Soll ich ihn trotzdem heiraten (Shir)?

Ich bitte alle User, die nichts vom Islam oder schwarzer Magie halten, sich zu erhalten. Ich brauche wirklich Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ich war selbst der Mensch, der zwar von seiner Religion (Islam) wusste, dass es Jinns und schwarze Magie gibt, aber es nie so wirklich fassen konnte. Allerdings ist so vieles passiert, so viel unerklärliches, dass auch ich daran glauben musste. Dann hat ins ein Sheikh bestätigt, dass wir vom Shir (Zauberei) betroffen sind. Für die Mädchen der Familie soll der Zauber dafür sorgen, dass wir nie heiraten werden. Ich bin das älteste Mädchen und es kam zu einem Treffen mit einer jungen Mann. Ich fand ihn nicht besonders sympatisch. Wir verstanden uns nicht so gut wie gehofft bzw. Wir waren nicht auf einer Wellenlänge. Aber er war sehr nett und würde mir alle Wünsche erfüllen. Da ich ihn aber nicht für den richtigen halte, habe ich meiner Mutter gesagt, dass sie seiner Mutter sagen soll, dass ich ihn schweren Herzens nicht will. Meiner Mutter glaubt aber, es liegt am Zauber, dass ich ihn nicht will. Für sie ist er perfekt. Obwohl ich in dieser Entscheidung nicht das Gefühl hatte, es läge am Zauber, kann ich es nicht vollkommen ausschließen. Was soll ich nur machen? Soll ich ihn trotzdem heiraten, obwohl ich es nicht will oder das Risiko eingehen, als alte Jungfer zu enden? Denn wenn ich wirklich vom Zauber (Sihr) betroffen bin, dann werde ich ja nie heiraten. Würdet ihr dann lieber trotzdem jemanden heiraten, obwohl ihr nichts für ihn übrig habt?Danke im Voraus.

Liebe, Islam, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Schwarze Magie
Wie stelle ich klar das ich noch jungfrau bin?

Hallo liebe Leute, ich hab ein kleines Problem. Ich werde bald 20 und meine verwandten und freunde reden ständig mit mir übers heiraten. In meiner gesellschaft ist das ganz normal das man schon mit 16 heiratet Bin also schon ne spätsünderin ^^ Ich würde auch gerne heiraten. Nur ist da dieses blöde Problem. In meiner gesellschaft muss man ja noch jungfrau vor der Ehe sein was ich eigentlich noch bin. Man muss halt bluten sonst bringt man Schande über die Familie und die Leute hören dann nicht mehr auf zu reden und zeigen mit den Finger auf einen und ziehen da noch die Eltern mit rein das sie keine Ahnung hätten zu erziehen und so weiter. Typisch hobbylose Menschen halt. Und das möchte ich meinen Eltern nicht antun weil ich wahrscheinlich beim ersten mal nicht bluten werde. Ich glaube das mein jungfernhäutchen gerissen ist Schon seit ich 9 war Hab damals nach dem sportunterricht angefangen etwas zu bluten Und mit 14 hab ich mal ein Tampon benutzt. Ich glaube nicht das ich noch bluten werde. Die würden denken das ich ne (sh lam pe)wäre und das ich lügen würde wenn ich denen sowas erzählen würde. Das ist so behindert obwohl ich noch nie was mit nem Typen hatte nicht mal einen Kuss. Hab immer nurbrav Körbe verteil, so wie es meine Familie wollte. Und was mich am meisten aufregen, ist das am Anfang des Jahres ein Typ bei mir fragen kommen wollte der mir wirklich sehr gut gefallen hat. Aber ich hab meine Eltern angelogen und gesagt das ich noch nicht heiraten will wegen meines Problemes. Und dieser Typ heiratet nächsten Monat eine andere. Ufff Trauer einfach. Ich weiß nicht was ich machen soll . Ich bin ja noch jungfrau Aber niemand wird mir glauben und an mir rum nähen lassen, wie es die türkischen und arabischen Weiber machen würde ich niemals machen Das sind für mich dreckige (hur ren) die sich als jungfrauen verkaufen , obwohl sie sich schob durchnehmen haben lassen. Ich möchte nicht als alte Jungfer enden. Aber ich weiß echt nicht was ich machen soll. Kann mir jemand von euch helfen Ist das überhaupt möglich meine Unschuld zu beweisen?

heiraten, Jungfrau
Welche Pflanzen kennst Du, die mehr als nur einen Namen haben?

