Fledermaus auf Topf gesessen, was wenn sie Tollwut hatte?

Vor einiger Zeit ist durch das gekippte Fenster eine Fledermaus in meine Wohnung gekommen. Ich weiß nicht wie lange sie da war, ich bin bloß von dem Rabatz meiner Katzen wach geworden, als diese versucht haben die Fledermaus zu fangen. Jedenfalls ist die Fledermaus auf den Küchenoberschränken rumgeflatter und hat sich versucht an einem Topf fest zu Krallen. Zum Glück konnte ich diese mit einem Vorhang entfernen.

Ich hab direkt danach gelesen das Tollwut bei Fledermäusen auch in Deutschland NICHT ausgerottet ist, anders wie es viele behaupten. Und das wenn man sich infiziert, dies ein ganz ganz qualvoller Tod sein soll. Jedenfalls hab ich jetzt ein bisschen Angst dass sie diese Viren von Tollwut vielleicht irgendwie auf den Küchenoberschränken und bei dem Topf hinterlassen hat.

Ich bin ein bisschen ängstlich was das angeht und hab mich nicht getraut was anzufassen, von dem wo ich gesehen hab wo die Fledermaus berührt hat. Mein Freund hat zwar mit nem feuchten Lappen alles abgewischt, aber ich bekomme diese Angst nicht los. Wie lange überleben denn diese Viren, wenn die Fledermaus diese irgendwo hinterlassen hat/ bzw. gehen die überhaupt irgendwann kaputt?

Ich weiß im Internet steht das diese direkten Zugriff auf die Blutbahn gehabt haben müssten, durch Kratzer oder Bisse, aber wenn sie panisch war, hat sie ja bestimmt auch mit ihren Krallen den Topf gestriffen, den ich dann letztenendes berühre.

Tiere, Gesundheit und Medizin, Fledermaus

Was möchtest Du wissen?