Wie bremst man die Korrosion an einem Caddy?

Ich brauche Rat für die Suche nach einem neuen Auto. Ich fahre seit einigen Jahren Kastenwagen, weil ich damit am besten mein Gartenwerkzeug und Reisig und andere Gartenabfälle von Kunden transportieren kann. Zuerst hatte ich einen VW Caddy. Den fuhr ich insgesamt 3 Jahre, dann waren die Träger weggerostet. Das hatte mich damals überrascht und sollte mir nicht wieder passieren. Anschließend kaufte ich mir einen gebrauchten Ford Courier, und zwar vor 1 1/2 Jahren. Ich schaute regelmäßig den Unterboden an, bürstete Rost ab, behandelte die Stellen mit Rostwandler und anschließend Bitum. Es nützte alles nichts, heute erfuhr ich, dass der Wagen nicht mehr durch den TÜV kommt, auch wieder wegen Rost. Viele sagen, diese Caddys rosten immer so schnell. Und auch mein jetziger rostet wieder von innen nach außen.

Nun frage ich mich, bevor ich mir ein neues Auto anschaffe, bis Februar habe ich noch Zeit, wie man diesen Korrosionsprozess aufhalten kann. Oder muss ich das hinnehmen, dass ein Kastenwagen immer so schnell durchrostet?

Und nun frage ich mich im Zusammenhang mit der anstehenden Anschaffung eines neuen Gebrauchten (für einen neueren Wagen fehlt mir das Geld), ob es wenn die alle so schnell rosten und mann sowieso nichts dagegen machen kann, ob ich mir besser gleich den billigsten Kastenwagen zulegen sollte, Hauptsache er hat TÜV, mir die ganzen Reparaturen spare und dann lieber gleich alle zwei Jahre einen neuen aus dem Gebrauchtwagenmarkt?

Auto, Korrosionsschutz, Caddy
Schulterblick beim geschlossen Kastenwagen(Transporter) wie?

Hallo Community,

Ich habe mal eine Frage und zwar mache ich zur Zeit eine Ausbildung wo ich viel im Außendienst tätig bin und Geräte ausliefere und Repariere.

Dafür haben wir in der Firma ein Lieferwagen in unseren Fall ist es ein Fiat Ducato. Irgendwas mit 6m lang 2,3m oder 2,4m breit und ca. 3,5m hoch.

Mittlerweile fahre ich das Auto auch, habe mein Führerschein jetzt knapp 2,5 Jahre und eigentlich nur PKW gefahren aber auch etwas Breite PKW's(Audi Q5) daher ist die Breite nicht wirklich ein Problem für mich. Aber was mir immer zu schaffen macht ist wenn ich alleine mit dem Auto losfahre um zb. irgendwelche Materialen zu holen dann bin ich immer noch etwas unsicher wenn ich Rechtes Abbiegen muss, da halt kein Beifahrer dabei ist der für mich mitschauen kann ob sich was im Toten Winkel befindet.

Ich meine wenn ich jetzt linkes abbiegen möchte ist das ja kein großes Problem da kann ich mich ja nach vorne beugen und aus dem Fenster schauen und den Toten Winkel kontrollieren. Aber beim Rechtes abbiegen halt nicht wenn jetzt kein Beifahrer dabei ist.

Daher wollte ich mal fragen wie ihr das macht wenn ihr alleine in so einem Auto seit und rechtes abbiegen wollt, ich mache das bis jetzt immer so das ich schon bevor ich abbiege so 50-100m vorher mir den Radweg anschaue ob dort sich Personen, Fahrradfahrer etc.. befinden und natürlich auch mit dem rechten Außenspiegel.

Wenn ich zb. an der Ampel stehe beobachte ich neben der Ampel auch die ganze Zeit den Weg Rechtes/Außenspiegel.

Macht ihr das auch so oder wie macht ihr das?

Lg

Auto, Fahrschule, Straßenverkehr, Transporter, abbiegen, Auto und Motorrad

Was möchtest Du wissen?