Verhaltenweise im Fall eines Super-GAUs in belgischem Atomkraftwerk - wie sollte man (speziell im Raum Köln) reagieren?

Die Bedenken über die belgischen AKW Doel und Tihange sind ja inzwischen allen bekannt. Was denkt ihr, wie man bei einem Super-GAU in einem dieser Atomkraftwerke reagieren sollte - insbesonders, wenn man im Raum NRW wohnt?

Den äußerst hilfreichen Ratschlag, zu Hause bleiben und Mund und Nase mit nem Tuch abzudecken, werden wir mit einem Kind im Haushalt keinesfalls befolgen, sondern unverzüglich das Weite suchen!

Die einzigen zwei Möglichkeiten, die uns in Köln in den Sinn kommen, sind: 1.) In einen Bunker flüchten und 2.) Mit dem Auto schnellstmöglich möglichst weit weg fahren, um einer radioaktiven Kontamination zu entgehen.

Punkt 1) stellt uns vor das Problem, dass es in Köln anscheinend nur unzureichende Bunker-Möglichkeiten zum Schutz vor einem Super-GAU gibt. Punkt 2) stellt uns vor die Frage, wohin wir in diesem Fall flüchten sollen? Richtung Osten ist wohl am sinnvollsten, aber wohin und was dann?!? Die Angelegenheit hat sich ja nicht nach einer Woche erledigt... Der Raum Brandenburg scheint für uns die erste Anlaufstelle zu sein, aber was dann?!? Wir freuen uns auf jeden Gedankengang in dieser Richtung von weiteren besorgten Bürgern.

Wir sind angesichts der bedrohlichen Lage bzgl. der belgischen AKW wirklich sehr beunruhigt. Bitte kommentiert dieses Thema nur, wenn ihr hilfreiche Tipps habt und nicht nur unnötigen, sarkastischen Gedankenmüll loswerden möchtet. Wenn ihr die Gefahr aus den belgischen AKW als gering einschätzt, ignoriert diese Frage bitte einfach. In Fukushima und Tschernobyl gab es keinerlei Vorwarnungen und die Katastrophen sind trotzdem passiert...

Wir freuen uns auf ernstgemeinte, hilfreiche Tipps!

AKW, Atomkraft, Atomkraftwerk, Belgien, kernkraftwerk, Atomunfall, Super-GAU
Warum haben in Deutschland Menschen Angst vor "Atomkraftwerken"?

Mit etwas Information (ist zugegebener Maßen Arbeit) kann jeder erfahren, dass:

  • Die Kernkraftwerke in Deutschland völlig anders sind als in Tschernobyl (Deutschland will mit deren Hilfe keine Atombomben bauen).
  • Die Gefahr eines Tsunamis im deutschen Binnenland deutlich kleiner ist als in Fukoshima.
  • Der radioaktive Abfall mit entsprechender Technik (kostet halt was) recycelt werden könnte.
  • Der radioaktive Abfall problemlos in Endlagern untergebracht werden könnte - wenn es nicht die übliche Panikmache geben würde.
  • Die Menge des radioaktiven Abfalls deutlich (um mehrere Größenordnungen) kleiner ist als der CO2-Abfall (Endlager = Atmosphäre) von Kohlekraftwerken.
  • Die radioaktive Strahlung im Dauerbetrieb (ohne GAU) eines Kernkraftwerkes deutlich geringer ist als die eines Steinkohlekraftwerkes.

Es gibt noch viele weitere Argumente die dafür sprechen würden, in Deutschland wieder Kernkraftwerke zu bauen, aber ???

Die Panikmache gegen Kernkraftwerke war in Deutschland eben so erfolgreich, dass für viele die Gefahr durch ein AKW gleich hinter der Gefahr des leibhaftigen Satans kommt.

Warum gibt es da immer noch keine sachliche Aufklärung?

Wer hat wirklich ein Interesse an dieser Panik?

Wer verdient daran was (meist sind die Interessen am Ende doch finanzieller Natur)?

Dies ist wirklich eine ernstgemeinte Frage, denn ich weiß die Antwort wirklich nicht.

Umweltschutz, Schule, Politik, AKW, Atomkraftwerk, Ökostrom, Risiko, Panikmache, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen, Friday for Future
Meine Eltern zerstören mich. Was kann ich tun?

Hey Leute,

Ich stelle diese Frage nicht nur weil ich Antworten von euch möchte. Eigentlich möchte ich alles einmal gebündelt niederschreiben, denn ich rechne nicht mit guten Antworten, was aber nicht euer Fehler ist, denn die Situation ist so ziemlich Aussichtslos.

