Lichtanlage Fahrrad - Strompuffer für Fahrrad mit Nabendynamo?

Also, die Idee ist folgende:

Mein Fahrrad hat ein Nabendynamo, das halt Strom für ne Lichtanlage liefert. Soweit so gut, nur ist das dumme, dass ich einmal kein Standlicht hab und 2. wenn ich sehr Langsam fahre, auch kein Licht. Nun war die grundlegende Idee von mir, mir ne kleine Schaltung zu bauen. Das ganze hab ich mir (mit meinen doch eher leihenhaften Kentnissen) so vorgestellt:

Das ganze geht erst vom Dynamo durch einen Gleichrichter und wird dann mit einem starken (oder mehrere parallel geschalteten) Kondensatoren zwischengespeichert. Von dort aus geht es dann weiter zur Lampe.

Soweit so gut, nur liefert das Dynamo ja einmal nicht konstant 6V, die Spannung schwankt ja, ausserdem ist die Lampe nicht immer eingeschaltet, das könnte die Schaltung unnötig belasten. Vermutlich werde ich also folgendes machen müssen:

  1. Die Spannung begrenzen. Wie das geht weiss ich leider nicht
  2. Dafür sorgen, dass entweder die Lampe oder ne Last am anderen Ende der Schaltung hängt, oder irgendwie das Dynamo solange von der Hauptschaltung getrennt halten, solange am anderen Ende keine Last drannhängt.
  3. Die Frage ist auch, ob ich mit Kondensatoren überhaupt genug Strom speichern kann, um ein Standlicht zu betreiben, es sollte ja schon so für 5 mins Spannung und Strom liefern können um auch mal ne längere rote Ampel zu überstehen.

Wäre das ganze also überhaupt realisierbar oder eher nicht?

Fahrrad, Schaltung, Nabendynamo
Was braucht eine Männerhöhle, ein Partykeller?

Hallo,

Es können natürlich gerne auch Frauen antworten.

Ich hab hier einen großen Raum der meine Männerhöhle werden soll.

Stilmässig soll es in Richtung 80er 90er. Kneipe gehen.

Ich sammle jetzt Ideen was rein sollte was ungewöhnlich ist. Gerne könnt ihr mir auch zu euren Ideen Tips und Ratschläge für die Umsetzung geben... Z.b. Verkabelung oder Sound und Lichtanlage.

Ich hatte vorher schon einen ollen Partykeller und steige jetzt auf Wintergarten um, bin aber für alle Ideen offen.

Aus meiner alten Höhle bringe ich mit : Zapfanlage verbaut in altem Bauknecht Kühlschrank, Spülbecken, Gläserschrank, Heiztopf für Glühwein und Würstchen, DMD-Flipper (Demolitionman), Raspberrypie Acarde Simulator, Steeldart mit Schultafel, diverse Ledersofas, Hobbybrauer Anlage, Dolby-System und div. Boxen, Getränkekühlschrank , Neonreklamen, Beamer mit Leinwand, Autositz mit Lenkrad und Konsolen Ps3 Fat Lady sowie Ps4 mit Vr und co.

Billardtisch hat mein Nachbar und leider ist mein Wintergarten für eine Bar mit Hockern zu länglich.

Grillplatz und Feuerschale hab ich auch schon.

Da ich also alles grobe schon habe suche ich verückte Kirschen für das Eis. Letztes Jahr habe ich aus Elektroschrott und viel Metallmüll einen 1:1 R2D2 gebaut der jetzt im Garten verrostet - sieht aus als wäre er von nem Schrottplatz auf Tatooine. -> solche Ideen suche ich ... Gerne Fotos und YouTubelinks ... Bauen kann ich alles, nur grade fehlen die richtigen Ideen.

