Woher bzw. wie kommt es zu dem Heizölgeruch in unserem Haus?

Hallo. Seit dem letzten Betanken unserer Ölheizung riecht es grässlich nach Heizöl in den oberen Wohnräumen vor allem abends.

Die Heizungsanlage ist nur auf Warmwasser gestellt, also kein Heizungskreislauf ist an.

Laut des Mineralöllieferanten wurde dieses mal sogar ein noch schwefel-ärmeres Heizöl genommen als die Jahr zu vor (beim selben Lieferanten getankt).

Jetzt hab ich mir mal die Mühe gemacht, und bin auf den Tanks (Kunststoff ca. 12 Jahre alt) nach hinten gekrochen und habe am Einfüllstutzen (wo die Leitung des Betankungsstutzens in den Kunststofftank reingeht) bitte entschuldigt meine Laienbeschreibung einen Ölfleck erkennen können und rund um den silbernen Flansch ist es feucht (Heizöl).

Frage: Wie kann das sein, dass es da feucht ist ? Der Heizölstand ist ca. 30 cm unter Oberkante Kunststofftank ?

Frage: Kann da beim Befüllen was verrutscht sein (mit zuviel Druck) oder ne Dichtung kaputtgegangen bzw. Verschleiß wegen des Alters ?

Frage: Kann es sein, dass der Heizölgeruch (der im Heizöl-Raum unweigerlich präsent ist) via Kamineffekt nach oben zieht ? Denn im Heizöl-Raum ist seitlich ein ordentlicher Zwischenraum, da wo der Kamin nach oben geht ? Dieser Zwischenraum ist auch oben im Dachspitz (Dachboden) noch vorhanden und so könnte sich ja der Gestank in die Wohnräume ausbreiten (meine Theorie).

Danke für Eure Hilfe. Bilder sind anbei.

Woher bzw. wie kommt es zu dem Heizölgeruch in unserem Haus?
Heizung, heizen, Heizöl, heizungsanlage, Heizungsbau

Was möchtest Du wissen?