Ich bin 17 Jahre alt, männlich und gehe noch zur Schule, soll nächstes Jahr mein Abitur schreiben.

Irgendwie waren meine Eltern... anders. Schon im Kindergarten war ich der, der sich nie mit irgendjemandem treffen durfte. Während alle anderen Kinder draußen im Sommer Fahrradfahren übten, hockte ich Zuhause in meinem Zimmer. Sage und schreibe einmal von meiner Geburt bis zur Weiterführenden Schule durfte ich auf einen Kindergeburtstag. Da musste Tage vorher mit den Eltern des Kindes telefoniert werden um ja sicherzugehen was wie wo ablaufen soll. In der Grundschule durfte ich nicht mit auf Klassenfahrt... der genaue Grund ist mir nicht bekannt.

Später auf dem Gymnasium ging es genauso weiter. Während die anderen zusammen langsam in die Pubertät kamen, habe ich nur zugeguckt. Ich durfte immer noch nicht raus, keine Freunde treffen etc. Später durfte ich vereinzelt zu Geburtstagen von Jungs, wo ich hin gefahren wurde, genauso wie ich täglich von meinem Vater zur Schule gebracht wurde, als alle anderen Kinder schon Bus, Fahrrad und Bahn fuhren.

Dann ging es so richtig los, ich war regelrecht geschockt . Ein Mädchen lud mich zu ihrem Geburtstag ein. Ich war damals 13-14. Und ich durfte nicht hin, die Begründung war und das schockte mich am meisten- "Wenn ein Mädchen und ein Junge alleine in einem Raum sind ist immer der Satan präsent." Diese Worte kamen von meinem Vater, der sehr konservativ ist. In dieser Zeit fing ich an diese Verzweiflung und Trauer zu.

Auf der Abschlussfahrt der 10ten Klasse habe ich Alkohol probiert. Das war so ziemlich der Gau. Man beachte mich zur Schule, und stand dann 30 Minuten davor um zu überprüfen ob ich auch ja keine Zigaretten rauchte oder trank. Ich bekomme kein Taschengeld. Ich darf mir nichts kaufen, alle anderen in meinem Alter kommen mir wie Aliens vor. Sie dürfen sich PC's, Klamotten, Süßigkeiten etc. kaufen. Ich habe ein altes Handy aus zweiter Hand, welches mein Vater aus Wut über mich schandhaften Sohn gegen die Wand geworfen hat. Alles was mir bleibt ist Schule, Nahrung und Schlaf. Ich lebe wie ein eingesperrte Tier. Jetzt in Corona erlebe ich meine schlimmste Zeit bis jetzt. Außer in der Schule hab ich bis jetzt keine Menschenseele gesehen... seit 1,5 Jahren. Ich spüre eine Trauer, eine Verzweiflung und Wut, wo meine Mutter meint es handele sich um eine schwere Depression. Ich habe keinen Antrieb und Mut mehr. Gerade eben vor 30 Minuten, hat mein Vater mich angeschrien, weil er eine Tafel Schokolade in meinem Zimmer gefunden hat welches er regelmäßig durchsucht. Wenn ich nachhause komme, von der Schule werde ich untersucht, auch mein Körper. Es gibt noch soviel mehr was mich innerlich zerstört, aber der Platz reicht nicht aus. Ich hasse mein Leben.

Eltern, Kontrolle
Warum kann ich nicht mehr masturbieren?

Hi, ich bin m und 19. Irgendwie kann ich seit einigen Wochen nicht mehr richtig masturbieren, bzw. brauche 1-2 std und muss relativ aggressiv masturbieren, bis ich dann irgendwann komme oder mir der Arm so weh tut, dass ich aufhören muss. Außerdem muss ich während dessen trotz Errektion aufs Klo...

Ich mache seit einem Jahr 5 mal die Woche Sport (Fitness) (davor 4 mal, seit knapp 2 jahren insgesamt) und wurde vor 1,5 Jahren wegen Vorhautvorengung beschnitten (habe die Probleme aber erst seit ein paar Wochen, so ca. seit September habe ich es gemerkt und es wurde immer schlimmer und mittlerweile sehe ich das Masturbieren trotz der geringen Anzahl (ich versuche es 2 mal die Woche) eher als Last und genieße es auch nicht mehr... ich mache es nur noch, weil es halt gesund ist. Eine Errektion, welche nicht bewusst von mir herbeigeführt wurde hatte ich schon ca. seit Sommer nicht mehr... wenn ich mich recht erinnere auf jedenfall ist das schon ne weile her...

