Kann ich dort 3 Bildschirme anschließen?

ASUS ROG Strix X570-E Gaming, AMD X570-Mainboard - Sockel AM4

Link

DIE FEATURES DES ASUS ROG STRIX X570-E GAMING-MAINBOARDS AUF EINEN BLICK:

  • Umfangreiche RGB-LED-Beleuchtung mit Aura Sync
  • Insgesamt 4 RGB-LED-Header zum Anschließen von z. B. RGB-Strips
  • DDR4-Speicher bis 3.200 MHz, mittels RAM-OC bis 4.400 MHZ MHz
  • 1x M.2-Slot mit x4 PCIe-4.0- Anbindung direkt an die CPU
  • 1 weiterer M.2-Slot mit PCIe-4.0-x4-Anbindung über den Chipsatz
  • 3x PCIe 4.0 x16-Slots für High-End-Grafikkarten
  • USB am I/O-Panel: 7x USB 3.1 Typ A / 1x USB 3.1 Typ C
  • Interne USB-Anschlüsse: 4x USB 2.0 / 2x USB 3.0 / 1x USB 3.1
  • Insgesamt 7x 4-Pin-PWM-Header für Lüfter und Pumpen

DAS ASUS ROG STRIX X570-E GAMING IM DETAIL:

Für Grafikkarten stehen zwei PCIe-4.0-Slots im x16-Format zur Verfügung, die direkt über insgesamt 16 PCIe-4.0-Lanes an den Ryzen-3000-Prozessor angebunden sind. Ein weiterer PCIe-x16-Slot ist über 4 Lanes an den Chipsatz angebunden (PCIe 4.0 bei Ryzen 3000; PCIe 3.0 bei allen Vorgängergenerationen). Für Steck- und Erweiterungskarten stehen zusätzlich zwei PCIe-x1-Slots zur Verfügung.

SCHNELLERE ANSCHLÜSSE DANK PCI-EXPRESS 4.0

Die Ryzen-3000-CPUs stellen vier PCIe-4.0-Lanes zur direkten Anbindung von NVMe-SSDs bereit. Bei diesem X570-Mainboard werden diese vier Lanes für die Anbindung eines einzelnen M.2-Slots für NVMe-SSDs genutzt. Über den X570-Chipsatz werden neben einem weiteren M.2-Steckplatz mit x4-Anbindung auch acht SATA-6G-Anschlüsse bereitgestellt.

TECHNISCHE DETAILS:

  • Format
  • ATX (305 x 244 mm)
  • Chipsatz
  • AMD X570
  • Sockel:
  • AM4 (für Pinnacle Ridge / Summit Ridge / Bristol Ridge / Raven Ridge / Matisse / Picasso / Vermeer)
  • RAM:
  • 4x DDR4 (max. 3.200 MHz, 4.400 MHZ im OC)
  • Dual-Channel
  • max. 128 GB
  • Slots (mit Ryzen 3000 "Matisse" und Ryzen 5000 "Vermeer"):
  • 2x PCIe 4.0 x16 (x16, x8/x8)
  • 1x PCIe 4.0 x16 (elektrisch x4)
  • Multi-GPU-Konfigurationen: 3-way AMD CrossFire / 2-way NVIDIA SLI
  • Multi-GPU-Konfigurationen: Quad-GPU CrossFire / Quad-GPU NVIDIA SLI
  • 2x PCIe 4.0 x1
  • Interne Anschlüsse:
  • 8x SATA 6G (RAID 0, 1, 10)
  • 1x M.2 (M-Key, PCIe 4.0 x4 mit max. 64 Gbit/s und SATA 6G, horizontal, Größen 2242 bis 22110)
  • 1x M.2 (M-Key, PCIe 4.0 x4 mit max. 64 Gbit/s und SATA 6G, horizontal, Größen 2242 bis 22110)
  • 2x USB 3.0 (ein Header)
  • 4x USB 2.0 (zwei Header)
  • 1x USB 3.1 (ein Header)
  • 1x Front-Panel-Connector
  • 1x Temperatursensor-Header
  • 1x Node-Connector
  • 1x Front-Panel-Audio-Connector (AAFP)
  • 1x SPI-TPM-Header
  • Lüfter-Header:
  • 1x CPU_FAN
  • 1x CPU_OPT
  • 1x AIO_PUMP
  • 1x M.2_FAN
  • 1x W_PUMP+
  • 2x System-Lüfter
  • RGB-Header
  • 2x 4-Pin RGB-Header (12V)
  • 2x 3-Pin RGB-Header (digital, 5V)
  • Externe Anschlüsse:
  • 1x HDMI 2.0
  • 1x DisplayPort 1.2
  • 1x USB 3.1 (Typ C, max. 10 Gbit/s)
  • 7x USB 3.1 (Typ A, max. 10 Gbit/s)
PC, Computer, Technik, Gaming, Technologie, Spiele und Gaming
Wie zukunftssicher ist ein DDR5 und PCIE 4.0 Mainboard?

Meine Idee ist es 2022 mir einen Rechner zusammen zustellen mit den neuesten Komponenten die für die Grafikkarte einen PCIe 4.0 Anschluss, für den Arbeitsspeicher DDR5 Anschluss und für die Festplatte M.2 SSD Anschluss unterstützt.

Ist ein Mainboard das sowas unterstützt von dem Technik Standard 2022 Zukunftssicher genug für die nächsten 15 Jahre, so das ich das Mainboard zumindest nicht auswechseln muss die nächsten 15 jahre?

Die Idee dahinter ist es das ich das mainboard nicht früher als bis 2035 ersetzen muss weil DDR5 arbeitsspeicher und PCIE 4.0 Grafikkarten sicher noch eine weile unterstützt werden, so das sich ein Upgrade auf DDR6 ASrbeitsspeicher frühestens 2035 lohnen würde weil selbst wenn dann in zukufnt DDR6 raus kommt es am anfang noch keinen großen Leistungsunterschied zu DDR5 macht, so wie derzeitig DDR4 zu dem kommenden DDR5....

Würde das so stimmen, das mein PC dann dessen Mainboard 15 Jahre lang modenr wäre, wenn ich jetzt auf den kommenden DDR5 Standard 2022 warte zusammen mit PCIE 4.0 und mindestends einem M.2 SSD Anschluss?

Als Grafikkarte werde ich mindestends eine RTX 3080 einbauen allein weil ich den HDMI 2.1 anschluss für meinen Fernsehr brauche um 3840x2160 mit 120 Hz zu fahren. Weswegen die RTX3080 dann sicher noch mindestens 5 Jahre modern und schnell genug sein sollte um aktuelle Spiele damit zu spielen wie auch GTA 6 das vermutlich 2024 raus kommt.

Stimmen die Ideen meiner Pläne oder ist das eventuell alles nur bullshit weil z.b. vielleicht die neuen Mainboard von 2022 ein zu großes Bottleneck haben würden um seventuelle spätere DDR5 Ram Riegel noch zu nutzen, die dann deutlich schneller sind als die jetzigen DDR5 ram riegel, die sich jedoch nicht nennenswert von den modernsten DDR4 von Geschwidigkeit unterscheiden?

Computer, Technik, Gaming, Gaming PC, Mainboard, PC bauen, Technologie, Computer bauen, Mainbords, Pc selber bauen, DDR4 RAM, Spiele und Gaming

Was möchtest Du wissen?