Kann nicht tauchen (Angst zu ertrinken)?

Hallo, ich habe ein Problem, eigentlich bin ich die totale Wasserratte ich liebe es schwimmen zu gehen, zu baden etc. Aber mein Problem ist dass ich es nicht hinbekomme zu tauchen 2 m tief geht ja noch aber ich kann nicht lange tauchen, als wir im Schulschwimmen mal unter den Beinen der anderen (10 Leute in meiner Gruppe) her tauchen sollten habe ich mich als einzige geweigert weil ich Angst hatte dass ich nicht mehr hoch komme. Ich weiß nicht ob es daher kommt aber als ich vor ein paar Jahren mal im Urlaub im Hotel war gab es da einen Pool ich habe dort eine Freundin gefunden mit der ich dann gespielt habe sie ist ein wassermonster und will mich jagen, dann hat sie mich die ganze Zeit unter Wasser getaucht und auch als ich fast geheult habe hat sie nicht aufgehört bis ich dann irgendwann geschriehen habe so dass die anderen poolgäste gesagt haben wir sollen uns leiser verhalten, von da an habe ich so eine Angst länger zu tauchen und mein Bronze Abzeichen ist auch fast an den 2 m tauchen gescheitert. Als ich gerade daran gedacht habe hätte ich fast schon wieder geweint, weil ich es damals so furchtbar fand und dachte ich sterbe. Aber niemand nimmt mich so wirklich ernst, nur meine Eltern aber die sagen nur ich soll üben dann besorge ich die Angst aber so viel ich auch übe ich habe totale Angst, Und letztens kam noch etwas weswegen meine ganze Angst wieder hoch kam ich war mit meiner Cousine schwimmen und ich hatte mich mal wieder darin ausprobiert schnell die 2m zu tauchen weil ich es für Silber brauche als ich gerade wieder hoch kommen sollte drückte mich meine Cousine unabsichtlich mit ihrem Fuß für mehrere Sekunden unter Wasser, ich war so geschockt dass ich nicht daran dachte einfach wo anders aufzu tauchen sondern ich hatte einfach nur Angst und als sie es dann merkte und ihren Fuß weggnahm hatte ich erstmal den totalen heulkrampf und ging aus dem Wasser. Habt ihr eine Idee wie ich meine Angst bekämpfen kann, oder habt ihr Ähnliches erlebt?
P.S. Bin 11

schwimmen, Angst, tauchen
3 Antworten
Aus 30 m sofort auftauchen - was passiert?

Liebe Taucher,

ich hoffe, ihr könnt mir einige Fragen beantworten. Keine Sorge, ich will das nicht ausprobieren, sondern schreibe an einer Kurzgeschichte, die natürlich keine offensichtlichen Fehler enthalten soll.

Und zwar tauchen die Leute in dieser Geschichte, und zwar in Venedig. Ich dachte an 30 bis 35 Meter Wassertiefe.

  1. Sie fliegen nach Venedig. Ich habe schon gelesen, dass man nach dem Tauchen nicht sofort zurückfliegen darf. Aber darf man umgekehrt direkt nach einem Flug tauchen?

  2. Einer der Taucher ist noch nicht besonders erfahren. Wie viele Kurse müsste jemand heute machen, bevor man ihn in eine solche Tiefe mitnimmt? Also wie lange müsste er schon tauchen?

  3. Unter Wasser passiert ein Mordversuch. Deshalb taucht einer ohne Pressluftflasche auf und kann auch die Dekompressionszeit nicht einhalten. Aber würde er es noch aus eigener Kraft nach oben schaffen, oder würde er das Bewusstsein verlieren?

  4. Wie sieht es mit der Taucherkrankheit aus? Würde er davon schon unter Wasser etwas merken? Oder erst, wenn er an Land kommt? Sofort oder erst nach einigen Minuten? Oder kann man das nicht sagen?

  5. Ich dachte mir, dass man ihn zwar sofort in eine Dekompressionskammer bringt, er aber trotzdem zuerst Lähmungen und Sehstörungen hat. Beides soll sich innerhalb mehrerer Tage bzw. Wochen dann wieder bessern. Ist das realistisch?

Ach so, ja: Ich habe mir schon einige Videos zum Tauchen angesehen. Bei diesen Fragen bin ich mir aber nach wie vor unsicher.

tauchen, wassertiere
5 Antworten

Was möchtest Du wissen?