Wie wird das nächste Leben geplant?

@An alle Esoteriker:

Jetzt mal Ernsthaft, Ihr meint das das gesehene aus dem Rückführungen, die wirklich gelebten früheren Leben wären, also wie läuft die Planung für das neue Leben ab, bevor jemand wiedergeboren wird?

Sieht man in der Planung des nächsten Lebens irgendwelche Bilder von bestimmten Situationen die man in Laufe des nächsten Lebens erleben wird? oder ist das ganz anders?

Beispiel:

Mal angenommen ich hätte in meinen vorigen Leben tatsächlich in einem anderen Jahrhundert gelebt z.B. in Mittelalter, also der Ablauf:

  • lebe in 13. Jahrhundert.
  • Werde von jemanden in 13. Jahrhundert ermordet.
  • Verlasse nun meinen Körper
  • Plane als Seele nun mein nächstes Leben von 1981 - 2020
  • Bei der Planung bin ich nun bei Anfang 2018 gekommen.
  • Sehe ein Bild das ich ein bestimmtes Mandala male, also mit dem Farben blau, grün, gelb, rot mit jeweils 2 Farbtönen und grau.
  • Meine Seele tritt nun in einem neuen Körper ein.
  • Werde am 3. Juni 1981 geboren
  • Mitte 1982 würde ich als Baby meine Mutter, da sie mein früherer Mörder war.
  • Komme in Laufe des Lebens bei Anfang 2018 an
  • Male genau das Mandala, das ich in der Planung gesehen habe, also genau das gleiche mit dem gleichen Farben.
  • Habe das Gefühl, genau dieses Mandala schon einmal ausgemalt zu haben.

^ Also was meint Ihr? Was wäre an dem Mandala so wichtig für das Leben, wenn man es so plant? Wieso soll man auch bestimmte Aufträge planen, die man auf dem Arbeitsplatz machen soll? Kommen Deja vus von der Planung des nächsten Lebens vor der Geburt?

Leben, Seele, Esoterik, Planung, Reinkarnation, Wiedergeburt, Deja vu
Warum bekommen Kinder/Jugendliche nicht eine Anerkennung?

Warum bekommen Kinder/Jugendliche keine Anerkennung von der Gesellschaft?

Ich meine Kinder müssen in die Schule gehen und dort mit Themen arbeiten die sie manchmal nicht interessiert wie Mathe ? Und ein Erwachsener kann damit arbeiten womit er möchte. Also wenn er Feuerwehrmann werden will kann er das machen oder wenn er Koch werden kann er das machen usw.

Kinder/Jugendliche werden komisch behandelt wenn sie mir jungen Jahren eine Beziehung schon führen aber erwachsene nicht. Kinder/Jugendliche haben doch auch eine sexuelle Orientierung die sie dann nicht ausleben können. In der Pubertät ist es doch sondier nicht ?

Kinder/Jugendliche werden auch komische behandelt wenn sie rauchen oder so aber ein erwachsener nicht obwohl es so oder so schädlich ist.

Kinder/Jugendliche sind was Freizeit Aktivitäten angeht auch eingeschränkt wenn sie z.b. ein Film ab 18 gucken wollen.

Manche Kinder/Jugendliche müssen mit dem Bus im kalten Wetter um 7 Uhr morgens fahren und dann warten sie erstmal bis der Bus kommt und der hat dann auch manchmal Verspätung und erwachsene können mit dem Auto mit Sitzheizung zur Arbeit.

Wenn Kinder/Jugendliche sagen das sie momentan eine harte Zeit durch machen machen sich manchen lustig wegen solchen Klischees wie „hast du eine Familie die du ernähren muss?“ obwohl man auch so eine harte Zeit durchmachen kann.

Kinder haben bei vielen Sachen sogar kein Mitsprache recht wie z.b. ob sie mit auf eine Klassenfahrt wollen oder nicht.

Was könnt ihr dazu sagen ?

Kinder, Jugendliche, Psychologie, Gesellschaft, Kinder und Erziehung

Was möchtest Du wissen?