Wie warm sollen sich Jugendliche zum Skifahren anziehen?

Meine Frau und ich haben zwei Söhne, Thomas (13-jährig) und Martin (9-jährig).

Wir gehen häufig auf die Skipiste. Wir möchten, dass sich unsere Söhne entsprechend warm anziehen. Vor einigen Tagen waren wir bei ziemlich frühlingshaften Temperaturen auf der Piste. Die Jungs haben folgendes getragen:

  • wollene Strumpfhose
  • lange Unterhose
  • knielange Skisocke
  • Skihose
  • langes Thermo-Shirt
  • Baumwollrolli
  • dicker Winterpullover (Norwegerpullover)
  • Fleece-Jacke
  • Skijacke
  • Sturmhaube unter dem Helm

Bisher haben sich die beiden nur selten beschwert. In letzter Zeit möchte sich aber vor allem der Ältere nicht mehr so warm anziehen. Vor allem, weil beim letzten Mal ein Schulkollege von ihm mit uns beim Skifahren war. Dieser Junge hatte keine Thermounterwäsche an, sondern nur Skihose, T-Shirt und eine ganz dünne Skijacke getragen.

Wir finden, dass dieser Schulkollege deutlich zu wenig warm anzogen war und möchten eigentlich, dass unsere Söhne weiterhin wärmere Kleidung tragen. Da es aber vor allem an Nachmittag schon sehr warm wurde, sind wir uns nicht sicher, ob unsere Söhne beim Frühlingsskifahren evtl. die eine oder andere Schicht weglassen sollen.

Die Fragen ist dann, ob wir das nur dem Älteren oder gleich beiden erlauben. Eine Möglichkeit wäre, dass Thomas etwas weniger warm angezogen auf die Piste darf und Martin dann in vier Jahren, wenn er ebenfalls 13-jährig ist.

Was meint ihr?

Kleidung, Jugendliche, Skifahren, Strumpfhose
Warum bekommen Kinder/Jugendliche nicht eine Anerkennung?

Warum bekommen Kinder/Jugendliche keine Anerkennung von der Gesellschaft?

Ich meine Kinder müssen in die Schule gehen und dort mit Themen arbeiten die sie manchmal nicht interessiert wie Mathe ? Und ein Erwachsener kann damit arbeiten womit er möchte. Also wenn er Feuerwehrmann werden will kann er das machen oder wenn er Koch werden kann er das machen usw.

Kinder/Jugendliche werden komisch behandelt wenn sie mir jungen Jahren eine Beziehung schon führen aber erwachsene nicht. Kinder/Jugendliche haben doch auch eine sexuelle Orientierung die sie dann nicht ausleben können. In der Pubertät ist es doch sondier nicht ?

Kinder/Jugendliche werden auch komische behandelt wenn sie rauchen oder so aber ein erwachsener nicht obwohl es so oder so schädlich ist.

Kinder/Jugendliche sind was Freizeit Aktivitäten angeht auch eingeschränkt wenn sie z.b. ein Film ab 18 gucken wollen.

Manche Kinder/Jugendliche müssen mit dem Bus im kalten Wetter um 7 Uhr morgens fahren und dann warten sie erstmal bis der Bus kommt und der hat dann auch manchmal Verspätung und erwachsene können mit dem Auto mit Sitzheizung zur Arbeit.

Wenn Kinder/Jugendliche sagen das sie momentan eine harte Zeit durch machen machen sich manchen lustig wegen solchen Klischees wie „hast du eine Familie die du ernähren muss?“ obwohl man auch so eine harte Zeit durchmachen kann.

Kinder haben bei vielen Sachen sogar kein Mitsprache recht wie z.b. ob sie mit auf eine Klassenfahrt wollen oder nicht.

Was könnt ihr dazu sagen ?

Kinder, Jugendliche, Psychologie, Gesellschaft, Kinder und Erziehung

Was möchtest Du wissen?