Wenn der Partner kritisiert... Wie verhalten?

Ihr Lieben, ich brauche einen Rat...

Ich bin keine sportliche Frau, eher kopflastig und habe mehr Interesse an Reisen/Ausflügen/Büchern/etc. als an Sport. Damit habe ich auch keinerlei Probleme. Scheinbar aber mein Partner. Ständig kritisiert er daran herum, macht seit Längerem immer wieder indirekte Kommentare, z.B. auch vor Freunden von wegen, ich würde ja nicht mehr zum Fitnessstudio gehen, usw. Mich nervt das extrem! Einfach, weil es nicht mein Ding ist und ich mich total unter Druck gesetzt fühle. Ich hab ihn dann angesprochen, was das soll. Nach ewigem Rumeiern meinte er dann, er würde sich wünschen, dass ich Sport treibe, weil er sportliche Frauen gut findet. Außerdem wäre ich ihm ein "bisschen zu dick".

Das hat mich total fassungslos gemacht. Wir sind seit 7 Jahren zusammen, ich war nie der sportliche Frauentyp und will das auch gar nicht sein! Zudem wiege ich bei einer Größe von 1,75m 66kg - das finde ich überhaupt nicht dick! Nicht mal ein bisschen. Ich mag mich so wie ich bin!!

Mich hat das sehr verletzt und verärgert. Ich fühle mich jetzt sehr unter Druck gesetzt und einfach blöd. Ich möchte mich nicht verbiegen lassen oder ein Hobby haben, das mir selbst nicht gefällt. Auch nicht abnehmen, weil ich es wie gesagt nicht notwendig finde. Wie soll ich jetzt damit umgehen? Ich denke schon an Trennung, weil ich merke, dass ich mich sehr distanziere von ihm. Ich will keinen Sex mehr mit ihm seitdem, fühle mich abgelehnt. Vor allem, weil er selbst nicht körperlich perfekt/schlank ist und das auch selbst sagt. Es geht mir auch nicht darum, dass ich mich jetzt selbst dick finde oder so, gar nicht. Eher finde ich es enttäuschend, dass er es so sieht. Und auch, dass er einer normalgewichtigen Frau sagt, sie wäre dick... Das finde ich irgendwie - naja - krass...

Ich würde mich sehr über einen Rat freuen! Auch gern über Erfahrungen...

Habe einfach das Gefühl, dass es total fest gefahren ist. Fühle mich so seltsam, als ob Trennung die einzige Lösung wäre. Bin ich etwa zu engstirnig?

Liebe Grüße und Danke!!

Sport, Gewicht, Beziehung, Kritik
Welches Profil soll ich wählen? (Abitur) Erfahrungsberichte für das sportliche&sprachliche Profil!

Hey, ich (Mädchen,16) besuche ein Gymnasium und ich muss mich für ein Profil entscheiden. An unserer Schule wird das:

  • Naturwissenschaftliche Profil
  • Sportliche Profil
  • Sprachliche Profil
  • Gesellschaftliche Profil
  • Musikalische Profil

angeboten. Ich kann mir irgendwie nicht zwischen dem sprachlichen Profil und dem sportlichem Profil entscheiden. Ich hoffe jemand von euch, hat Erfahrungen mit den jeweiligen Profilen und kann mir erzählen, wie das ungefähr abläuft. Das würde mir unglaublich helfen.

Das Problem ist, dass wenn ich das sprachliche Profil wählen würde, ich Französisch oder Deutsch zusätzlich zu Englisch als Leistungskurs wählen müsste. Deutsch liegt mir leider gar nicht - Interpretationen schreiben ist einfach nicht mein Ding. In Französisch sind meine Noten gut. Ich habe eigentlich immer eine zwei in den Arbeiten. Jedoch macht mir die Sprache irgendwie überhaupt keinen Spaß und ich merke selber, dass ich mir einfach die Verben und so etwas nicht merken kann und ich frage mich wie ich eine zwei in Französisch haben kann;)

Englisch mag ich persönlich sehr gerne und ich habe Spaß daran, die Sprache zu lernen. Eigentlich wollte ich die ganze Zeit sprachliches Profil wählen, aber besonders in letzter Zeit merke ich, dass mir Französisch einfach keinen Spaß macht und ich vieles einfach nicht weiß.

Zweites Problem: Ich bin nicht wirklich sportlich. Gute Voraussetzung für das sportliche Profil. Also ich bin nicht unsportlich, aber auch nicht wirklich die Beste. Ich habe mal Leichtathletik im Verein gemacht, aber aufgehört und seitdem bin ich unsportlicher geworden (weniger Ausdauer,etc..) Muss man für das sportliche Profil ein Talent für Sport haben?

Ich habe in Sport eigentlich immer eine zwei auf dem Zeugnis (aber ich denke, dass ist nicht sonderlich schwer). Ich kann die meisten Sportarten so mittelmäßig z.B. basketball oder Turnen.

In Fußball,Volleyball und Handball bin ich glaube ich nicht so gut. Das einzige was ich besser könnte, aber nicht überragend sind Leichtathletik und Badminton.

Würdet ihr mir dann davon abraten? Was macht man beim sportlichen Profil?

Ich hoffe ihr könnt mir eure Erfahrungen mitteilen! Es ist wirklich wichtig für mich.

Danke schon mal im Voraus für eure Antworten und dass ihr überhaupt die lange Frage gelesen habt! ♥

Sport, Schule, Mädchen, Sprache, Noten, Jugendliche, Abitur

Was möchtest Du wissen?