Kann mir jemand bei dieser Religion Aufgabe helfen?

Gott ist Liebe In dem Roman „Die Hütte“ von William Paul Young aus dem Jahr 2007 wird Macks Tochter in eine Hütte entführt und dort ermordet. Einige Jahre später bekommt Mack eine Einladung zu einem Treffen in der Hütte. Die Einladung ist mit „Papa“ unterschrieben. Mack nimmt die Einladung an und trifft auf Gott: „Papa“ ist eine füllige schwarze Frau, Jesus ein Holzfäller und der Heilige Geist eine kleine, quirlige Asiatin. [Mack:] „Aber welchen Unterschied macht es, dass es drei von euch gibt, die doch als Gott alle eins sind?Habe ich das richtig ausgedrückt?“ [Papa:] „Ziemlich richtig.“ Sie grinste. „Es macht einen gewaltigen Unterschied!“ Dieses Gespräch schien ihr großen Spaß zu machen. „Wir sind nicht drei Götter und wir sprechen auch nicht über einen Gott mit drei unterschiedlichen Aspekten, wie etwa ein Mann, der Ehemann, Vater und Arbeitnehmer ist. Ich bin ein Gott und ich bin drei Personen, und jede der drei ist vollkommen dieser eine Gott.“ Das „Häh?“, das Mack zu unterdrücken versucht hatte, platzte nun in aller Pracht aus ihm heraus. „Zerbrich dir darüber nicht den Kopf“, fuhr sie fort. „Wichtig ist Folgendes: Wenn ich einfach der Eine Gott wäre und nur Eine Person, dann fändest du dich in dieser Schöpfung wieder, ohne etwas zu haben, das für dich bewundernswert, ja noch nicht einmal wesenhaft wäre. Und ich wäre vollkommen anders, als ich bin.“ „Und wir wären ohne...“ Mack wusste nicht einmal, wie er die Frage zu Ende formulieren sollte. „Liebe und Beziehung. Liebe und Beziehung sind für euch nur möglich, weil sie in mir bereits existieren, in meinem Göttlichsein. Liebe ist nicht die Begrenzung; Liebe ist das Fliegen. Ich bin Liebe.“ […] „Du verstehst nicht“, fuhr sie fort, „dass ich nur deshalb überhaupt zur Liebe fähig bin, weil es für mich ein Objekt der Liebe gibt oder genauer gesagt, eine Person. Ohne eine Beziehung innerhalb von mir wäre das unmöglich. Ihr hättet dann einen Gott, der nicht lieben könnte. Oder, was vielleicht noch schlimmer wäre, ihr hättet einen Gott, für den Liebe eine Begrenzung seines Seins wäre. Ein solcher Gott könnte lieblos handeln, und das wäre eine Katastrophe. Und so bin ich ganz sicher nicht.“ Mit diesen Worten stand Papa auf, ging zur Ofentür, nahm den Auflauf heraus, stellte ihn auf die Anrichte und drehte sich um, als wollte sie sich Mack präsentieren. „Der Gott, der existiert — der ich bin, der ich bin —, kann nicht ohne Liebe handeln.“ William Paul Young: Die Hütte

Aufgabe 1 - 3

Kann mir jemand bei dieser Religion Aufgabe helfen?
Deutsch, Religion, Schule, Christentum, Hausaufgaben, hilflos, Interpretation
Wie soll ich hier weiter machen?

Hallo, ich habe da ein echtes Problem, dass mich jetzt schon seit 16 Monaten beschäftigt. Ich war im September 2019 zur Reha und habe dort einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns gut verstanden und für mich war alles auf Kumpelebene während der Reha. Als er dann weg war, habe ich gemerkt, dass bei mir da mehr ist als nur Kumpel. Er hat mir in der Reha viel über seine Eheprobleme erzählt. Damals waren wir noch beide verheiratet, jetzt sind wir beide von unseren Partnern getrennt. Wir haben nach der Reha viel geschrieben, aber irgendwann reichte mir das nicht mehr. Ich habe ihm meine Gefühle für Ihn erzählt und danach wurden seine Nachrichten kühler. Danach war erst einmal Funkstille und ich habe dann nach ein paar Wochen ihn wieder angeschrieben. Er meldete sich zurück und erzählte mir, dass seine Frau ihn verlassen hat. Nun ging es wieder einige Zeit gut und wir haben wieder viel geschrieben. Dann war wieder irgendwann Funkstille. Warum weiß ich leider nicht. Dann hat er mich jetzt im Januar 21 plötzlich wieder angeschrieben und auch angerufen. Wir haben uns wieder viel geschrieben und auch einige Male telefoniert. Aber jetzt geht es wieder los, das er sich distanziert. Was soll man von so einem Verhalten halten? Sind das nur Spielchen, will er damit sein Ego aufbessern, oder weiß er vielleicht nicht was er will? Hat jemand eine Idee wie ich hier weiter machen soll? Dieses ewige hin und her kostet mich meine Kräfte. Schön wäre auch mal eine Meinung von einem Mann. Vielen lieben Dank

Beziehung, Liebe und Beziehung
Wann und wie sollte ich Schluss machen?

Mein Freund und ich sind seit 5 Jahren ein Paar, leben seit 4 Jahren zusammen. Wir haben einige Probleme, schon seit Jahren. Er hat mir immer versprochen etwas zu ändern, aber mehr als schöne Worte sind die meiste Zeit nicht bei rum gekommen. Ich habe beschlossen das wir einfach nicht zusammen passen.

Momentan ist er in der Reha und schreibt mir ständig wie sehr er mich vermisst, das er mich liebt, das er alles besser machen will, wie viel es ihm bedeutet das er mich hat (grade im Moment). Und ich habe Angst das er seine Gesundheit wieder komplett vernachlässigt wenn ich ihn einfach verlasse.

Seine Zeit in der Reha hat mir jetzt deutlich gemacht, das ich ihn nicht wirklich vermisse und ihn auch nicht mehr liebe. Ich freue mich darauf wieder Single zu sein und will nicht wieder richtig mit ihm zusammen leben.

Aber ich kann momentan schwer ausziehen und da er die Miete zahlt, muss natürlich ich gehen. Sollte ich warten bis es besser passt auszuziehen oder lieber Zeitnah Schluss machen? Sollte ich direkt Schluss machen wenn er aus der Reha kommt? Während er noch dort ist? Das käme mir fies vor, aber dann hat er Betreuung und ist abgelenkt. Oder sollte ich noch einige Wochen warten? Ich will ihm nichts vorspielen und vll hilft es das er jetzt schon an meine Abwesenheit gewöhnt ist.

Hilfe? :/

Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Schluss machen, zusammen-wohnen

Was möchtest Du wissen?