb kaufen. Habe ein Modell gefunden, das mich interessiert. Kann sich jemand mit Erfahrung bitte mal die Beschreibung durchlesen und beurteilen, ob der was taugt, ist ja ziemlich günstig:....

Dieser XINRO® Strandkorb ist ein Volllieger-Modell. Zwei Personen bietet er mit seinen Maßen von 118cm Breite, 90cm Tiefe und 160cm Höhe viel Platz. Unsere zwei im Lieferumfang enthaltenen Nackenkissen und Kuschelkissen sorgen für höchsten Sitzkomfort. Eine weitere Besonderheit sind die ausziehbaren Fußstützen, die in dem Unterbau unter der Sitzbank leicht verstaut werden können. Durch die zwei vorhandenen Tansportgriffe lässt sich der Strandkorb einfach zur Sonne platzieren. Mit unserer im Angebot enthaltenen Premium Strandkorb Schutzhülle ist Ihr Strandkorb auch bei schlechtem Wetter gut geschützt, sogar eine Überwinterung ist möglich.

XINRO® Strandkorb Komfort: - in 4 Positionen schwenkbare Rückenlehne (Volllieger) - unsere Premium Strandkorbschutzhülle im Wert von 50 EUR ist bereits im Angebot enthalten. - wetterfestes und UV-beständiges Kunstoffgeflecht - strapazierfähiger Markisenstoff (280g/mm²) - ausziehbare Fußstützen - 2x Nackenkissen sowie 2x Kuschelkissen für hohen Sitzkomfort mit abnehmbaren und waschbaren Bezügen. - 2x Transportgriffe - 2x schwenkbare Tische - 4x Zeitungstaschen in den Korbseiten - schwenkbare Sonnenmarkise - DIY-Bauweise inkl. Aufbauanleitung - rostfreie verzinkte Beschläge

inkl. Premium Strandkorbhülle: - sehr starkes Premium Polyester-Gewebe (Bootsplane) - Atmungsaktiv durch an den Seiten enthaltene Lüftungsöffnungen - Möwenkotbeständig - 100% wasserdicht und winterfest - 2x Schlaufen zum Aufrollen der Hüllenöffnung - 2x Reißverschlüsse zum Öffnen und Schließen der Strandkorbhülle

strandkorb, kaufentscheidung
Strandkorb auf Gemeinschaftsfläche (WEG)?

Hallo zusammen,

folgende Fragestellung an alle, die eine Ahnung von WEG-Recht haben.

Ich bin neu in eine WEG-Gemeinschaft (8 Parteien) eingezogen. Soweit alles fein. Das große aber: eine Eigentümerin hat sich auf der letzten WEG-Versammlung einen Strandkorb auf der Gemeinschaftsfläche bewilligen lassen. Ich war zu diesem Zeitpunkt selbst noch keine Eigentümerin und habe mir einmal das Protokoll geben lassen. Dort ist ohne Standort eben nur ganz einfach formuliert: Eigentümerin B. beantragt, einen Strandkorb auf der Gemeinschaftsfläche aufzustellen.

Nun hat die Dame mitten im Vorgarten eine Fläche des Rasens mit Gehwegplatten ausgelegt und täglich sitzt jetzt dort eine Gruppe, samt Tisch und zusätzlichen Stühlen in ihrem Strandkorb. Das für mich völlig Unverständliche daran: Jeder Eigentümer hat eine festgelegte Gartenfläche hinter dem Haus und auch diese Eigentümerin hat eben zusätzlich diese Fläche. Ich möchte auch gar kein Miesepeter sein, aber ich fühle mich durch diese Belagerung vor der Haustür schlicht und mittlerweile sehr extrem in meiner Wohnqualität eingeschränkt. Und leider ist die Dame nicht bereit, überhaupt auf meine sehr höfliche Rückfrage zu reagieren. Es sei schließlich so beschlossen.

Ist so ein Beschluss an sich überhaupt zulässig? Gibt es da nicht auch einen Gleichberechtigungsgrundsatz? Und müsste nicht vorher ein genauer Standort benannt werden?

Recht, Nachbarschaftsrecht, Wohnungseigentümergemeinschaft

Was möchtest Du wissen?