Schlechte Gefühle überwinden hat wer Tipps?

(Bin ein Junge und 18) Mache mir jeden Tag Vorwürfe über Dinge die in meinem Leben passiert sind die ich nichtmehr verändern kann und auch schon eine Weile her sind kann die einfach nicht vergessen und fühle mich Schlecht als wäre Ich Überflüssig mache mich jeden Tag damit selbst fertig. Hat Jemand Tipps wie Ich über sowas hinwegkommen kann ich hab mir auch schon so Tabletten bestellt bei Amazon die helfen sollen bei sowas (Laif900 Johanniskraut) aber wenn ich diese vergesse wird es wieder schlechter und geht es Mies, und Ich kann mich nicht auf wichtige Dinge konzentrieren. Das geht schon seit knapp über einem Monat so täglich. Ich hab mir schon Tipps im Internet angeschaut Ich gehe sehr oft raus mit Freunden war mit meiner Familie noch für ein paar Tage im Urlaub und versuche mir Ziele zu setzen und mich aufzuraffen aber mir fehlt einfach Motivation und Energie und selbst wenn Ich meine ganze Woche verplane und was tue wenn Ich Abends nachhause komme lege ich mich blos in mein Bett und mir geht es richtig schlecht und mache mich selbst in Gedanken immer runter. Ich gehe ab morgen arbeiten (Ausbildungsbeginn) und es lenkt mich auch stark ab wenn ich für Führerschein lernen will leider. Danke fürs lesen ich freue mich über Vorschläge oder Rat was Ich machen könnte denn Ich komme damit nichtmehr klar Ich hab viel zutun und es macht mir jeden Tag schwerer. Danke schonmal im Voraus.

Liebe und Beziehung, ratlos, Schuldgefühle, konzentrationsprobleme, seelischer-schmerz
Kann ich mich aus folgenden Gründen ambulant einweisen lassen, oder was kann ich alternativ tun (ich bin emotional am Limit)?

hey,

mir geht es psychisch zurzeit sehr schlecht, das wird sich wohl auch nicht so schnell bessern, so gravierend wie es ist. Ich habe starken Liebeskummer, bin emotional abhängig von dieser Person, fühle mich so als ob ich nicht ohne sie lebe kann. Es macht mich fertig. Bin auch schon generell depressiv und habe wahrscheinlich noch Borderline (nur nicht auf die typische Art). Wer möchte, kann sich den Grund vom Liebeskummer in meiner vorherigen Frage durchlesen.

Wenn ich emotional abhängig bin, nicht mehr auf mein Leben klarkomme wegen der Person und mich einsam und schlecht fühle, Probleme habe mit emotionaler Regulation und Wutkontrolle; reicht das auch um sich in einer Tagesklinik einweisen zu lassen? Ich fühle mich auch irgendwie apathisch.

Ich brauche Expertenrat, am besten sofort. Brauche jemanden der mir hilft damit umzugehen. Auf eine professionelle Art. Ich fühle mich unendlich beschwert und lebensmüde. Außerdem kam ich nicht schlafen, will nichts essen, fühle mich zerrissen.

Ich habe zudem das Bedürfnis dieser Person hinterherzulaufen. Ich weiß aber das ist gruselig und krank. Ich würde ihn noch so gerne sehen, aber ich kann nicht. Außer durch Zufall. Ich habe einen großen Drang an ihn zu denken und ihm SMS zu schreiben, da er mich auf WhatsApp blockiert hat. Ich dachte er liebt mich, aber er will ohne mich leben. Ich war schlecht zu ihm, fühle mich schuldig und wie ein schlechter Mensch.

Ich habe fast niemanden um über die Probleme zu reden oder mich abzulenken. Irgendwann haben Leute auch genug. 4 Mal am Tag will keiner angerufen werden im Normalfall. Ich bekomme gesagt ich soll einfach mein Leben leben und was machen. Aber ich fühle mich schwach und denke mir, was habe ich noch für ein Leben. Ich denke nur noch schwarz. Habe Angst vor der Zukunft. Mein Herz ist gebrochen. Ich weiß nicht wie ich mir helfen soll. Er gab mir, was ich zum Leben brauchte. Es ist als ob ich keine Luft mehr zum Atmen habe.

