Angst um meinen HASEN! Falsches gefressen?

BITTE LESEN! ICH HABE ECHT SCHISS!

Hallo liebe Comunity! Wie oben schon steht, habe ich Angst um mein süßes Kaninchen! Erst mal ein kleiner Steckbrief zu ihr, damit man vielleicht weiß warum sie das tut!

-Alter: 7

-Graues Zwergkaninchen

-Hat vor ein paar Monaten ihren Partner verloren (ist weiblich). Beide haben sich anscheinend sehr gemocht: Sie hat keine Symptome für Trauer gezeigt, bzw. das Essen nicht vernachlässigt!

Also, ich habe das beobachtet! Seit längerer Zeit. Ich habe im Internet nachgeschaut und gemerkt, das meine Süße sich VERGIFTET!

Wie? - Sie frisst Kirschlorbeerblätter!!! :'-(

Warum? - Keine Ahnung!

Woher kommen die Blätter? - Wir haben unsere Hecken gekürzt und einige Blätter sind in den Hasenstall gekommen! Naja, als sie noch ganz jung war, hab ich ihr mal eines der Blätter hingehalten (Haben die Hecken seit sieben Jahren). Sie hat geschnuppert und es nicht angerührt. Sie ist weggegangen! Also, sie wollte es nicht essen, die sind für sie ja giftig!

Nun, seit wir die Hecken geschnitten haben, habe ich beobachtet, wie sie zu den Blättern gegangen ist und tatsächlich eins gegessen hat! :'-O Nagut... ich habe meine Eltern gerufen und wir haben sie alle (leider außer ein paar Einzelnen ministücken) entfernt. Also aus dem Stall. Außenrum sind noch ein paar. Aber wir haben ein Hasengitter! Es kann nicht durchkommen!

Dann beobachtete ich seit ein paar Tagen, wie sie sich immer versucht ein Blatt von Außen zu holen! Sie schafft es tatsächlich! Und will alle schon seit Tagen entfernen, komme aber nicht dazu! Bis jetzt haben sich noch keine Symptome für eine Vergiftung bemerkbar gemacht!

Was sich aber bemerkbar gemacht hat:

-Sie sitzt immer an der gleichen Stelle, wenn sie das Blatt gefressen hat und bleibt still! Sie guckt durch die Gegend! Echt seltsam! :'-(

-Sie frisst es fast immer zur selben Zeit!

-ICH WEIß ICH HÄTTE SCHON LÄNGST WAS UNTERNEHMEN SOLLEN!

 Ich möchte später alle Blätter mit einem Laubsauger entfernen! Aber was soll ich tun? Hat jemand von euch schon so was erlebt? Ich weiß nicht warum sie das auf einmal tut! Sie muss doch wissen, das die giftig sind! Hat sie doch vorher auch! :-(

Bitte so schnell wie möglich eine bitte GUTE Antwort geben!

Laikali

Kaninchen, fressen
8 Antworten
Darf ein Reitstall neben Wohngrundstück gebaut werden? Außerdem: Lämbelästigung durch Radlader?

Die Situation ist etwas aufwendiger zu erklären: Wir wohnen in einem Reihenhaus, rechts und links sind normale Wohngrundstücke. Das Grundstück des Nachbarn auf einer Seite geht um unseres herum, so daß es von der Seite und hinten an unserers grenzt. Es wurde früher als Bauhof oder ähnliches genutzt, seine Baufirma ist aber seit einigen Jahren pleite. An der Grenze zu unserem Grundstück stand früher eine Voliere mit ca. 40m² Grundfläche.

Mittlerweile hat sein Kind ein Gebäude und dort zu einem Stall umgebaut und dort stehen um die 5 Pferde auch fremder Leute, auf der angrenzenden Wiese grasen die Tiere.

Das bedeutet: an unserer Grenze gehen wildfremde Menschen ein- und aus, können auf unser Grundstück glotzen, mehrmals im Jahr stinkt es nach Horn wenn der Hufschmied kommt, abends scheint das Neonlicht des Stalls in unser Schlaf- und Wohnzimmer (zum Glück haben wir wenigstens Rolladen), es schwirren merklich mehr Pferdebremsen durch die Gegend und der allgemeine Stallgeruch ist je nach Windrichtung deutlich wahrnehmbar, wenn auch nicht aufdringlich.

Zusätzlich wird der alte Radlader aus den Restbeständen der Baufirma genutzt, u.a. Mist oder Stroh (genau weiss ich es nicht) zu bewegen. Das tieffrequente Brummen des Radlader ist im ganzen Haus zu hören, bis in den Keller. Das passiert nicht regelmäßig, aber an allen Wochentagen, auch Sonntags und kann zwischen 7 Uhr morgens bis halb zehn abends passieren. Manchmal nur für zehn Minuten, manchmal über mehrere Stunden. Möglich, daß noch andere Arbeiten ausgeführt werden, die nichts mit dem Stall zu tun haben, ich kann nicht das gesamte Grundstück einsehen, der Radlader ist aber von überall zu hören. Ab und zu gibt es auch Lärm durch Kreissägen, Pumpen, Häcksler usw., teilweise auch Sonntags.

Darauf angesprochen wurde mir gesagt, ich solle mich nicht anstellen, der Radlader führe doch nur "ab und zu".

Jetzt meine Frage: darf diese Person einfach das Grundstück als Pferdestall nutzen, ohne die Nachbarn zu informieren oder zu fragen? Wie viel Lärm ist von so einem Stall zu dulden?

Tiere, Recht, Lärmbelästigung, Nachbarschaft, Pferdestall
8 Antworten

Was möchtest Du wissen?