Habe mit Genehmigung Pavillon im Hausgarten gebaut, nun Ärger wegen einem anderen Mieter!

Habe mit Genehmigung des Vermieters Pavillon (quadratisch mit Satteldach 3x3 m, Höhe 3,25m) im Hausgarten (60qm) gebaut bzw. erneuert, nun gibt es Ärger wegen einem anderen Mieter! Habe den Garten mit sehr kaputtem Pavillon übernommen. Mein Vermieter möchte nun das ich den Pavillon vorerst nicht beende bzw. sogar das Dach niedriger baue (es fehlt aber nur noch die Verkleidung des Dachgiebels, Dachpappe, Schindeln usw. alles schon fertig), da der andere Mieter meint so ein Pavillon gehöre nicht in einen Hausgarten. Wir haben uns bei der Form an die Häuser ringsum gehalten und ein Satteldach gewählt und die Höhe ist der Schneelast geschuldet die so ein Pavillon in unserer Gegend (Nordrand Erzgebirge) aushalten muss. Wir sind auch nicht die Einzigen Mieter die einen Pavillon im Garten haben, alle sind in etwa gleichgroß nur halt etwas niedriger. Vom Vermieter gibt es für Pavillons keinerlei Maßvorgabe, weder für Grundfläche noch für Höhe, nur ein Gartenhaus soll nicht größer sein als 2,5qm! Kein Schreibfehler! Nun endlich meine Frage: Kann der Vermieter trotz erteilter Genehmigung wirklich verlangen den Pavillon zurückzubauen bzw. das Dach abzusenken. Das wäre auch baulich sehr sehr schwierig.

Was soll ich tun, mich auf meine Genehmigung berufen und fertigbauen oder warten?

Danke für Eure Hilfe!

Garten, Vermieter, Baugenehmigung
Lehrer im Traum geküsst. Kann jemand meine Träume deuten?

Ich wollte mal wissen, ob hier jemand meine letzten 2 Träume deuten könnte.

Der Lehrer, um den es geht ist mein Gemeinschaftskunde Lehrer und ist schätze mal so 35 Jahre alt. Er ist relativ gutaussehend und hat ziemlich intensiv blaue Augen. Bald halte ich auch ein Referat bei ihm.

An meinen vorletzten Traum kann ich mich komischerweise noch etwas besser erinnern; Ich bin mit meinem Lehrer zusammen auf einem Weg gleich bei meiner Schule gelaufen. Irgendwie ging es mir nicht so gut und er hat seinen Arm um mich gelegt und mir über den Rücken gestreichelt. Dann sind wir ein bisschen weitergelaufen und er ist stehen geblieben. Ich hatte schon iwie den ganzen Weg lang das verlangen ihn zu küssen und schaute ihn dann an. Er kam mir näher und küsste mich auf die Wange. Danach schaute er mich so ‚stolz‘ an und ich küsste ihn ebenfalls auf die Wange. Ich kicherte dann so ein bisschen und wurde dann von seinen Augen sozusagen gefesselt. Ich schaute ihm also direkt in die Augen un bemerkte, dass wir uns näher kamen. Und dann küssten wir uns.

Mein letzter Traum ist schon etwas verblasst; Wir waren in einer eher tropischen Umgebung. Es war warm und überall waren eben diese typischen Tropenblüten und Pflanzen. Wir standen in einem weißen Pavillon und er nahm mein Kinn sozusagen mit seiner Hand und hob meinen Kopf so an, dass ich ihm in die Augen sehen konnte. Daraufhin küssten wir uns dann.

Beide Küsse waren ein Zugenkuss.

Liebe, Schule, Freundschaft, Beziehung, Traum, Kuss, Lehrer, Liebe und Beziehung, Traumdeutung
Wie findet ihr den Anfang von diesem Buch?

Ich wollte eines schreiben. Also hier der Text:

,, Fiona hat sich schon sehr lange auf diese Sommerferien bei ihrer Oma gefreut . Besonders weil ihre Freundin dieses Mal auch mitkommen würde. Mara freute sich auch . Und die Oma auch. In 2 Tagen würde es losgehen. Sie dachte schonmal über Aktivitäten nach. Diese Liste hatte sie schon:

Ins Freibad gehen

Im Zelt schlafen

Klettern gehen

Jeden Morgen zum Bäcker gehen und frische Brötchen holen

Jeden Abend im Gästebett for dem Fernseher Fernsehen.

Die Nachbarskatze Nala ,die immer zu ihrer Oma kam Jeden Tag kraulen.

Als sie an das Wort Nala und Katzen dachte fielen ihr noch andere Dinge ein. Aber sicher Keine Aktivitäten. Nala die immer durch verschiedenste Gärten von Verschiedensten Nachbarn streunte, und scheinbar nie bei ihren echten Besitzern war, den Pavillon von einem Dieser Nachbarn, der ihr verdächtig komisch vorkam,und dass Nala zutraulich zu ihr war , mehr als jede andere Katze je zuvor. Das war noch nicht alles. Sie dachte außerdem daran dass wohl eine Fremde,neue Katze in den Gärten war und sich Nala seitdem sehr verändert hat.

Puuuuh. Ruckartig schob Fiona diese Gedanken schnell weg, weil sie sich fest vorgenommen hatte, nicht an solche und ähnliche Fantasiegeschichten zu glauben. Doch trotz allem dachte sie sich manchmal: Ist hier irgendetwas faul was mit Katzen zutun hat ? Und habe ich etwas damit zutun?

Aber das dachte Fiona schlicht einfach nur. Oder doch nicht?........

Buch, Bewertung, Katze

Was möchtest Du wissen?