Damit meine ich nicht nur die offizielle Bezeichnung mit der lateinischen Entsprechung, sondern tatsächlich auch die im Volksmund bekannte oder regionalübliche Bezeichnung. Mir fiel vor einiger Zeit auf das es für verschiedene Blumen, Wildkräuter und Pflanzen neben dem bekannten Namen noch eine Reihe weiterer gibt, hinter denen sich Eigenschaften der Benannten verbergen, oder sogar nette Geschichten.

Ein Beispiel wäre für mich die =>

Gemeine oder Gewöhnliche Wegwarte (Cichorium intybus)

aufgrund des Standort an Wegrändern wird sie auch

Wegewart, Wegeleuchte, Hansl am Weg, Hindeg, Hindlauf, Wegeluge, Wegweise, Wasserwart, Zigeunerblume genannt, während sie als

blaue Blume der Romantik oder Blume der Tugend auch besungen und bedichtet wurde. Ihre Eigenart sich der Sonne zuzuwenden beschied ihr Namen wie Sonnenkraut, Sonnenbraut, Sunnewirbel, Sonnenwendel... Danach verschliesst sie sich was ihr die Titel Faule Magd" und "Faule Gretel" einbrachte. In Ostpreussen heisst sie Verfluchte Jungfer, wegen ihrer Heilkraft aber auch Hustenkraut, Nierenkraut oder Sichelkraut.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Guten Morgen liebe Schreib und Leserunde,

heute mal eine Wissensfrage...dazu für jeden einen Zichorienkaffee :))

https://hildegard.center/wp-content/uploads/2015/09/adobestock_116082359.jpeg

Welche Blumen/Pflanzen mit den dazugehörigen anderslautenden Bezeichnungen kennst Du?

Natur, Wissen, Pflanzen, Garten, Blumen, Biologie, Botanik, heilkunde, Latein, naturkunde, Wildkraeuter, Namen, Gugumo
Single, unglücklich und eifersüchtig :-(

Ich hatte leider nie wirklich Glück mit Männern. Nach einer traumatischen Beziehung bin ich seit 4 Jahren mit kleinen Unterbrechungen Single. Inzwischen ist mein Wunsch nach einer Partnerschaft so groß, dass ich richtig eifersüchtig auf Pärchen und Freundinnen in Beziehungen bin. Eigentlich habe ich mich immer auf unsere Mädelsabende gefreut, aber inzwischen kriege ich immer total schlechte Laune und regelrechte Depressionen wenn ich mich mit meinen Mädels treffe und sie mir von ihren Beziehungen erzählen. Kürzlich hat meine Cousine ein Baby bekommen und mir ist schmerzlich bewußt geworden, dass ich gerne auch mal Kinder hätte (nicht jetzt, aber vielleicht in 4-5 Jahren). Ich bekomme immer wieder zu hören, dass schon irgendwann der "Richtige" kommt, aber inzwischen kotzt mich dieser Spruch so an und ich werde regelrecht wütend wenn ich das höre. Ich gehe ganz gerne mit Freunden mal weg und bin eigentlich regelmäßig unterwegs. Aber wenn ich glückliche Pärchen sehe kommt die große Depression. Irgendwie schäme ich mich auch für die Eifersucht auf meine Freundinnen, schließlich freut es mich ja eigentlich für sie wenn sie in glücklichen Beziehungen sind. Außerdem bin ich unabhängig, habe einen Job mit dem ich nicht schlecht verdien, aber trotzdem fehlt mir was. Inzwischen habe ich regelrecht Panik, als "alte Jungfer" zu enden (nein, ich bin keine Jungfrau mehr ;-). Ich habe eine Kollegin die mir gegenübersitzt, 10 Jahre älter ist als ich (ich bin 26) und frustrierter Single ist der nur daheim rumsitzt und auf einen Mann wartet. Irgendwie habe ich total Panik auch mal so zu enden wie sie. Kennt ihr diese Gefühle? Was kann man gegen diese Eifersucht machen? :-(

Liebe, Single, Beziehung, Sex, Eifersucht
Erstes Mal - One Night Stand im Partyurlaub. Ja oder Nein?

Hey

Also es geht um Folgendes: Ich bin jetzt so gut wie 17 und noch Jungfrau. An sich ist das natürlich etwas gutes, jedoch bin ich von der Tatsache eher genervt.

In den kommenden Ferien werde ich zum Partyurlaub nach Spanien fahren und nun bin ich am überlegen, ob ich das erste Mal dort nicht einfach hinter mich bringen sollte.

Ich persönlich bin nämlich der Meinung, dass das viel zu sehr aufgepusht wird. Ich möchte keinen Freund und ich bin auch nicht so die Person, die an die große Liebe glaubt.

