Englisch: Letter to the editor

Ich musste erst letztens einen letter to the editor (Leserbrief) schreiben. Da das, im Fach Englisch, für mich eine völlig neue Textsorte ist, wollte ich fragen, ob sich jemand bereitstellen würde, sich meinen Text anzusehen und zu sagen, was er davon hält. Danke!

Hier der Text:

Dear Sir, I am writing about the recent article in your newspaper regarding the smoking ban in restaurants in the City of Wausau. In my opinion, the implementation of this law to prohibit smoking is really difficult and unclear. However, as a non-smoker I believe the basic idea behind is a good step forward to change the environment in restaurants in a good way.

Firstly, the atmosphere of a restaurant is probably the most important aspect for a customer. I often notice that the unpleasant smell and look of smoking areas make a restaurant to a not welcoming and inviting place. The smoking ban makes it possible to the public to have a better atmosphere but also a healthier environment.

Smoking also means high costs. A smoker have to pay every month hundreds of dollar for cigarettes depending on how much he smokes. The smoking ban could maybe encourage people to smoke less and to save money. Nevertheless, this is only the point of view of a non-smoker.

There is also another point, which is possibly of even greater importance. Health problems related to smoking are often a much-debated topic in public. Many smokers suffer from arterial damage, heart disease or osteoporosis. The poisonous chemical tar causes damage to the lungs and pharynx. In a restaurant, a smoking ban can protect the non-smokers not to smoke passively and endanger their health.

At this point, I would like to express again my doubts about the implementation of such a law. I think it is difficult to enforce a smoking ban in every restaurant. There is always someone, who breaks the law. Every innkeeper should be able to decide whether to ban smoking or not. I hope my suggestions will be taken into consideration. Yours sincerely ...

Englisch, Text, Smoking, grammar, letter
Habt ihr euch schon mal Gedanken über eure Beerdigung gemacht?

Vorneweg mir geht’s gut. Alles bestens aber ich wollte mir einfach mal präventiv Gedanken darüber machen.

Wie stellt ihr euch eure Beerdigung vor?
Soll sie so sein wie jede andere auch, soll sie etwas besonderes sein, soll sie besonders witzig sein?

Wo und wie wollt ihr beerdigt werden?
Wollt ihr in einen Sarg, oder eine Urne, oder wollt ihr eine Seebestattung oder, dass eure Asche irgendwo verstreut wird, oder gar einen Tree of Life, oder irgendwas anderes?

Mir persönlich ist es eigentlich egal wie ich schlussendlich beerdigt werde. Für mich tut es auch so günstig als möglich. Was ich allerdings will ist eine mega fetzige Beerdigung/Trauerfeier. Ich will, dass alle in bunten Klamotten kommen, dass für Cocktails gesorgt ist und es eim gutes Essen gibt. Zum Beispiel einen Smoker mit einem tollen pulled pork darauf oder gar ein Spanferkel. Laute Musik soll es dazu geben.

Ich finde es persönlich unmöglich selbst mit dem Tod noch Geld verdienen zu wollen. Für die Feier an für sich okay, es soll ein Fest der Freude sein. Man will/soll doch in guter Erinnerung bleiben.. Der Trend alles ruhig ist und in Trauer zu sein, alle schwarz finde ich sehr ungemütlich und bedrückend. Ich mein.. Life goes on. Ein Paar Tage später kann man doch auch wieder lachen. Es ist doch schön, dann lieber in guter Erinnerung zu leben. Oder?

Ist es überhaupt möglich bzw. Erlaubt eine mehr oder weniger „Beerdigungsparty“ zu gestalten?

Leben, Religion, Familie, Kirche, Trauer, Tod, bestattung, Psychologie, Abschied, Beerdigung, Ehe, Friedhof, Liebe und Beziehung, Trauerfeier, Urne, sarg, Philosophie und Gesellschaft

Was möchtest Du wissen?