Zur Hilfe habe mir in der Drogerie Schlaf und Nerven Tee geholt und Baldrian Forte um vielleicht wenigstens einschlafen zu können. Habe mir auch Johanniskraut geholt. Ich hoffe das alles hilft etwas.

Momentan fühle ich nichts als Schmerz.

Kann ich aus den Gründen in eine Tagesklinik, oder wie soll ich so weiterleben? Ich weiß nicht mehr wofür, weil ich vor ihm kaum Lebensihalt hatte und nun ist er weg und auch der Lebensinhalt damit. Ich weiß auch wie ungesund das ist. Deshalb möchte ich Hilfe. Ich weiß nicht weiter. Kann ihn auch nicht loslassen. Wie er mich ablehnt macht mich fertig.

Liebe, Medizin, Einsamkeit, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, tagesklinik, Liebeskummerkummer
HILFE! vergiftet sich mein Pferd auf der Weide?

Ich bin gerade fast aus den Socken gekippt!

Es begann damit, dass sich vor drei-vier Jahren auf unseren Weiden ein Teppich aus gelben Pflanzen zu bilden begann.

Sie sehen den Löwenzahn ähnlich, aber werden im Hochsommer (jetzt) sehr viel größer, circa 38 Zentimeter hoch. Sie haben gelbe Blüten, die fein gefiedert sind, und den Blüten des Löwenzahns ähneln, nur sind sie kleiner und nicht so fett; im Spätsommer - Herbst welken sie, und sehen aus wie die Pusteblumen des Löwenzahns.

Die Blätter sind wie Löwenzahn-Blätter, nur etwas runder, UND HAARIG also richtig rau. Sie sitzen unten als Busch, und dann einzeln den langen, holzigen Stiel hoch.

Erschreckenderweise sieht die Pflanze dem Jakobskreuzkraut, oder anderen gelb-Blütlern ziemlich ähnlich, Johanniskraut ist es aber nicht.

Vorletztes Jahr wurde die Wiese gegen Unkraut gespritzt, letztes Jahr mit Kunstdünger gedüngt, dieses Jahr konnten wir nicht düngen, weil es keiner für uns machen wollte... Seit letztem Sommer haben diese Pflanzen einen Wachstums-Boom, bald werden sie die ganze Weide besiedeln, und sie drücken das Graß ein! - rupfen ist zwecklos, es sind zu viele.

Es war ein "Pflanzenexperte" da, der hat gesagt, es handelt sich um Saudisteln. Meine Recherche zu Saudisteln war nicht sehr erfolgreich, außer dass sie LEICHT GIFTIG SEIN SOLLEN.

Vergiftet sich Ronda an diesem Gewächs? Sie frisst die Dinger so gern, dass alles innerhalb kurzer Zeit im Pferd ist.

Kennt ihr die Pflanze auf den Fotos? eigene Erfahrungen? giftig? wie bekämpfe ich die? auch auf euren Weiden?

Ich habe jetzt echt Panik, ich MUSS das wissen, weil mich damit keiner ernst nimmt, bitte antwortet !!!

HILFE! vergiftet sich mein Pferd auf der Weide?
Tiere, Kräuter, Pflanzen, Pferde, Landwirtschaft, Reiten, Fütterung, wiese, Weide
Trotz Kondom und Pille panische Angst vor Schwangerschaft?

Hey

Mein Problem ist folgendes. Ich habe immer nach dem Geachlechtsverkehr mit meinem Freund Angst das ich schwanger werden könnte obwohl ich die Pille nehme und auch standhaft auf ein Kondom beharre.

Ich denk mir dann immer was ist wenn ich ein einnahme Fehler gemacht habe oder durch irgendein Medikament oder irgendwelche Kräuter es eine Wechsel Wirkung gibt und die Pille nicht mehr wirkt (weil bei Johanniskraut soll es ja eine Wechsel Wirkung geben)

Und bei Kondom hab ich immer Angst das ich voher mit den Lustttropfen in Kontakt gekommen bin, da mein Freund das Kondom ach gerne mal "vergisst" weil er lieber ohne Kondom möchte weil er mit nicht kommen kann. Er sagt mir nach der Zeit dann das er es vergessen hat oder sobald ich es bemerke muss er halt Kondom nehmen.

