Wie damit umgehen, dass es jetzt zu spät ist?

Meine Freundin ist Januar 2018 gestorben. Sie war damals gerade mal so alt wie ich und noch lange keine 30. Sie war leider Epileptikerin. Sie hatte es mit Tabletten eigentlich einigermaßen im Griff, aber im Januar 2018 bekam sie einen epileptischen Krampfanfall, aus dem sie nicht mehr heraus kam. Sie hörte nicht mehr auf zu krampfen. Durch ihren lang anhaltenden Krampfanfall wurde ihr Gehirn nicht mehr ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt und sie starb.

Sie und meine ehemalige Ausbilderin waren die einzigen, die Kontakt zu einer Psychologin hatten, bei der ich auch war, allerdings gezwungenermaßen. Doch jetzt könnte ich die Hilfe meiner Psychologin wirklich gebrauchen. Ich weiß aber leider nicht mehr, wo das war. :( Das ist schon lange her. Da war ich noch in der Ausbildung. Nur meine Freundin und meine ehemalige Ausbilderin wussten, wo das war, doch meine ehemalige Ausbilderin ist in Rente und ich kenne weder ihre Anschrift noch ihre Telefonnummer oder sonstige Kontaktdaten und meine Freundin ist tot. 😢 Sie kann ich auch nicht mehr fragen. 😢 Das Problem ist, dass meine seelischen Probleme erst anfingen, nachdem meine Freundin starb. Aber meine seelischen Probleme haben nichts mit dem Tod meiner Freundin zu tun, sondern mit mir selber und den familiären Problemen.

Weiß halt nicht, wie ich damit umgehen soll. Meine Freundin ist tot und ich kann sie nicht mehr fragen, zu welcher Psychologin sie ging und meine ehemalige Ausbilderin kann ich auch nicht fragen, weil sie in Rente ist und ich weder ihre Anschrift noch ihre Telefonnummer oder sonstige Kontaktdaten kenne.

Tod, Psychologie, Verlust
Ehemalige ehemalige Schülerin aus meiner alten Schule hatte mich sexuell belästigt und wenn ich bestimmte Bilder sehe bekomme ich einen flashback was kann ich?

Wie schon oben geschrieben steht eine ehemalige schulkameraden die anscheinend lesbisch ist hatte wohl gedacht dass ich es auch bin aber bin ich nicht und darauf hat sie angefangen mich auf sexuell anzufassen unser küssen wo sie bei mir übernachtet hatte sie hatte mir sogar unter die Hose gegriffen in meinen Schritt ich konnte mich auch nicht wirklich verteidigen weil weil sie über mir gelegen hat und ich keine bewegungsfreiheit mehr hatte auf jeden Fall fand ich das ganze extrem widerlich vor allen Dingen mich auf den Mund zu küssen dann noch am Hals und mir dann in den Schritt zu packen das war einfach so ekelhaft ich habe das einen guten Freund erzählt und dann kam halt die Frage bei ihm auf war das eine Vergewaltigung ich konnte nicht der Frage selbst nicht beantworten weil ich mir nicht mal sicher bin auf jeden Fall habe ich dann Ärger von deinen Eltern bekommen sowie auch die ehemalige klassenkameraden ihren Eltern und dann noch mit der kompletten Schule und wegen dieser Aktion wurde ich von meiner gesamten Schule als Lesbe abgestempelt aber mein größtes Problem ist wenn ich bestimmte Bilder sehe und damit meine ich Bilder von lesbian es ist egal ob ob real oder cartoon ich bekomme immer furchtbare flashbacks ich fühle mich dann immer dreckig und mir ist nur zu Heulen zumute und ich weiß einfach nicht was ich tun soll bei dir sitzt gleich wechseln furchtbar und damals war ich auch nicht beim Therapeuten weil meine Eltern das nicht für wichtig gefunden haben habt ihr vielleicht ein paar hilfreiche Ratschläge die ihr mir geben könnt das würde mich sehr freuen

Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Sexuelle Belästigung
Brief an (ehemalige) beste Freundin - wie anfangen?

Hallo,

eine gute Freundin von mir braucht Hilfe. Sie will einen Brief an ihre ehemalige beste Freundin schreiben.

Ihr Beitrag ist hier zu lesen: https://www.hilferuf.de/forum/freunde/249810-brief-an-ehemalige-beste-freundin-wie-anfangen.html

Kopierter Text: Ich möchte einen Brief an eine ehemalige Freundin schreiben. Sie hat von heute auf morgen den Kontakt abgebrochen. Mich auf WhatsApp blockiert, Freundschaft auf FB gelöscht. Teenagerkram halt. Sie ist 17, ich 18.

Ich hatte bis vor ein paar Wochen allerdings auch eine echt komische Art an mir, und sie hat davon auch viel abbekommen. Ich war an manchen Tagen einfach kalt (wie ich es gerne nenne). Allerdings litt ich damals auch unter leichten Deprissionen, doch das ist vorbei. Aufgrund meines Freundes habe ich einen großen Schritt gemacht, bin ein positiver Mensch geworden. 

Dennoch, sie und ich waren knapp fünf Jahre befreundet, aben jeden scheiß zusammen durchgemacht, haben den anderen immer unterstützt wo es nur ging.

Dennoch hat sie das genau einen Abend später gemacht, nachdem sie nun in einer neuen Beziehung war, mit einer Frau. 

Ich vermisse sie, möchte ihr nun einen Brief schreiben, weiß allerdings nicht genau wie ich diesen anfangen soll. Vielleicht sollte man in den ersten paar Zeilen gar nicht direkt wissen, dass der Brief von mir stammt.

Habt ihr vielleicht Ideen, eine Musterlösung bzw. Vorlage?

Liebe, Brief, Freundschaft, Gefühle, Menschen, Freunde, Trauer, Liebe und Beziehung

Was möchtest Du wissen?