Viel zu viel Zucker in American Chocolate Chip Cookies! Wie kann ich das schnell ausbessern?

Hello :)

Ich habe gerade mein erstes Chocolate Chip Cookie Rezept ausgewählt und zwar dieses hier: http://www.bbcgoodfood.com/recipes/12246/chewy-chocolate-chip-cookies

Doch als ich gerade eben die erste Ladung aus dem Ofen geholt habe, sahen die Cookies zwar super aus, jedoch schmeckten die viel zu viel nach Zucker. (Damit meine ich, dass ich teilweise auf die einzelnen Zuckerkörnchen rumbeißen konnte.)

Da ich den restlichen Teig nicht wegschmeißen will, brauch ich jetzt dringend eure Hilfe, was ich noch retten kann bevor ich schlafen gehe. Gerade eben habe ich noch ein bisschen mehr Mehl rein und ein bisschen Zimt, um den Zuckergeschmack weg zu bekommen... Auch habe ich noch ein Ei mit hinein. Hier ist die deutsche Überseztung für das Rezept, da das ja auf Englisch geschrieben ist:

Zutaten: 250g Mehl 

2g Backpulver 

170g Ungesalzene Butter

220g Brauner Zucker 

100g Weißer Zucker 

15ml Vanille Extrakt 

1 Ei 

1 Eiggelb 

335g Chocolate Chips 

1 Prise Salz 

Zubereitung: Den Ofen auf 165°C vorheizen und das Backpapier ein wenig einfetten. Mehl und Backpulver sieben, Salz hinzufügen und Schüssel beiseite stellen. Zerlassene Butter, braunen und weißen Zucker in einer anderen Schüssel gründlich zusammen mixen und dann den Vanille Extrakt, das Ei und das Eigelb cremig rühren. Das Gesiebte aus der anderen Schüssel dazu geben und unterheben. Mit einem Holzkochlöffel die Chocolate Chips rein rühren. Cookie Teig auf dem eingefetteten Backpapier nach Größe und Anzahl nach Wunsch mit einem Abstand von drei bis vier Zentimeter verteilen. Nun die rohen Cookies für 15-17 Minuten im vorgeheizten Backofen backen oder bis der Rand leicht braun wird.

(Ich habe nur schnell ungefähr übersetzt, stimmt nicht Wort für Wort)

HILFE, danke

kochen, Rezept, Cookies
Wie nennt man diese Krankheit wo man sich an alle Menschen krankhaft bindet Beschreibung genauer unten?

Jetzt nicht emotional abhängig vom eigenen Partner . Von jedem meine ich. Bei mir ist es so wenn ich eine Freundin oder Freund gefunden habe ( bei meiner besten Freundin ist es das gleiche sie hat genau die gleiche Störung wie ich ) Wir engen sozusagen unbewusst die Menschen ein und machen unser Leben abhängig von Ihnen . Ich liege den ganzen Tag im Bett und warte bis meine Freundin online kommt um ihr zu schreiben ( warte 10h lang bis sie von der Arbeit kommt ) wenn sie dann nicht zurück schreibt fang ich an zu weinen . Weil mein Leben daraus besteht zu warten bis mir gewisse Personen zurück schreiben . Habe mit meiner besten Freundin schon darüber geredet bei ihr ist es Extrakt genau das gleiche . Wir haben unnormale Freudschaften. Wirklich unser Leben besteht darauf auf eine Antwort zu warten und wir würden alles für unsere Freunde tun. Wir wissen dass das krankhaft ist und wir kein Leben haben . Aber ich würde gerne wissen wie diese Krankheit heißt weil es uns sehr belastet ( auch wenn wir gerade Streit haben) Wir bleiben so lange wach bis die jenige Person schlafen gegangen ist und stellen uns den Wecker um zu antworten wenn es sein muss. ich finde es schon leichtes Stalking wenn man das so sagen kann ( was aber keins ist nur in der Art wie vertrauen den Menschen auch und sind wirklich befreundet )

Verhalten, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Psyche
Starke Hautprobleme (Pickel und Rötungen) - Was tun?

