Was soll ich nun tun, was meint ihr?

Also, die Geschichte die ich euch erzähle lief/läuft so ab: es fing in der 5. Klasse an. Ich (9/10) verknalle mich in ein Mädchen (nennen wir sie Isabella). Isabella und ich (ich heiße jetzt aus Spaß Phineas) werden Freunde. Wir verabreden uns einmal zum Lerneb/Spielen und ich lade sie auf meine Geburtstage in den folgenden Jahren ein. Sie feiert ihren nicht und wenn doch dann halt nur mit Mädchen (Übernachtungsparty). Ist ja soweit so gut.

6. Klasse: ich freunde mich mit der besten Freundin von Isabella an (nennen wir sie...Candace) und wir verstehen uns recht gut. Am Ende der 6. Klasse gestehe ich Isabella, was ich empfinde. Sie wusste es bereits und hat dann außer "Ich weiß " nichts mehr gesagt und alles war wieder normal.

7. Klasse: die Klassen werden gespalten, ich komme in eine andere. Wir sehen uns zwar noch, reden noch, aber wir sehen uns nicht mehr allzu oft. Gehen aber zwei Mal oder so zu Dritt ins Kino.

8. Klasse: Sie gehen einfach nurnoch an mir vorbei, wenn wir uns sehen. Manchmal sagen sie noch "Hallo". Mehr aber auch nicht. War schon hart für mich und ich fühlte mich einsam. Ich verliebe mich in Candace🤦‍♂️

9. Klasse: ich schreibe Isabella einen Brief, in der ich ihr erkläre, dass ich an unserer Freundschaft zweifle, da ihre eine Freundin mir gesagt hat, ich würde die beiden nerven und sie würden mich hassen und sie mich ja auch so ein bisschen ignorieren. (Ich sage ihr natürlich nicht welche Freundin, das gäbe dann nur Streit zwischen denen und das wollte ich nicht) Jedenfalls stellte sich das als nicht wahr heraus. Im folgenden Monat sagen sie mehr Hey und Hallo, aber das war's dann auch schon. Candace antwortet im Laufe des 1. Halbjahres kaum noch auf meine Nachrichten, versichert mir aber nach einer Angelegenheit, dass sie mich für einen guten Freund und Ansprechpartner hält. Tja, sie antwortet trotzdem noch kaum und sagt auch nicht mehr Hallo. Wir sehen uns nach der Schule auf der Straße...sie laufen an mir vorbei. Angeblich sind wir aber Freunde...fühlt sich nicht so an. Ich fühle mich jetzt seit einem halben Jahr nur einsam. Klar, habe ich noch andere Freunde, aber das sind zwei, denen hätte ich eigentlich alles anvertraut. Ich habe ihnen auch erzählt als ich jemanden geküsst habe (Wahrheit oder Pflicht, aber war halt der erste Kuss [zählt aber nicht so richtig, oder?]) Und ich eigentlich geschworen hatte, NIEMANDEM etwas zu erzählen.

Eigentlich wollten wir auch ins Kino nochmal zu dritt, aber nachdem ich ihnen 3 oder 4 Mal hinterherlaufen bin, da sie leider keine Zeit hatten, dachte ich mir, sie könnten sich ja mal bei mir melden...haben sie nicht.

Was sagt ihr dazu? Soll ich die Freundschaft noch versuchen zu retten, da wir zum Teil auch viel erlebt haben und uns, wenn wir uns richtig unterhalten, auch lange und gut unterhalten? Oder soll ich es einfach sein lassen und weiterhin mit dem Gefühl von Einsamkeit leben oder gibt es noch weitere Möglichleiten? Soll ich Candace sagen, was ich empfinde oder nicht?

Liebe, Schule, Freundschaft, Liebeskummer, Einsamkeit, Teenager, verliebt sein, Liebe und Beziehung
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?