Dann heute war der Gau: Ich habe es 2 Stunden mit mehreren Schmuddelfilmchen versucht...ich hatte relativ schnell eine Errektion, es lief gut, aber er war nur steif und weiter ging nichts, ich ging dann nach 40 Minuten aufs klo weil ich dachte es liegt daran dass ich aufs klo muss. Wieder zurückgekommen hat es ewig gedauert, bis er wieder oben war, ca. nochmal 20 Minuten.. nach weiteren erfolglosen 20 Minuten musste ich dann wieder aufs Klo obwohl er oben war, als ich dann von dort kam, war er nur noch schlaf und es ging absolut nichts mehr.. ich habe 20 Minuten vergeblich versucht, einen hochzukriegen, aber nichts passierte...

Sexuelle Erfahrungen hatte ich so noch nicht und ich mache mir da auch kein Druck, weshalb ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass es irgendwie psychisch bedingt ist:/

Ich verstehe nicht, warum das so ist.. ich spüre kaum noch sexuelle Lust und würde vermutlich gar nicht mehr Masturbieren, wenn es nicht gesund wäre, aber was mich am meisten stört ist, warum kann ich mit erregtem Penis so aufs Klo gehen, als ob er schlaff wäre? Also ganz normal pinkeln? Das war bei mir bevor ich diese Probleme hatte nie der Fall. Liegt es vielleicht daran dass ixh zu viel esse/trinke? Weil ich trinke relativ viel am Tag, allerdings nur wasser und saft und meine Ernährung ist wegen dem sport auch auf gesund eingestellt... ich hab echt keine Idee woran das liegt und bin ratlos:/ selbst Google wusste nichts zu diesem Problem

Sexualität, Penis, genital, masturbieren, Urologe, Vorhaut
Wie findet ihr dieses Lied von Udo Jürgens / Sexismus?

Dieses Lied entstammt dem letzten Album, das Udo Jürgens veröffentlichte. Bei der Veröffentlichung der Single gab es Kritik seitens Konservativer, Udo Jürgens würde mit diesem Lied die neue "Männerfeindlichkeit" finanziell ausschlachten und sich dem Zeitgeist anbiedern. Udo Jürgens betonte, das Lied stehe in Tradition anderer satirischer Lieder wie "Vielen Dank für die Blumen" oder "Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff".

Im Jahr 2006 veröffentlichte Udo Jürgens ein ähnliches Lied, welches mit Klischees über Frauen spielte.

Hier aber der Text des 2014 erschienenen Liedes. Was ist eure Meinung dazu?

https://youtu.be/98o_UUeKoao

Der Mann ist das Problem

Wer hält sich für den Größten,

seit sich diese Erde dreht.

Wer spaltet die Atome,

bis das ganze Land untergeht?

Wer rast wie ein Gestörter,

Drängelt auf der Autobahn.

Wer traut sich nicht zum Zahnarzt,

Aber Kriege fängt er an?

Es ist der Mann

Ja, ja der Mann...

Wer pocht auf seine Ehre

und linkt zugleich den Staat.

Wer geht in Freudenhäuser

und erfand das Zölibat?

Wer spielt mit Handgranaten

Und wer steckt den Urwald an.

Wer hält sein Auto sauber

Und verdreckt den Ozean?

Es ist der Mann

Ja, ja der Mann...

Das ist nun mal die Wahrheit,

Er ist der Fehler im System,

Der Mann

Ist das Problem

Wer macht nicht nur in Fukushima

einen Super-GAU.

Wer hört schon aus Prinzip

sowas von nicht auf seine Frau?

Wer ist ein Besserwisser

Und läuft Amok dann und wann.

Wer verhandelt über Frieden

Und schafft sich neue Waffen an?

Es ist der Mann

Ja, ja der Mann...

Ozonloch, Spionage und versiert im Drogendeal,

Ob Mafia, ob Camorra - wenn schon,

dann im großen Stil...

Primitive Stammtischwitze

Und akuter Größenwahn,

Produziert er eine Ölpest.

Sind die ander'n Schuld daran.

So ist der Mann

Ja, ja der Mann...

Das ist nun mal die Wahrheit,

Er ist der Fehler im System,

Der Mann

Ist das Problem

Er ist Diktator, Rambo, Bürokrat.

Heiratsschwindler, Luftpirat,

Treulos, vorlaut und auch noch bequem.

Doch die Frauen lieben ihn trotzdem.

