Werden Dressur Pferde mehr in Watte gepackt wie Springpferde?

Ich hatte heute wieder ein Erlebnis was ich sehr oft bei Pferden von Dressurpferden erlebe. Eine Bekannte von mir reitet Dressur bis Klasse S, kürzlich hat sie ihr 3 Pferd geholt. Ihr neues Pferd sollte die ersten 3 Tage erstmal nicht auf Paddock weil, sie ja nicht wusste wie er sich verhält. Jetzt darf es auf ein kleines mini Paddock in voller Montour also vorne doppelte Hufglocken, hinten Hufglocken, vorne und hinten Bandagen und über die Bandagen noch Gamschen! Und selbstverständlich schon mit decke, weil wird ja langsam kalt und natürlich alleine.

Eins ihrer anderen beiden Pferde, darf nach 2 Jahren auf den größeren Paddocks stehen, aber selbstverständlich alleine, und auch eingepackt wegen der eventuellen Verletzungsgefahr. Auf fie Weiden dürfen die nicht, wegen eventueller Kolik Gefahr.

Wenn ich ihr dann erzähle, dass mein Pferd mit 2 anderen auf die Weide geht (mit mehr Verträgt er sich leider nicht, die haut er sonst kaputt) ist sie immer vollkommen schockiert.

Sie argumentiertt dann immer damit,dass ihre Pferde ja über 100t € kosten. (Toll, solche Angebote habe ich für meinen auch schon geboten bekommen, und ich frage mich immer, wer will den wahnsinnigen Reiten 😅)

Und springenreiten wäre ihr ja eh soviel Risiko, da kann sich das Pferd ja alleine Beine brechen und sowas alles (ein Pferd was doof wie ein Tost ist vielleicht) ansonsten sind die in der Lage ihre Beine zu sortieren.

Mir fällt dieses übertreibene in Watte packen, extrem bei Dressurpferden auf. Gibt auch bei den Springpferden einige, aber bei den Dressurpferden ist das schon fast die Regel.

Kommt mir das nur so vor oder bilde ich mir das nur ein.

Tiere, Pferde, Reiten, Dressur, Pferd

Was möchtest Du wissen?