Technik, Kneipe, Technologie, Partykeller
Wie viel muss eine "große Inspektion" bei Opel untersuchen?

in den letzten 8 Tagen habe ich mich wundern und ärgern müssen. Meinen Opel Astra h Diesel CDTI 1.9 (120 PS, BJ 2004), den ich 2014 gebraucht kaufte und der mittlerweile 151000 km Fahrleistung hat, brachte ich am Do, 17.3.2016, zu meiner Opel-Fachwerkstatt zur Inspektion - nach 30.000 km, m.E. war dies eine "große Inspektion". Als ich das Auto abholte, war ich über den Preis schockiert: Fast 1.500 Euro für neue Bremsbeläge vorn und hinten und einen neuen Bremskopf sowie TÜV und HU. Die teuerste Inspektion meines Lebens. Ich hoffte, nun sei erst mal Ruhe. Pfeifendeckel! Am Montag darauf meldete mein Display: "Kühlgerät prüfen!". Gesagt, getan. Opel prüfte und fand: Das Kühlgerät /-system sei undicht. Neupreis mit Originalteil: Ca. 470 Euro, Mit anderem Teil: Ca. 100 Euro weniger. Mir reichte es. Ich ging zu einer freien Konkurrenzwerkstatt. Dort wurde gesagt: Die Hauptinspektion hätte dort 400-500 Euro weniger gekostet. Und nun auch noch Zusatzkosten für einen neuen Kühler. Hätte das Kühlgerät nicht zur großen Inspektion gehört? Heute stellte ich zudem fest: Auch die Klimaanlage muss nachgefüllt werden...Außerdem: Nachdem mir die freie Werkstatt das Kühlgerät ersetzt hatte, wurde mir mitgeteilt: Die Schutzkappe für den linken Außenscheinwerfer vorn fehlt. Hätte nicht auch das bei der großen Inspektion bemerkt werden müssen? Laut "Kft.de" gehört zur großen Inspektion zumindest auch die Überprüfung der Lichtanlage und des Kühlgerätes: http://www.kfz.de/inspektion/grosse-inspektion/

Auto, Inspektion
Sind Fahrraddynamos laufrichtungsgebunden?

Hallo zusammen,

ich versuche grade, mein Mountainbike von Batterie- auf Dynamolicht umzurüsten. Hintergrund ist, dass ich das ständige Laden der Akku-Lampen als nervig empfinde und daher lieber einen konventionellen Dynamo am Rad hätte.

Wie der Zufall es will, steht mir noch ein altes Rad zur Verfügung, von welchem ich mir kurzerhand die komplette Lichtanlage "geschlachtet" habe. Da mein Mountainbike allerdings keine Dynamohalterung besitzt und das Platzangebot aufgrund der Tatsache, dass es einen gefederten Rahmen hat, sehr beschränkt ist, habe ich den Dynamo momentan an der rechten Seite (von hinten betrachtet) montiert. Also quasi genau auf die "falsche" Seite. Klappt soweit vom Abrollen her auch ganz gut, allerdings dreht der Dynamo jetzt natürlich genau in die entgegengesetzte Richtung, als er es eigentlich tun würde. Dreht man nun per Hand am Laufrad, ist soweit auch alles OK. Beide Lampen leuchten auf. Daher hab ich das ganze auch ordentlich zuende montiert. Bei der ersten Testfahrt musste ich nun allerdings feststellen, dass das LIcht ab ca. 10 km/h wie verrückt flackert und ab ca. 15 km/h gar nicht mehr zu gebrauchen ist.

Kann mir jemand die Ursache nennen? Ich vermute, dass die falsche Laufrichtung des Dynamos hieran schuld sein könnte. Bevor ich jetzt weiter wild drauf los bastel, möchte ich doch lieber die Ursache ergründen.

Danke.

Fahrrad, Mountainbike, Dynamo
Fahrrad Nabendynamo Zusatz-LEDs und Ausschalter nachrüsten?

Hallo zusammen.

An sich bin ich mit meinem Licht am Tourenrad zufrieden, es gibt nur zwei Sachen die mich stören.

Da das Rad 30 Gänge hat, also vorne und hinten eine Nabenschaltung, kann man sich verschalten. Gerade im Dunkeln muß ich oft ganz runter schalten sowohl vorne als auch hinten um zu wissen wo genau die Schaltung ist um eben nicht längere Zeit verschaltet zu fahren, da ich es ja an der unbeleuchteten Schaltung nichts sehe. (Ich weiß, viele fahren gar nicht bei totaler Dunkelheit, ich aber schon.)

Deswegen würde ich mir gerne zwei leistungsarme LEDs an die Knüppelschaltung installieren, welche über den Nabendynamo den Strom bekommen sollen.

