Wie funktioniert der Papiereinzug eines Drucker/einer Faltmaschine und wie kann dieser selbst optimiert werden?

Hallo!

Aufklärung des kryptischen Betreffs:

Ich habe mir kürzlich eine Papierfaltmaschine fürs Büro geleistet und bin gelinde gesagt etwas enttäuscht davon. Es handelt sich um eine Martin Yale P7200, die ich gebraucht übernommen habe. Die Maschine hat ein Aufnamefach für max 50 Blatt und einen Einzeleinzug, mit dem man max 3 Blatt auf einmal falten lassen kann. Der Einzeleinzug funktioniert super, ist aber bei einem Bedarf von 300 Zetteln etwas mühsam und sinnentfremdet. Gebraucht wird also das Papieraufnahmefach auf der Hinterseite.

Und da liegt nun die Katze in der Pfanne. Denn das Aufnahmefach hat zwei große Probleme:

Einerseits zieht es teilweise Papier erst ein, nachdem man dem Papierstapel einen Schubs gibt und teilweise hängt es auch mitten auf der Rolle. Andererseits nimmt es dann mitunter zwei, drei Blatt auf einmal, was nicht akzeptabel ist.

Die üblichen Tricks und Tipps habe ich bereits versucht:

Einzugsrolle mit Rollenöl/Geschirrspülmittel reinigen, leicht anrauen etc.

Leider löst all das das grundlegende Problem nicht.

So. Der langen Rede drei kurze Fragen: Ist es empfehlenswert die Rollen 1,2 mm größer zu bestellen und auszutauschen? Wozu dient beim Einzug die Metallzunge, wie sie auch in vielen Druckern zu finden ist und könnte diese für die genannten Prbleme verantwortlich sein? Habt ihr sonst hilfreiche Tipps und Tricks für mich?

Das Internet hält sich leider was (Klein-)Faltmaschinen betrifft, sehr bedeckt.

Danke!

Drucker
Ikea Waschbecken Siphon und Anschluss Waschmaschine und Geschirrspüler laufen alle schlecht ab, was muss anders?

Nach der Installation eines neuen IKEA Waschbeckens mit Spüle treten unabhängig von benutzen Wasch-und Spülmitten folgende Probleme auf:

1 Waschmittelrückstände und faulig riechende Wäsche, der neuen Miele Waschmaschine auch wenn die Wäsche sofort rausgenommen wurde und Entsprechend gelüftet, heiß gewaschen und das Flusensieb gereinigt wurde.

2 Geschirrspüler produziert Rückstände die klebrig sind und wahrscheinlich vom Spülmittel und Klarspüler kommen, besonders stark wenn Fettrückstände auf dem Geschirr waren. Die Rückstände sind schwer zu entfernen.

3 Der mit Montagekleber verschlossene Stumpf ist nicht richtig dicht (ich hatte eine zusätzliche Sicherung mit Fahrradschlauch und Schlauchklemme gebaut) trotzdem tritt wohl manchmal ein wenig Wasser aus –Klemme rostet.

4 Beim Spülen des Geschirrs per Hand tritt sehr viel Schaum aus dem Ablauf wieder ins Becken, der Schaum verschwindet nicht annähernd sondern muss wegtrocknen.

Versucht habe ich ein Finetuning beider Maschinen und diverse möglichst umweltfreundliche Wasch und Geschirrspülmittel sowie Bio-Klarspüler. Das brachte nur geringfügige Verbesserungen.

Auch wenn der Installateur sagte, dass sein Schlauch (- der auch zu lang ist wohl insgesamt 2,5 m- der grüne der Waschmaschine) nicht abknicken könne, habe ich ihn nun improvisiert im Bogen verlegt und damit immerhin bewirkt dass der Gammelgeruch etwas weniger wird. Waschmittelrückstände bleiben aber noch.

Ich frage mich nun… - Muss der Geschirrspülschlauch auch im Bogen verlegt werden?

  • Sollte ich einen Rückflussverhinderer in den Waschmaschinenablauf integrieren

  • Wie bekomme ich die Stelle mit dem abgesägten Rohr dicht? (der Monteur meinte auf der Stelle sei eh kein Druck man könnte sie eigentlich offen lassen…)

  • Quillt der Schaum über weil zu viel Wasser in den Abwasserrohren steht? Das war beim alten Waschbecken gar nicht so…

Ich habe den Eindruck dass das Abwassersystem irgendwie nicht richtig funktioniert. Vielleicht habt Ihr ein paar gute Tipps was verändert werden sollte damit es besser funktioniert.

Ikea Waschbecken Siphon und Anschluss Waschmaschine und Geschirrspüler laufen alle schlecht ab, was muss anders?
Waschmaschine, Abfluss, Waschbecken, IKEA, Geschirrspüler, Siphon
Wer hat Erfahrungen im WG-Leben mit Chinesen gemacht?

