sehr schlechte Ausdauer verbessert sich nicht

Zu meiner Geschichte: ich habe mir seit einem Jahr vorgenommen regelmäßig joggen zu gehen. Allerdings bin ich extrem schlecht (bin froh wenn ich 1 km schaffe durch zu joggen, brauche dazu auch noch 7-8 Minuten inkl. 1 Minute ans joggen herantasten bzw. erst schnell zu gehen). Nun ist es so, dass ich es ab und zu geschafft habe 1-2 Monate wirklich jeden 2. oder 3. Tag joggen zu gehen - besser geworden bin ich nie, dementsprechend wurde die Motivation immer kleiner.

Jetzt bin ich wieder dabei regelmäßig zu joggen (seit ca. 1 Monat). Verbesserung? Nein. Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll. In Moment habe ich noch kein Geld für eine Pulsuhr (eine billige als Geldverschwendung kommt für mich nicht in Frage), ich war immer der Meinung man könne auf seinen Körper hören...

Ich habe auch schon öfter mal Anfängerpläne aus dem Internet gemacht - für 30 Minuten durchlaufen oder so etwas, aber ich bin mit den Steigerungen nicht mitgekommen und ich bin ein Mensch, der unbedingt besser werden will und das so schnell wie möglich, also habe ich die Pläne wieder aus meinem Training verbannt.

Bitte helft mir irgendwie, ich weiß wirklich nicht weiter. So schlecht, am Tiefpunkt der Ausdauer, und trotzdem keine Verbesserung in Sicht :( dabei habe ich einen BMI von 19-20, also Übergewicht plagt mich nicht.

Und noch ein Problem: würde ich noch langsamer und gemütlicher joggen, wäre es kein joggen mehr sondern schon walken! (ja, walken als Ausdauerverbesserung habe ich auch schon ausprobiert :D). Wenn ich jogge, können andere Menschen neben mir schnell gehen und sind genau so schnell ...

Sport, joggen, laufen, Ausdauer, Verbesserung, Walken
Hochpuls - Polizei?

Hallo Community,

ich zerbreche mir den Kopf, über meinen Belastungspuls, finde leider aber im Internet nicht viel zu dem Thema.

Lediglich die Bezeichnung „hochpuls“, brachte ein wenig Licht ins dunkel.

Ich habe mich für das duale Studium der Polizei beworben und begonnen, mich mit Pulsuhr, intensiv auf das Belastungs EKG vorzubereiten.

Das Laufen an sich stellt für mich kein Problem dar, lediglich der Puls bereitet mir Kopfschmerzen.

Mein Puls darf während der Belastungsphase beim EKG den Wert von 202 nicht überschreiten, beim Laufen fiel mir jedoch auf, dass innerhalb von wenigen Sekunden bis Minuten, mein Puls auf über 150 springt. Der steigt dann letztendlich noch auf 190 und hält sich dann auch das ganze Training, mein höchster Puls lag bisher bei 196. Nach dem Training, sinkt er sehr schnell wieder unter 100. Mein Ruhepuls hingegen liegt bei zwischen 50 und 60.

Etwas schockiert, habe ich meinen Puls in verschiedenen Alltagssituationen mal im Blick gehabt. Beim gehen im gemütlichen Tempo, grenze ich an die 110 und auch beim Treppe laufen, erreiche ich einen Puls von 100, der aber immer wieder recht schnell sinkt.

Ich bin nach meinen Laufeinheiten durchaus noch in der Lage zu reden und ordentlich zu atmen, also keineswegs an meiner Leistungsgrenze.

Nun stellt sich für mich die Frage, ob, falls dies wirklich auf mich zutritt, diagnostizierte(?) Hochpulser, beim Belastungs EKG anders gewertet werden bzw. ob dies ein Ausscheidungsgrund ist.

Vielleicht hat da ja wer Erfahrung und vielleicht sogar Tipps, wie ich dennoch irgendwie meinen Puls etwas niedriger halte.

Vielen Dank im voraus! :)

Sport, Polizei, laufen, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Puls, auswahlverfahren-polizei, Belastungs-EKG
Habe morgens einen Puls von 49bpm?

Guten Abend liebe Mitglieder,

Ich habe da eine Frage bezüglich meines Pulses. Also im Voraus (und auch für zukünftige Fragen) noch zu erwähnen ist dass ich von ca. Februar bis April 13 Kilogramm Gewicht verloren habe (wiege jetzt 72kg) bei einer Größe von ca. 177cm (habe einfach weniger gegessen), und nur eine Schilddrüsenunterfunktion habe, die schon seit einiger Zeit dementsprechend medikamentös behandelt wird...

