Welche Faktoren bilden den Lichtkompensationspunkt und die Lichtsättigung?

Der Lichtkompensationspunkt und der Beginn der Lichtsättigung (damit ist der Punkt gemeint, wenn trotz steigender Beleuchtungsstärke die Fotosyntheserate nicht weiter steigt) unterscheiden sich bei Sonnen. und Schattenpflanzen, aber auch bei Sonnen- und Schattenpflanzen ein und der selben Pflanze.

......So stehts im Biobuch.

Von welchen Faktoren hängt es ab, wo der Lichtkompensationspunkt liegt?

Als Idee hatte ich schon, das es bei unterschiedlichen Pflanzen u.a. davon abhängt, wie groß der Energiebedarf ist und damit die Zellatmung. Ist die z.B. hoch, so muss auch die Fotosyntheserate hoch sein, um genügend Glucose zu liefern und dadurch der Lichtkompensationspunkt ebenfalls.

Ist das richtig? Und welche Faktoren gibt es NOCH, die den Lichtkompensationspunkt bestimmen?

Lichtsättigung:

Ab einem bestimmten Punkt steigt die Fotosyntheserate nicht weiter an, obwohl die Beleuchtungsstärke erhöht wird. Das geschieht, weil die CO2 Konzentration dann die Fotosyntheserate limitiert/ hemmt. (Biobuch)

WIE/WARUM genau tut sie das? Liegt das einfach an der Umgebungs CO2 Konzentration, die dann zu gering wird? (Und nicht mehr von der Pflanze aufgenommen werden kann)..... Das wäre ja in der Natur ziemlich unrealistisch...

Und welche FAKTOREN machen hierbei ebenfalls den Beginn der Lichtsättigung fest??

LG Mahoka

Pflanzen, Biologie, fotosynthese, Biounterricht

Was möchtest Du wissen?