Handgelenk Schmerz was tun?

Hey leute, ich mache seit einem Jahr Krafttrainingsübungen im Studio und vor ungefähr 8 monaten habe ich am rechten Handgelenk bei der Brustpresse schmerzen bekommen... Je öfter ich trainiert habe, desto stärker wurden die Schmerzen... jede übung wo meine Handgelenke mit belastet werden, waren immer schmerzen dabei (ich habe mir dabei nie was gedacht, ich war voll in meiner Motivation und habe trotz all dem gas gegeben). Dann habe ich eine 2 Monatige Pause eingelegt, die Schmerzen waren Zuhause weg, wenn ich mein Handgelenk stark mit 2 fingern zusammenpresse, dann fühlt sich die stelle so an als ob dort eine beule wäre also keine beule aber es fühlt sich so an wie wenn man auf eine Beule draufdrückt, mein Handgelenk knöchel hat glaub ich irgendeinen schaden erlitten... ich spüre im alltag zwar nichts aber wenn ich die stelle anfasse dann schmerzt es. Jetzt habe ich wieder angefangen zu trainieren, plötzlich tauchen die schmerzen bei der Brustpresse und auch bei den Liegestützen auf... seit 8 Monaten sind die Schmerzen nicht verschwunden... was soll ich tun? Werde aufjedenfall zum arzt gehen aber die nehmen das des öfteren auch nicht ernst, sie kommen immer mit der Aussage: Ach ist eine Normale Prellung, das wird schon, ich kann dir Voltaren als rezept beigeben!

Deswegen habe ich auch keine ärzte mehr besucht, ich vertrau ihnen nicht mehr da sie die lage immer eher auf die leichte schulter nehmen.

Soll ich handgelenkschoner für meinen rechten handgelenk kaufen und damit einfach weiter trainieren? Helfen überhaupt Handgelenkschoner und falls ja, welchen empfiehlt ihr mir? Ich habe sehr dünne unterarme.

Hand, Gesundheit und Medizin, handgelenkschmerzen, Handgelenk

Was möchtest Du wissen?