_________________________

Zum anderen stört es mich das im Stand das Licht so lange leuchtet bis der Kondensator leer ist. Das ist bei einem Warten vor einer Ampel gut, aber wenn es geparkt ist und das in der Natur, hätte ich die Energie vom Kondensator lieber als Licht wenn ich im Dunkeln wieder los fahre; oft ist es schwer im Dunkeln bei schwierigem Gelände schnell genug fahren zu können um überhaupt anfangs Licht zu generieren um gut genug zu sehen um eben so schnell fahren zu können wie man zur Lichterzeugung fahren muß. Catch22 sozusagen.

Deswegen möchte ich die Lichtanlage mit einem Schalter versehen welcher den Kondensator abtrennt so das er seine Energie eben nicht abgibt sondern diese behält, bis ich den Schalter wieder umlege, dann soll er wie gehabt die lampen mit gespeichertem Strom versorgen. Aus Sicherheitsgründen allen elektrischen Bauteilen gegenüber sollte dieser Schalter dann auch den Dynamo abschalten so das kein Strom generiert werden kann und auch kein Licht an sein kann.

__________________________________

Hat jemand eine Idee wie man die beiden Dinge plant?

Momentan sind ja Conrad und Co alle wegen Corona geschlossen, ich hätte mich dort erkundigt oder beim Zweiradhändler ums Eck. Die letzteren dürfen aber nur Reparieren, und was ich da vorhabe ist mehr ein Aufrüsten als eine Reparatur.

Fahrrad, Technik, Elektronik, LED, Schaltung, Technologie, Auto und Motorrad
Ankauf von Autos?

Im Internet laufen täglich mehrmals Spots über den Ankauf von Autos. Ich frage mich, wohin all diese Autos verkauft werden, die da angekauft werden.

Im Internet heisst es, dass man einen verbindlichen Ankaufspreis bekommt. Die haben das Auto doch gar nicht gesehen.

Habe da mal einen Versuch gemacht. Meine Fahrzeugdaten durchgegeben. Darauf die Mitteilung, welchen Preis man zahlen würde. Zuvor aber in einer Niederlassung einen Termin vereinbaren.

Das habe ich gemacht. Bin zu dieser Niederlassung gefahren. Der Prüfer hat die Nummernschilder abgedeckt, das Fahrzeug fotografiert und den Kilometerstand notiert. Keine Probefahrt, ob Bremsen funktionieren. Keine Kontrolle ob die Lichtanlage funktioniert. Nichts dergleichen. Nachweise über die regelmässigen Inspektionen, Extras, das alles interessierte nicht.

Den Preis erfuhr ich auch nicht. Der Prüfer erklärte mir, den würde ich am folgenden Tag von der Zentrale via Mail erfahren. Dem war das dann auch so. Man nannte mir einen Preis, der weit weg von Gut und Böse war. Nur einen Bruchteil dessen an Kaufpreis den man mir nach Bekanntgabe der Fahrzeugdaten anfangs nannte.

Das Fahrzeug war in einem Topzustand. Unfallfrei, einige, teure Extras, einen kompletten Satz Reifen mit Felgen. Kostenpunkt 1600.--€. Alle Inspektionen seit Neukauf des Fahrzeugs nachweisbar.

Das alles interessierte nicht. Habe denen dann mitgeteilt, dass ich das Fahrzeug an sie nicht verkaufen werde, da der Kaufpreis nicht akzeptabel sei. Bekam dann fast täglich eine Mail, das Fahrzeug doch zu verkaufen, obwohl ich mich eindeutig gegen einen Verkauf entschieden habe.

Konnte das Fahrzeug dann zu einem sehr guten Preis an einen privaten Käufer verkaufen. Dieser Preis lag um das 3 fache höher, als der Angebotspreis dieser Ankaufsfirma.

Mag sein, dass andere da bessere Erfahrungen gemacht haben. Ich würde mein Fahrzeug nur bei denen nochmals vorfahren wenn es schrottreif wäre, dann hätte ich die Entsorgungskosten gespart.

Frage mich allerdings, wohin all diese billig angekauften Autos verkauft werden ?

Internet, Recht, Auto und Motorrad

Was möchtest Du wissen?