Ein fremdes Frauen - Oberteil beim Freund gefunden, wie würdet ihr darauf reagieren?

Hallo, ich würde gerne mal nach eurer Meinung fragen, wie ihr die Sache sieht. Also zurzeit krieselt es in meiner Partnerschaft. Ich bin mit meinem Freund schon 1.6 Jahre zusammen und am Anfang war es auch eine schöne Zeit. Nur momentan bin ich mir nicht sicher wie es überhaupt weitergehen soll. Wir haben uns viel gestritten, weil ich auch wenig vertrauen zu ihm hatte. Er ist schon irgendwie komisch geworden. Er war noch nie der Romantiker aber ich habe von ihm nie wirklich Zuneigung erfahren, sondern eher das Gegenteil. Ihm ist halt alles Egal.

Nun zum eigentlichen Punkt. Ich habe ihm beim Haushalt geholfen und sollte dann die Wäsche machen. Ich habe den Wäschekorb entleehrt und dann fand ich ein Damen-Oberteil was aber nicht mir gehört. Ich hatte irgendwie keine Gedanken dazu überhaupt nicht, früher hätte ich ihn dafür vielleicht zu sau gemacht, aber es war mir in den Moment echt egal, ich bin ruhig geblieben und habe ihn auch nicht drauf angesprochen. Ich habe das Oberteil wieder in den Wäschekorb gelegt aber sichtbar, so dass er es wahrnimmt und es sieht wenn er reinkommt. Er kam dann rein und sah das Oberteil halb auf den Korb liegen. Er nahm das Oberteil und meinte was das denn sei...Ich sagte dazu nichts. Er gab mir es und sagte das er das von irgendjemanden bekommen hat und das er es als Putztuch verwenden kann. Dann sagte er einige Sekunden später dass er es wegwirft und eh ich mich versah lag es im Mülleimer. Ich habe wirklich nichts dazu sagen können, vielleicht weil ich es auch nicht konnte. Er tat so als ob es was ganz normales wäre. Wir haben an den Abend darüber kein Wort verloren.

Ich kann keine richtigen Gedanken fassen. was denkt ihr darüber? Würde mich über eine Antwort freuen.

Lg Jenny

Fremdgehen, Partnerschaft
Warum finden Männer nichts in der Wohnung?

Hallo...
nicht, dass Ihr jetzt denkt, ich hätte was gegen Männer oder bin einfach zu pingelig und zu ordentlich (habe ja selbst Mann und Söhne), aber ich habe etwas fest gestellt und ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

Vielleicht sind hier Männer und Frauen, die mir das mal erklären können ?!

Beispiel :
Wir wohnen seit 20 Jahren in dieser Wohnung. Wir haben zwar zwischendurch renoviert und neue Möbel gekauft, aber im Grunde sind die Sachen, die wir im Haushalt haben, immer noch an der gleichen Stelle und in den gleichen Schränken und Räumen.
Und seit 20 Jahren fragt mein Mann (er wird 58 J) immer noch, wo seine Handtücher liegen.
Auch weiß er immer noch nicht, in welchem Wäschekorb die Putztücher reinkommen, die er z.B. nimmt, wenn er seine Farbrollen auswäscht oder mit denen ich die Wohnung putze....und immer wieder schmeißt er die dreckigen und stinkenden Putztücher in den Wäschekorb, wo unsere guten Hand-und Badetücher sind.
Auch fragt er immer wieder, ob wir Pflaster im Haus haben und wenn ja, wo die sind.
Oder er weiß immer noch nicht, wo bestimmte Lebensmittel reingehören z.B. die gekühlte Sprühsahne wird im vorratsschrank gestellt, wo die verschimmelt.
Usw..

Jedes Mal sagt er "er kann sich doch nicht alles merken" oder "woher soll ich das wissen, ich bin fast 15 Std nicht zu Hause".
Bitte ? Wir wohnen da seit 20 Jahren !
Ich könnte noch 100 beispiele nennen, aber ich lass es, denn Ihr wisst sicher, was ich meine.

Das erinnert natürlich an dieTV Serie "King of Queens", wo Doug die Schere sucht und Carrie fast verzweifelt.
Ja, da habe ich auch gelacht...aber wenn einem das 20 Jahre immer wieder täglich passiert, ist das nicht mehr lustig, sondern nur noch anstrengend.

Können sich sowas Männer echt nicht merken oder wollen sie sich das nicht merken ?
Komisch nur, dass es am Arbeitsplatz nicht so ist, denn da hat mein Mann, der gute Vorarbeiter, alles im Griff und weiß was er macht und wie was geht und wo was steht.

Und noch einmal...es snd natürlich nicht alle Männer gleich, aber ich bemerke, dass ich sehr viele Männer kenne, die so sind wie dieser Doug Haffernan und mein Mann.
Hilfe !

Haushalt, Männer, Hausarbeit, Psychologie, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung, Organisation, Orientierung
Wie bekomme ich meinen Kater wieder stubenrein?

Hallo zusammen!

Kurz eine kleine Zusammenfassung der Situation: Ich bin Anfang diesen Jahres mit meinen beiden Fellnasen aus der gemeinsamen Wohnung mit meinem Ex-Partner in eine WG gezogen, das war also eine große Umstellung für die beiden. Zunächst schien es jedoch so, als ob sie sich sehr schnell an die neue Umgebung und die neuen Mitbewohner gewöhnt haben. Jetzt allerdings, über ein halbes Jahr später, gibt es vermehrt Probleme, dass mein Kater (3 Jahre) sein kleines Geschäft nicht nur auf seine Katzentoilette beschränkt.

Anstatt eine der beiden Toiletten zu benutzen entleert er sich im Flur hinter der Wohnungstür oder im Badezimmer auf dem Teppich, gelegentlich auch mal in einen unbeaufsichtigten Wäschekorb. So hat er schon seine speziellen Ecken, leider ist jedoch an diesen Stellen kein Platz um die Toilette dort aufzustellen, um ihm entgegen zu kommen.

Ich versuche die Toiletten jeden Tag zu reinigen, manchmal komm ich dennoch nur jeden zweiten Tag dazu. Daran kann es aber nicht nur liegen, da er auch trotz sauberer Toilette gerne woanders geht. Auch habe ich schon unterschiedliche Arten von Streu ausprobiert - von Bio bis Billig war alles dabei.

Er verweigert die Toilette auch nicht komplett, er benutzt sie nur eben nicht immer.

Was könnte der Grund für sein Verhalten sein? Und wie kann ich ihn angewöhnen sich auf seine Toilette zu beschränken? Sollte ich mit ihm zum Tierarzt gehen?

Danke schonmal!

Haustiere, Katzen, Kater, Katze, Katzenklo, stubenrein, Tiererziehung, Stubenreinheit

Was möchtest Du wissen?