Das ist nun mal die Wahrheit,

Er ist der Fehler im System,

Der Mann

Ist das Problem

Das ist nun mal die Wahrheit,

Er ist der Fehler im System,

Der Mann

Ist das Problem
Musik, Männer, Lied, Sprache, Deutschland, Kultur, Gesellschaft, Satire, Sexismus, Udo Jürgens
Vereinzelt Silberfische in der Wohnung?

Hallo und einen schönen Sonntag wünsche ich,

... Den ich natürlich auch gerne hätte, wäre da nicht meine panische Angst vor den Silberfischen.

In meiner alten Wohnung (Souterrain) hatte ich eine regelrechte Plage dieser Dinger. Kein Wunder, feuchte Wohnung und immer mit hoher Luftfeuchtigkeit zu kämpfen.

Dann bin ich endlich umgezogen. Beim Umzug habe ich wirklich alles akribisch auf Silberfische überprüft und nichts gefunden. Seit Dezember habe ich bis Mai vereinzelt einen Silberfisch im Türrahmen der Balkontüre gesehen. Also alles kein Problem. Aber jetzt passierte mir Folgendes:

Vor 2 Wochen sah ich einen Silberfisch in der Küche. Er blieb zunächst auch der einzige, sodass ich keine Maßnahmen ergriffen hab. Dann sah ich letzten Montag leidet einen kleinen Baby-Silberfisch im Bad. Und jetzt der Super-Gau: ein Baby-Silberfisch im Schlafzimmer an der Wand, am Kopfende meines Bettes. Dass ich schlecht geschlafn habe muss ich ja wohl kaum erwähnen.

Ich putze sehr akribisch, lüfte stets, habe für jeden (wirklich jeden!) Raum ein Hygrometer und kenne die Taupunkttabelle mittlerweile fast auswendig. Ergo: wenn ich etwas kann, dann ist es lüften.

Es ist Sommer, ich habe 30° in meiner Wohnung und eine Luftfeuchtigkeit, die mit 60% ihren Maximalwert erreicht. Ich habe (wenn überhaupt nur kurzfristig, also mal 10 Minuten) die relative Luftfeuchte etwas höher gehabt, nach dem Kochen oder Duschen.

Was soll ich jetzt tun??? Abwarten? Mir ist bewusst, dass man nach 2 gesichteten silberfischen nicht von einer Plage sprechen kann, aber ich habe so Angst, dass diese Viecher sich wieder einnistet. Mir ist jegliche Bekämpfung der Silberfische bekannt, ich würde nur gerne wissen, was ihr an meiner Stelle machen würdet. Jetzt schon dagegen vorgehen oder hoffen, dass sie sich aktuell nur aufgrund der für sie optimalen Bedingungen ins Haus verkriechen, ansonsten aber friedlich im Abfluss leben?

Danke für die Antworten!!

Insekten, Ungeziefer, silberfischchen, silberfische
Ich will HbbTV, aber die nervigen "Rote-Taste"-Einblendungen deaktivieren...

Hallo,

ich bin seit neuestem Besitzer eines Smart TV und muss feststellen, dass das Ding nicht ansatzweise zu Ende gedacht ist. Das soll aber nicht Thema sein. Mein Gerät ist ein Samsung UE40ES6100. Offenbar Schrott für teuer Geld.

Folgendes Problem:

Unten rechts auf dem Bildschirm erscheint bei aktiviertem HbbTV der Hinweis auf die rote Taste. Ein Glück natürlich, weil ich doch Angst habe eines Tages vergessen zu können wie ich zu den Mediatheken der Sender gelange. Bei ARD steht dann dort "Startleiste einblenden", bei Privaten weißen sie auf einen "Roten Knopf" oder so ähnlich hin. Bei den Öffentlichen werde ich auch noch genötigt irgendeine Serie (oder Film) zu gucken, die "Schuld" heißt. Also, dieser HbbTV-Text ist ein absoluter Usability-Gau. So assoziere ich doch jeden Sender mit einem tiefen Hassgefühl, auf die ganze Welt sowieso, aber konzentrierten Hass auf jeden Sender. Ob öffentlich ARD, ZDF, die Dritten oder privat RTL, Prosieben, Sat 1, alle nerven sie mich mit diesem aufdringlichen "Drück doch endlich den roten Knopf, du dummer Fernsehzuschauer!"