Aber wegen diesen Sachen mach ich mich halt bis die Abbruchblutung kommt verrückt mittlerweile nervt es echt da es nicht teilweise schon belastet während ich mit ihm schlafe und ich mich dann nicht entspannen kann. Oder es es hält mich vom lernen ab da ich anstatt zu lernen Stunden überlege was ich zu mir genommen habe oder so was die Pillen Wirkung beeinträchtigen kann.

Zudem guck ich trotz der Pille wann mein eisprung kommen müsste (Ich weiß die Pille unterdrückt den) zum Beispiel hab ich meinem Freund versprochen morgen mit ihm zu schlafen da ich letztes Wochenende meine Tage(Abbruchblutung) hatte und deswegen nicht wollte. Allerdings sollte ich laut meiner App entweder morgen mein eisprung bekommen oder Donnerstag.

Das heißt ich mach mich jetzt schon verrückt das die Pille wegen irgendwas doch nicht wirkt und Spermien überleben ja 5 Tage im Körper und der eigentliche eisprung(der ja eigentlich nicht kommt ) ist dann keine 5 Tage vom Geschlechtsverkehr entfernt

Ich hoffe ihr versteht meine (unnötige) Angst. Wisst ihr vielleicht was man dagegen machen kann damit ich wenigstens etwas entspannter bin?

Angst, Schwangerschaft, Pille, Gesundheit und Medizin, Kondom, Liebe und Beziehung
Schwanger trotz Pille Maxim..?

Hallo

ich nehme seit 2 Jahren die Pille Maxim ohne Probleme. Im vorletzten Zyklus habe ich einen Einnahmefehler gemacht (Pille zu spät genommen - 20h) und habe die Pille Danach EllaOne (98% Sicherheit bei bis zu 2 Tagen nach Sex) genommen. 3 Wochen später habe ich meine normale Abbruchsblutung bekommen und das nächste Pillenblister begonnen. Die Abbruchsblutung begann am selben Tag wie sonst, war genauso stark wie normal, ging genauso lang und hatte die gleiche Farbe, wirkte also absolut nicht wie eine Nidationsblutung und war auch keine Schmierblutung!

Ich habe jeden Tag im letzten Zyklus penibel genau die Pille zur gleichen Zeit eingenommen, hatte kein Erbrechen/Durchfall, keine Aktivkohle/Johanniskraut/Baldrian genommen und habe auch keinerlei Medikamente zu mir genommen, wirklich gar keine! Nun habe ich letzten Samstag die letzte Pille genommen. Heute ist Mittwoch und... nichts. Keine Blutung. Das ist mir noch nie passiert in den 2 Jahren. Ich hatte die Blutung stets spätestens Dienstagmittag.

Ich habe keinerlei Schwangerschaftssymptome wie Brustspannen, muss nicht häufiger aufs Klo und Erbrechen oder Kopfschmerzen hab ich auch nicht. Ich habe wirklich jede Pille aus dem Blister genommen, zur haargenau selben Zeit!!

Aber wäre ich durch den Fehler schwanger, hätte ich doch da keine Abbruchblutung bekommen oder? Wir hatten übrigens in dem Zyklus wo ich den Einnahmefehler gemacht habe KEINEN GV mehr, auch nicht mit Kondom oder sonnigstes wir haben verzichtet und erst als ich die nächste Pille genommen habe., also mit dem neuen Blister begonnen habe, wieder GV gehabt... da lagen also wieder 14 richtig eingenommene Pillen und eine Blutung dazwischen. FA-Termin ist erst übernächsten Montag. Kann ich wirklich schwanger sein? Wie wahrscheinlich ist das?!

LG

Schwangerschaft, Pille, Gesundheit und Medizin, Schwangerschaftstest

Was möchtest Du wissen?