Und dieses ganze verhalten von wegen: "OMG, mein erstes Mal MUSS perfekt werden, mit Rosen und dem perfekten Freund der mich liebt." und so weiter und so fort, finde ich ehrlich gesagt ein wenig lächerlich. Nicht, dass ich über die Leute lache, die das so sehen, auf keinen Fall, jedoch würde ich nie so denken.

Ich will das Thema einfach abhaken können. Denn meine Jungfräulichkeit ist mir nicht wirklich wichtig. Ob ich nun in Spanien einen Typen habe, der einmal rein und raus geht oder ob ich in was-weiß-ich wie vielen Jahren einen Freund habe, der dies tut, ist doch eigentlich egal, oder?

Was haltet ihr davon? Denn ich bin mir irgendwie immer noch ein wenig unsicher. Denn ich weiß ja nicht wer oder was auf mich zu kommt. Ich habe ja schon ein wenig meine Ansichten geschildert, aber dennoch.. Hat jemand hier vielleicht sein erstes Mal als One Night Stand gehabt und kann mir sagen, wie ihr es empfunden habt? Und ob ich es tun sollte oder doch warten. Weil ich habe keine Lust mit 25 noch eine alte Jungfer zu sein

Natürlich ist es letztendlich meine Entscheidung und ich werde sehen, was sich ergibt, dennoch würde ich gerne ein paar Meinungen hören. Im übrigen bin ich auch nicht aufgeregt was Sex oder so angeht.

Urlaub, Party, Spanien, Freunde, Sex, One Night Stand, Sexualität, erstes Mal
Sind Filme heute klischeehafter als früher?

Zumindest habe ich persönlich den Eindruck. Natürlich sind Filme immer ein Stück klischeehaft, aber wenn ich alte Filme, wie z.B. "Über den Dächern von Nizza" sehe oder "Der unsichtbare Dritte" oder auch "Die Vögel" habe ich den Eindruck, dass früher ein moderneres Frauenbild transportiert wurde als heute. Natürlich war da der Mann immer der Held und am Schluss ist die Frau dem Helden in die Arme gefallen. Aber die Frauen waren - nunja - sie waren Frauen. Sie waren weibliche Protagonisten, die die Handlung im Film vorangebracht haben. Sie waren keine bloßen Sexobjekte, die nichts zum Film beitragen und einfach nur geil aussehen sollen. Frauen wurden in solchen Filmen generell nicht als Sexobjekt dargestellt - was natürlich auch daran lag, dass früher überhaupt kein Sex in Filmen gezeigt wurde, aber vielleicht gerade in dieser Prüderie wurden die Filme von damals den Frauen mehr gerecht als heutige Filme.

In den 60ern gab es sogar mit Miss Marple (die keine alte Jungfer war!), eine selbstständige, resolute Kinoheldin, die vollkommen im Mittelpunkt stand. Wenn heute Frauen aus "feministischen" Gründen im Mittelpunkt stehen, dann meist mit riesen Brüsten, riesigem Po und Hotpants.

Und in früheren Filmen hat der Mann die Frau bekommen, der charmant war; der Gentleman war. Schaut euch doch mal heutige Filme an. Frauen sind dauergeile Wesen, die beim Anblick von Muskeln und großen Schwänzen auslaufen. So wird es in vielen heutigen Filmen dargestellt. In heutigen Filmen werden die "Softies" ganz offen beleidigt. In den meisten Actionfilmen ist ganz klar, dass der Testosteron-Macho der Held ist.

Den Film "Frühstück bei Tiffany" finde ich da sogar am besten. Eine selbstständige, selbstbewusste Frau, die ihren Weg geht, das Glück findet und dabei niemals Sexobjekt ist. Und das ganze ohne jeden Schmalz und Kitsch.

Deswegen komme ich persönlich zu dem Fazit, dass frühere Filme, was das Verständnis von Frauen angeht, moderner waren, als heutige Filme. Das, was in heutigen Filmen als "selbstbewusste Frau" dargestellt wird, dient doch nur als Ausrede, um große Brüste zu zeigen und Sexbomben. Denn, in heutigen Filmen scheint das wohl eine Bedingung für Selbstbewusstsein zu sein, dass man eine Sexbombe mit großen Brüsten ist.

Aber wie seht ihr das?

Film, Geschichte, Frauen, Kultur, Emanzipation, Feminismus, Filme und Serien, Gesellschaft, Hollywood, Liebe und Beziehung

Was möchtest Du wissen?