Als was siehst Du Kinder an?

Bei meinen Nachforschungen zum Thema Erziehung hat sich herausgestellt, dass die Frage, ob oder welche Erziehung als sinnvoll betrachtet wird, vor allem damit zusammen zu hängen scheint, als was Kinder gesehen werden. Es scheint da zwei Hauptrichtungen zu geben, was ich gerne durch diese Umfrage überprüfen möchte.

Bild 1: Kind ist mehr Objekt

"Kinder sind unvollständige Wesen, die darauf angewiesen sind, von Erwachsenen geformt und auf ihr Leben vorbereitet zu werden. Kinder werden erst durch Erziehung gesellschaftsfähig. Kinder müssen zum Lernen motiviert und oft auch gezwungen werden. Erwachsene wissen besser, was für Kinder gut und wichtig ist, als die Kinder selbst. Kinder können keine Verantwortung für sich selbst übernehmen. Kinder und Erwachsene sind nicht gleichberechtigt. Kinder sollten tun, was die Erwachsenen von ihnen erwarten. Kinder sollten Respekt vor Erwachsenen haben. Das Recht der Eltern auf Erziehung wiegt schwerer als das Recht des Kindes auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit. Kinder müssen sich an die Welt der Erwachsenen anpassen."

Bild 2: Kind ist mehr Subjekt

"Kinder sind vollständige Menschen, die von Anfang an im Rahmen ihrer Möglichkeiten autonom handeln. Sie bedürfen keiner Formung von außen, sondern benötigen für die Entwicklung ihrer Persönlichkeit vor allem Schutz, Pflege und empathische Begleitung. Sie sind von Anfang an eigensinnige, soziale Wesen, die ständig lernen und die Welt eigenständig kennenlernen wollen. Zwang schadet Kindern. Kinder wissen meist am besten, was sie gerade brauchen und lernen automatisch das, was für sie wichtig ist. Sie sind gleichberechtigte Mitbürger. Sie sollten genauso respektiert werden, wie Erwachsene. Sie haben das Recht auf eine eigene (andere) Meinung. Sie haben das Recht, "Nein" zu sagen. Kinder sollten mitbestimmen dürfen, wie die Welt in der sie leben, aussehen soll."

Stimmt dein Kinder-Bild mit einem dieser Kinder-Bilder überein? Wenn ja, dann voll und ganz oder mit Einschränkungen? Gerne mit ausführlicher Begründung.

Oder siehst du Kinder ganz anders an, als oben beschrieben?

Danke für alle Antworten!

Religion, Kinder, Schule, Erziehung, Menschen, Pädagogik, Beziehung, Biologie, Psychologie, Anthropologie, Gesellschaft, Kinder und Erziehung, Kindergarten, macht, Philosophie, Philosophie und Gesellschaft
18 Antworten
wie wird das Sparbuchvermögen der Kinder auf HartzIV angerechnet?

Hallo zusammen,

ich frage für einen Bekannten.

Verheiratet, Ehefrau (Hausfrau) und 2 Kinder (14 und 17 Jahre alt).

Er und seine Frau haben bis auf Riestervertrag mit ca 11.000 EUR angespartem, kein Vermögen. 2 alte autos (er brauchte eins, wegen Arbeit. Sie braucht eins, wegen dem Sohn, damit sie ihn zu Sonderschule fahren kann)

Vor 2 Monaten arbeitslos geworden, wegen Corona, und seitdem normal ALG1.

Die Kinder haben jeweils Sparbuch von 12.000 (17 jähriger Sohn) und 9000 (14 jährige Tochter).

Die Eltern haben vor allem beim 17 Jährigen so viel für ihn gespart (beide Sparbücher laufen auf den jeweiligen Namen der Kinder) weil er geistig etwas zurückgeblieben ist, und sie sonst nicht wissen, wie für ihn gesorgt wird, wenn sie sterben sollten (sie hoffen natürlich, dass die jüngere Schwester sich um ihren bruder irgendwie dann kümmert...)

wenn jetzt also nochmal 10 Monate vergehen, und er immer noch nicht arbeit findet, dann muss er HartzIV beantragen.

Ich hab schon ergoogled, dass minderjährige Kinder Freibetrag von 3100 EUR haben dürfen.

d.h., da beide kinder zusammen schon so weit darüber liegen, heißt das, als familie, muss der Vater erstmal das Geld von den Sparbüchern abheben, und soweit verbrauchen, bis es dann runter ist auf jeweils 3100 für die beiden Kinder?

bevor er hartzIV beantragen und erhalten darf?

danke vorab!

Kinder, Familie, Hartz IV, Schonvermögen, Freibetrag
6 Antworten

Was möchtest Du wissen?