Kann der Vermieter das Fliegenschutzgitter verbieten?

In meiner Wohnung ist die ganze Wand zum Balkon hin anstatt mit einer Balkontür und Fenstern mit 2 grossen Schiebetüren aus Glas ausgestattet.

Sieht super edel aus, ist aber Sch…., denn der Balkon liegt direkt am Rhein.

Ab Frühling bis in den September/Oktober hinein kann ich vor allem am Abend die Schiebtüren nicht aufmachen, weil mir hunderte von kleinen Fliegen und anderes Getier in die Wohnung fliegen. Die Zimmerdecken sind dann voll von diesen Tierchen und das ist echt eklig.

Ich kann also nicht lüften und bin im letzten Sommer fast "erstickt"-das war mein erster Sommer in dieser Wohnung-weil ich nicht mal Nachts, wenn es kühler ist, die Türen aufmachen kann.

Da man also kein normales Fliegengitter einbauen kann, bleibt nur die Lösung mit einer Fliegengitter-Schiebetür. Die muss natürlich irgendwie angebracht werden mittels 1 Leiste oben und 1 weiteren oben, wo man dann die Schiebetür einhängt und wo sie dann hin- und hergeschoben werden kann.

Das kostet ca. 900.- !

Und nein, ich habe leider niemanden, der mir das in Heimarbeit einbauen kann.

Wer jemanden hier am Hochrhein kennt....bitte melden :-)

Fest steht auch, dass der Einbau ganz ohne bohren , nur mit kleben gemacht werden darf.

Mein Vermieter ist ein Ekel. Wenn ich den frage, traue ich ihm zu, dass er sagt, dass er den Einbau nicht will. Darf er das?

Ohne Fliegenschutz geht es in der Wohnung aber von April/Mai - Sept./Okt. aber nicht!

Wer hat denn eventuell selbst schon Erfahrungen damit gemacht? Oder wer kennt sich diesbezüglich juristisch damit aus?

Recht, Fliegengitter, Schiebetüren

Was möchtest Du wissen?