Hallo,

ich M20 habe seit 4 Jahren Starke Hautprobleme & Rötungen. Langsam bin ich echt am Verzweifeln! Alles hat "damals" mit der Akne angefangen, so wirklich behandelt habe ich sie "damals" nicht. Nach 1/2 Jahren verschwand die Akne auf der Hautoberfläche, was aber blieb waren SEHR Starke Rötungen Unter der Hautoberfläche. Heute kann ich mit den Fingern problemlos drüber gehen, aber trotzdem Verheilt es sich unter der Haut sehr, sehr, SEHR Langsam. (Meiner Meinung nach Verheilt es sich VIEL zu Langsam, ich mache mir echt Sorgen!)

Vor Einem Jahr war ich dann auch zum Ersten mal beim Hautarzt, er sagte mir es liegt an den Hormonen und Verschrieb mir "Acnatac 10mg/g + 0,25 mg/g Gel". Dieses Gel hatte ich dann auch ganz aufgebraucht, leider ohne Erfolg. Dann bin ich nochmal dort hingefahren und er sagte mir das gleiche und verschrieb es mir nochmal.

Ich hatte es dann auch mal mit "DR. WOLFF - Aknefug" probiert, leider hat es die Flecken(Rötungen) nur verschlimmert.

Dann habe ich einfach mal 1 Monat NICHTS genommen, keine Creme, kein Gel, nichts war im Gesicht. Leider auch ohne Erfolg(Der Zustand blieb gleich).

Dann habe ich mal 1 Monat nur Gemüse und nur Wasser getrunken. Leider auch ohne Erfolg(Der Zustand blieb gleich).

Sonst habe ich halt auf die Natürliche Haut Regenerierung getippt, aber so Langsam verliere ich echt die Nerven!

Jetzt schon seit 4/5 Wochen nehme ich Folgende Vitamine zu mir: Zink, Vitamin D, Vitamin B5, Nachtkerzenöl, Grüntee Extrakt. (Alles in Form von Kapseln) - Hautbild wurde seitdem Nicht wirklich besser. (Mache es dennoch immer noch)

Meine Fragen:

Was für eine Hautkrankheit habe ich?

Was kann die Regenerierung beschleunigen?

Habe ich das mein Leben lang?

Warum dauert es den so Lange?

(Die Bilder wurden heute aufgenommen) - Leider ist die Bild Qualität Nicht so toll.

Starke Hautprobleme (Pickel und Rötungen) - Was tun?
Medizin, Pflege, Pickel, Haut, Krankheit, Akne, Gesundheit und Medizin, Hautpflege, Rötung
Süchtig vom Trainingsbooster?

Moin!

Ich habe ein kleines Problem und zwar bin ich von meinem Trainingsbooster süchtig geworden.

Gesundheitlich wäre das ja nicht so schlimm, aber ich habe ausgerechnet, dass mich das für einen Aufbau über fünf Jahre hinweg insgesamt fast EUR 2.000,00 kosten würde.

Daher wollte ich fragen, ob jemand von euch schon mal dieses Problem hatte. Geht die Trainingsqualität komplett verloren, wenn man den Booster absetzt, aber sich daran zurückerinnert, wie es damals mit Booster war?

Könnte ich auf günstigere Alternativen wie Koffeintabletten umsteigen oder gibt es in Boostern noch andere Inhaltsstoffe, die für meine Sucht sorgen könnten? Hauptsächlich bin ich halt süchtig geworden nach diesem kleinen Amphetamin-Effekt. Wach, hibbelig, selbstbewusst, evtl. noch etwas das Kitzeln am ganzen Körper, aber das bräuchte ich nicht unbedingt.

Der Booster, den ich nehme, enthält folgende Inhaltsstoffe:

  • L-Citrullin
  • L-Arginin
  • Beta Alanin
  • L-Taurin
  • L-Tyrosin
  • Hesperidin
  • Koffein (320 mg)
  • Glucuronolacton
  • Citrus Aurantium Extrakt
  • Rosenwurz Extrakt
  • Pinien Extrakt
  • Schwarzer Pfeffer Extrakt
  • L-Theanin

Also könnte von den Stoffen außer vom Koffein noch ein anderer für meine Sucht verantwortlich sein oder denkt ihr, es ist nur das Koffein und ich könnte auf Tabletten umsteigen?

Danke!

Fitness, Bodybuilding, Ernährung, Krafttraining, Sucht, Kraftsport, Gesundheit und Medizin, Nahrungsergänzungsmittel, Sport und Fitness, Supplements, Booster, trainingsbooster

Was möchtest Du wissen?