Ich habe ein Zimmer fuer eine Chinesin vermietet. Das ist aber meiner Wohnung und ich wohne auch da. Was Sauberkeit angeht das kann man schon vergessen. Ich musste die immer ansprechen, wegen Kleinigkeiten, was fuer mich selbstverstaendlich ist, z. B. nach dem Kochen hat sie Kueche dreckich gelassen, nach Tualettenbesuch Tualette nicht sauber gemacht. Dann als selbstverstaendlich meine Sachen die einfach frei stehen im Bad oder in der Kueche benutzt. Habe mehrmals angesprochen, sie sagte ok, dann aber macht weiter das Gleiche. Schon paar Mal richtig geckracht zwischen unsDann habe ich sie gesagt dass sie neu Wohnung suchen soll. Mich nervt das total und noch auch sie stellt mich in so eine nangenehme Situationen, dass ich sie wegen jeder Kleinigkeit ansprechen soll, dann ist sie noch beleidigt danach. Aber ohner Ansprechen geht nicht, weil ich immer noch hoffe, dass das sich nicht mehr wiederholt. Sie hat auch "versucht" ?ergend wie Sauber zu halten, obwohl ihre Zimmer sieht ganz schlimm aus.Der Spiegel an meinem Schrank war noch nicht so dreckich! Hab sie ganz nett angesprochen, dass fuer sie doch auch besser wenn sie rein guckt, sie sagte ja, und alles bleibt so wie vorher war. Na ja. Aber dann hat sie mir so ein "Ueberraschung" gemacht! Fuer eine Woche fahrt sie weg, sie studiert hier, Klassenfahrt, und gibt den Schluessel von meiner Wohnung an ihrem Freund, den sie selber nur 3 Monate kennt! Mich hat sie gar nicht gefragt und per sms benachrichtigt, dass ihrer Freund einfach vorbei kommt die Sachen abzuholen. Ich war hin und weg. Hab zuruck sms geschrieben, dass so was gar nicht ok ist. Aber ihre Meinung nach das ist alles ok. Genau so mit anderen Sachen. Sie nimmt mein Staubsauger ihrer Zimmer zu saugen, meine Tualettenpapier, Geschirrspuelmittel, Schwamm um Geschirr sauber zu machen. Wenn das aus ist oder Schwamm kapput ist lege ich neu, hab sie mehrmals gesagt, kauf dir doch fuer dich die Sachen. Sie sagte ok, aber benutzt trotzdem meine. Ich habe richtig schon Schnauze voll. Was meint ihr, was soll ich in diesem Fall machen. Sie kommt auch zu spatt nach Hause, wenn ich schon ins Bett bin, ich schlafe nicht aus.

LG und danke fuer eure Antworte

Chinesen, WG
Panische Angst vor Vergiftung/Erkrankung (Details im Text) - brauche Hilfe :///?

Hallo, also der Kontext :

Ich habe gestern etwas "Komisches" an bzw. schon fast in meinem Wasserhahn im Badezimmer gefunden (eine komische braune Schleimspur ?) - ich wusste nicht genau was es ist, deswegen meide ich vorerst den Wasserhahn im Bad aus Angst. Der einzige andere Wasserhahn befindet sich in der Küche, den benutze ich daher ausschliesslich im Moment.

Deswegen wasche ich mir immer (im Moment) auch dort in der Küche die Hände, auch nach dem grossen Stuhlgang. Dort liegt bzw. lag aber mein ganzes dreckiges Geschirr, welches ich mit der Hand und Spülmittel spülen muss (da keine Spülmaschine vorhanden).

Das heisst im Klartext: Ich hatte grossen Stuhlgang -> ich habe mir die Hände mit normaler Seife beim Küchenwasserhahn gewaschen -> das "dreckige" Wasser bei diesem Händewaschen (welches die Hände von Kotresten usw. säubern sollte) ist auf mein dreckiges Geschirr runter geflossen -> und jetzt habe ich das ganze dreckige Geschirr mit normalem Geschirrspülmittel gewaschen/gespült (mit der Hand und Schwamm). Dazu lasse ich aber kein "Bad" mit Wasser und Spülmittel für das Geschirr ein , sondern nehme jedes einzelne Geschirr/Besteck, reibe es mit Spülmittel ein und wasche es dann mit Wasser ab; dann ist das nächste Geschirr/Besteck dran usw.

Die Frage ist jetzt: Reicht dieses handelsübliche Geschirrspülmittel aus um das Geschirr von diesen "potenziellen Kotresten" (vom Händewaschen nach grossen Stuhlgängen) zu säubern ? Oder muss ich mir Sorgen machen krank zu werden ? Ich habe vor so etwas leider ziemliche Angst, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Das ist keine Trollfrage oder so etwas, ich kriege hier wirklich gerade Panilschübe :/

Vielen Dank im Voraus :)

Angst, Krankheit, Fäkalien, Gesundheit und Medizin

Was möchtest Du wissen?