Unhygienisches Nagelstudio, Hepatitis und HIV Gefahr?

Hallo,

ich war gerade zum ersten Mal in einem Nagelstudio und hab eine Maniküre mit Shellac bekommen.
Der Salon war kombiniert mit einem kleinen Friseurstudio und eher alt und wirkte auf mich fast etwas schmuddelig. Die Mitarbeiterin hatte Handschuhe an als sie mir die Mani machte. Beim Nagelhaut abzwicken hat sie mehrmals zu tief geschnitten und ich habe auf vier Fingern leicht am Nagelbett geblutet. Sie hat dann ein Wattepad genommen und mit Desinfektionsmittel die stellen abgetupft. Später wie das Blut getrocknet war hat sie mit so einem kleinen Messer weggeschabt.
Ich habe sie gefragt ob sie die Instrumente nach jeder Kundin sterilisiert, sie meinte ja (sie war Ausländerin ich habe mit ihr Englisch geredet). Ich habe trotzdem ein schlechtes Gefühl da die Instrumente, wenn ich so darüber nachdenke, auf mich keinen besonders sauberen Eindruck machten. Die Nagelfeile war bestimmt benützt und bei den anderen Instrumenten bin ich mir nicht sicher... Nach dem Lackieren habe ich noch so ein Öl auf meine Nagelbetten draufgepinselt bekommen.

Was ist wenn die Instrumente nicht steril waren und ein HIV oder Hepatitis kranker Mensch vor mir behandelt wurde und auch verletzt wurde? Kann HIV und Hepatitis so übertragen werden? Wie hoch ist das Risiko?

Ich ärgere mich sehr über mich selbst warum ich mich nicht vorher besser informiert habe, auf was man bei Nagelstudios achten sollte.

Ich habe Angst mich angesteckt zu haben...

Hygiene, Gesundheit und Medizin, Hepatitis, HIV, Nagelstudio, pilzinfektion, Krankheitserreger, steril, unhygienisch, Shellac

Was möchtest Du wissen?