Frage 1:

Kann man die Einblendung "Roter Knopf" ausschalten? Und dennoch Zugriff auf die Mediathek haben? Denn wenn ich bei Samsung den Datendienst deaktiviere, nervt mich zwar nicht mehr der HbbTV-Text, aber dann habe ich ja auch kein Zugriff auf die Mediatheken mehr, was ursprünglich Grund für mich war ein Smart TV zu kaufen. Ein Dilemma.

Frage 2:

Was die Einblendung noch schlimmer macht: seit Neuestem blendet sich der HbbTV-Text nicht mehr aus, sondern blendet sich nach einer halben Minute (gefühlt) wieder ein, dann wieder aus, dann wieder ein und so weiter. Ständig ein und aus! Maximales Nervvergnügen! Wie stoppe ich das Blinken? Hat jemand Erfahrungen damit? Hat jemand das Problem gelöst bekommen?

Samsung, Smart TV
Eifersucht berechtigt, krankhaft?

Hallo zusammen ,

folgendes Problem. Ich bin seit 7 Jahren mit meiner Frau zusammen und bin unglaublich eifersüchtig . Das war nicht immer so, in vorigen Beziehungen nie, bis auf die letzte als ich herausgefunden habe das meine ex ein Doppel leben geführt hat. Hinterher habe ich alle Anzeichen verstanden , aber währenddessen nicht kapiert. Seitdem habe ich einen regelrechten Schuss weg. Es war wirklich eine Zeitlang gut, aber sobald meine Frau sich mit anderen Männern (Freunden / Arbeitskollegen trifft) gehen bei mir die Alarm Glocken an.

Ich bin so gepolt das ich sage , Männer treffen sich mit Frauen nur wenn sie diese auch attraktiv finden und mehr wollen. Meine Frau ist genau das Gegenteil , null eifersüchtig (gut gebe ihr auch null Grund) und kommunikativ total gut dabei.

Aufgrund der meiner Eifersuchtszenen hat sie Mittlerweile ihr WhatsApp komplett dicht gemacht , ortung hat sie herausgenommen usw. das war alles für mich zur Kontrolle und zur Erleichterung . Das habe ich nun gar nicht mehr. Und meint ich soll ihr vertrauen oder nicht. Und wenn ich die Nachrichten lesen würde mit ihren männlichen Freunden würde ich eh nur alles in den falschen Hals bekommen.

nun gab es folgendes Erlebnis , auf der Arbeit hat sie wohl einen guten Draht zu einem älteren Kollegen 15 Jahre älter , Fußball Trainer , der steht 100 pro auf meine Frau :(! Mit dem wollte sie sich zum „quatschten“ treffen. Ich habe es abgelehnt und ihr gesagt das ich mich unwohl dabei fühle. Ok meinte sie. Dann hat sich mich nochmal gefragt . Selbe antwort. Von mir.

nun zwei Wochen später , der Super gau.
ich habe mein Handy liegen lassen und auf Aufnahme geklickt , bin dann einkaufen gefahren...WhatsApp nur sprachnachricht, perfekt.

erst nur uninteressantes und dann auf einmal „Ja Freu mich auf Freitag , dann können wir erst was essen und meinetwegen ins Kino. Außerdem müssen wir noch einen neuen Treffpunkt finden , der alte ist leider gesperrt“.

offiziel wollte sie sich an dem Tag mit einer Freundin treffen.

bam...ich war fix und fertig - Eifersucht begründet aus meiner Sicht.

ich sie natürlich darauf angesprochen ,erst noch defensiv das sie es mir ruhig sagen soll wenn sie sich mit dem trifft, erst hat sie gesagt „Quatsch würd ich dir sagen.

ok und dann hab ich ausgepackt. Sie mir dann erzählt das sie das nur gemacht hat um keine Diskussion mit mir zu führen. Und ich sie in diese Situation gedrängt hätte. Es würde aber nichts laufen. Ich soll ihr vertrauen und mit Meiner Eifersucht mache ich alles kaputt. Nachrichten durfte ich natürlich nicht sehen!!warum wohl. Mein Kopf Kino ist explodiert. Ich hab mir alles vorgestellt...Aber sie beharrt das da nix war und das nur heimlich war wegen meiner Eifersucht. Heute nochmal darüber gesprochen das ich mir Hilfe suche für die Eifersucht...aber nun meine eigentliche Frage.Ich geh kaputt bei dem Gedanken nicht kontrollieren zu können was die schreiben.ich glaub ihr , aber trotzdem bin ich wegen damals komplett verunsichert. Liege ich falsch?

Liebe, Freundschaft, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Eifersucht in Beziehung

Was möchtest Du wissen?