Vogelbestimmung Binokulare 8x42 oder 10x42, wo liegt der Unterschied?

Ich habe mir vor ungefähr einem Jahr ein paar Ferngläser gekauft, ein Nikon Aculon a211 12x50 und bin damit sehr zufrieden. Auf den Sommer mache ich mir ein neues Paar kaufen, denn das Nikon aculon a211 12 x 50 ist nicht wasserresistent. Bei den Nikon aculon habe ich auch bei der Welten Wetter einen Haufen chromatische aberration.

Meine preislage war so um die 250 bis 300 €. Ich habe mir bereits die Nikon prostaff 7s, und die Vortex Diamondback HD angeschaut.

Bei meinen 12 x 50 Ferngläser aber eine Austrittspupille die ca.4,2 mm beträgt. Somit sind die binokulare relativ hell und nach meinen Ansprüchen nach eigentlich genügend. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob ich die achtfache, oder die 10-fache Vergrößerung kaufen sollte.

Ich habe auch schon gehört dass einige Leute die 10-fache Vergrößerung unnötig finden, und auf der achtfachen Vergrößerung in etwa gleich viel, wenn nicht auch mehr Detail wahrnehmen können. Ich weiß jedoch nicht, was ich davon halten soll, denn bei meinen 12 fach Vergrößerung binokularen bin ich mit der Vibration im sichtfeld alles andere als unzufrieden. Ich habe nicht sehr zittrige Hände, daher kann ich durch meine 12 x 50 fernglas Minuten am Stück hindurchschauen, ohne dass mir schwindlig wird, der Vibration wegen.

Die 8 x 42 das wären heller mit austritts Pupillen von 5,2 mm. 10 x 42 hatten nur 4,2 mm. Bei den 10x vergleichen ist das für sichtfeld kleiner, nur wie groß ist der Unterschied? Ist das ein großer Unterschied in der Helligkeit? Komm man bei den 10 fach Ferngläser mehr oder weniger Detail wahrnehmen. welche Konfiguration würdet ihr an meiner Stelle wählen, wenn ihr Vogelbeobachter/ Hobbyornithologen wärt, seid?

Vielen Dank schon im voraus!

Vögel, Optik

Was möchtest Du wissen?