Wie warm sollen sich Jugendliche zum Skifahren anziehen?

Meine Frau und ich haben zwei Söhne, Thomas (13-jährig) und Martin (9-jährig).

Wir gehen häufig auf die Skipiste. Wir möchten, dass sich unsere Söhne entsprechend warm anziehen. Vor einigen Tagen waren wir bei ziemlich frühlingshaften Temperaturen auf der Piste. Die Jungs haben folgendes getragen:

  • wollene Strumpfhose
  • lange Unterhose
  • knielange Skisocke
  • Skihose
  • langes Thermo-Shirt
  • Baumwollrolli
  • dicker Winterpullover (Norwegerpullover)
  • Fleece-Jacke
  • Skijacke
  • Sturmhaube unter dem Helm

Bisher haben sich die beiden nur selten beschwert. In letzter Zeit möchte sich aber vor allem der Ältere nicht mehr so warm anziehen. Vor allem, weil beim letzten Mal ein Schulkollege von ihm mit uns beim Skifahren war. Dieser Junge hatte keine Thermounterwäsche an, sondern nur Skihose, T-Shirt und eine ganz dünne Skijacke getragen.

Wir finden, dass dieser Schulkollege deutlich zu wenig warm anzogen war und möchten eigentlich, dass unsere Söhne weiterhin wärmere Kleidung tragen. Da es aber vor allem an Nachmittag schon sehr warm wurde, sind wir uns nicht sicher, ob unsere Söhne beim Frühlingsskifahren evtl. die eine oder andere Schicht weglassen sollen.

Die Fragen ist dann, ob wir das nur dem Älteren oder gleich beiden erlauben. Eine Möglichkeit wäre, dass Thomas etwas weniger warm angezogen auf die Piste darf und Martin dann in vier Jahren, wenn er ebenfalls 13-jährig ist.

Was meint ihr?

Kleidung, Jugendliche, Skifahren, Strumpfhose
Jugendliche zum Skifahren - wie viel anziehen?

Wir als Familie können es kaum erwarten, bald wieder auf der Skipiste durchzustarten, sobald es mal schneien sollte. Wir möchten, dass sich unsere Söhne entsprechend warm anziehen. Es gibt schließlich nichts schlimmeres, als sich über Weihnachten zu erkälten und wir dann die weiteren Ausflüge streichen müssen. Daher gehen wir (auch wir Erwachsenen) immer im Schichtenlook auf die Piste. Die Jungs haben immer folgendes getragen: lange Unterhose, dicke Skisocke, gefütterte Hose, Skihose und obenrum Unterhemd, langes Thermo-Shirt, Unterziehrolli, einen dicken Winterpullover (damit der Hals nicht kalt wird mit hohem Kragen), der kleine noch ne hübsche Strickjacke und dann die Skijacke. Bisher haben sich die beiden nur selten beschwert. Als wir dieses Jahr durchprobiert haben, was noch passt, möchte sich aber vor allem der Ältere nicht mehr so warm anziehen. Er kann ja jederzeit frei entscheiden, welche Kleidung er anzieht, nur achten wir darauf, dass es nicht zu wenig ist. Er mein, ein Schulkollege von ihm würde nur mit Skihose, T-Shirt und eine ganz dünne Skijacke auf die Piste. Wir finden, dass dieser Schulkollege deutlich zu wenig warm anzogen war und möchten eigentlich, dass unsere Söhne weiterhin wärmere Kleidung tragen. Wir haben immer einen Rucksack mit Wechselklamotten mit, damit wir uns dem Wetter anpassen können. Das mag für andere vielleicht übertrieben klingen, aber wir kennen ja unsere Kids und wissen, dass sie eher mal frieren als andere. Jetzt sind wir uns unsicher. Sollten wir dem Großen erlauben, sich zu kalt anzuziehen und zu erkälten? Der Kleine wird dann sicher mitziehen wollen, was wir auf keinen Fall möchten. Streit also vorprogrammiert. Andererseits können wir den Großen ja nicht wie einen 9-jährigen behandeln. Was meint ihr, was sollen wir tun?

Kleidung, Klamotten, Schnee, Winter, Ski, Skifahren, Anziehsachen, Rodeln
Meine mum hassst mich?

Ich glaube das meine mutter much hasst.. ich mein okee ich bin nicht die tollste tochter und ich könnte auch mal mehr im haushalt machen aber:

Ich sag zum beispiel das ich eine phobie vorm kotzen hab was halt auch so ist und es stimmt wirklich und dann sagt sie nur jaa was du nicht alles hast pff und soo. Und dan hab ich mir halt eine skijacke gekauft und sie hat halt gesagt (nachdem uch gefragt hab ob sies wäscht) du musst immer alles gleich gewaschen haben bla bla du hast auch vor allem phobie.. dumm also erlich was hat das damkt zu tun? Oder wenn ich an nem schaufenster vorbeilauf und einfach sag hey schaumal die schönen hosen dann sagt sie gleich was hosen brauchst du wider und so das ich fett bin.. sie ärget mich immer wenn ich krank bin und sagt ich soll es lassen... wie soll man es lassen das man krank ist? Was kann man den dafür... auserdem sag sie immer wenn ich mir was aussuch: passt du da über haupt rein oder..jz ned mehr zunehmen ..obwohl ich ganz normalgewichtig bin... sie ist generelk so geim z.b heute hat sie ne wette verloren für 5€ und dann hab ich gesagt daheim das sie mir fie geben soll und sie so: was du hast schnwider humger auf döner oder so gel..? Ich hatte früher so ne gute beziehung mit ihr und jz ist alles scheiße klar liegt es au manchmal an mir aber ... ach was soll ich tun?

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, Pubertät, Familienstreit, hilflos, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Streit

Was möchtest Du wissen?