So, jetzt noch eine Info:

Ich hatte heute morgen nach dem Aufstehen einen Puls von 49bpm, was für mich ziemlich wenig wirkt... Ich habe meine Pulsuhr seit 2 Wochen auch wieder dran, mache seitdem auch wieder vermehrt Sport (3 mal die Woche, also schnelleres Joggen, Fußball und Radfahren) so für 30 Minuten bis 1 Stunde an jeweils den Tagen, und habe sonst vorher (seit Anfang 2019) kaum Sport gemacht, bzw seit letztem Jahr häufiger Spaziergänge gemacht, also sagen wir mal im Durchschnitt 2-4 Mal im Monat, wurde aber deutlich mehr in diesem Jahr, jede Woche 2 Mal...

Jetzt eben die Frage, mich hat der Wert von 49 (war schon aufgestanden und habe mich ein kleines bisschen bewegt, danach wieder hingesessen) schon etwas erschrocken, meist liegt der Puls auch mittlerweile unter 60, habe außer leichten Schwindel morgens (nicht immer, sehr selten sogar) keine Beschwerden. Kann es normal sein, dass der Puls dann unter 50 sinkt?

[War schon beim Hausarzt, Kardiologen, es wurde schon ein CT/Echo/Blutabnahme und co. gemacht, alles ohne Befund glücklicherweise.]

Hoffe es kann jemand helfen

Danke Euch :)

Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Puls
Joggen - Anfänger? Puls?

Hallo,

bin totaler Anfänger und jogge nun seit 3-4 Wochen mit Anfänger Plan.

Ich, männlich, 174 Groß, 83 Kilo - keine Erkrankungen, war vor 5 Monaten beim Arzt für einen Belastungstest, sieht alles normal aus (Puls geht immer schnell hoch)

Der sieht wie folgt aus:

1. Woche

  • 10 bis 15 Minuten schnelles Gehen täglich

2. Woche

  • Vor dem Gehtraining jetzt Dehnen der Beinmuskeln.
  • Täglich schnelles Gehen, zu Beginn der Woche 15 Minuten, bis Ende der Woche auf 30 Minuten ausdehnen.

3. Woche

  • 10 Minuten schnelles Gehen.
  • 30 Sekunden langsames Joggen wechseln sich mit einer Minute Gehen ab.

4. Woche

  • 10 Minuten schnelles Gehen.
  • 60 Sekunden langsames Joggen im Wechsel mit einer Minute Gehen. Abwechselnd Joggen und Gehen für 15 Minuten.
  • Zum Abschluss wieder 10 Minuten Gehen.
  • 3 bis 4 Trainingstage

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuell befinde ich mich in Woche 4 und mache mein Training jeden zweiten Tag!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zukünftiges Training ab nächster WOche wäre:

5. Woche

  • Dehnübungen bevor es losgeht nicht vergessen.
  • 5 bis 10 Minuten schnelles Gehen.
  • 2 Minuten langsames Joggen im Wechsel mit 30 bis 60 Sekunden Gehen. Abwechselnd Joggen und Gehen für 15 Minuten. 

Ich laufe mit Pulsuhr und Allgemein für die Kilometeraufzeichnung + Stoppuhr für das obige Training.

Ich hatte schon immer das Problem das ich recht schnell hohen Puls bekomme, beim Joggen schon nach kurzer Strecke gerne mal auf 185 oder noch ein kleines Stück höher, auch wenn ich langsam jogge. Bin deswegen mal zum Sportarzt, der hat nen ausführlichen Belastungstest gemacht, passt alles.

Mein "Problem ist das nach wie vor der Puls recht hoch geht, ich fühl mich dabei aber eigentlich ganz okay.

Beim "Schnellen" gehen, geht der Puls auf ca. 140 hoch. Wenn ich dann mit dem 60 sekündigen Joggen beginne schießt er schon auf 170-180 hoch, geht dann bei den 60 sekündigen Gehen-Pausen wieder auf ca 160 runter und dann nach 60 Sekunden wieder Joggen wieder hoch auf ca 185 und dann immer im Wechsel.

Ich laufe eigentlich relativ langsam, also nicht "zu schnell" würde ich sagen. Hab Probleme mein eigenes Tempo zu finden, fühle mich aber gut dabei.

Ist das Okay mit dem Hohen Puls?!

Ziel ist es etwas Gewicht zu verlieren und Allgemein mehr Ausdauer und längere Strecken zu schaffen weil es mir bisher echt spaß macht und ich motiviert bin.

Sport, joggen, laufen, Jogging, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness

Was möchtest Du wissen?