Wie viel Spannung zwischen Pluspol des Gleichrichters und Masse? Simson RS50C mit Schaltpan.

Guten Tag, ich habe immer noch ein Problem mit den Ladestrom. Ich finde einfach den Fehler nicht, konnte ihn aber schon deutlich eingrenzen.

Hier ist der Schlatplan: http://www.a-k-f.de/moser/sr50c.pdf

Ich bin man Verzweifeln und habe im Moment den Gleichrichter im Verdacht. Ich habe hier noch einmal alle "Fakten" gesammelt, falls sich jemand noch einmal komplett mit den Thema beschäftigen will. Ansonsten einfach nur Stichpunkt Gleichrichter durchlesen.

Ich habe die Fehlerquellen auf zwei reduziert. Die Verkabelung wurde kontrolliert: Alles wurde richtig angeschlossen, keine Wackelkontakte sind vorhanden und Wiederstände sind niedrig.

Die Batterie ist neu und richtig angeschlossen.

Die Lichtspule für Bremslicht und Batterieladung funktioniert auch: Die Bremsleuchte leutet. Sie wurde auch definitiv richtig angeschlossen.

Es Bleiben noch zwei Fehlerquellen:

  • Gleichrichter
  • Zwischen Klemme 59 (Pluspol des Gleichrichters) und Masse liegen bis zu 40 Volt an.
  • Gleichrichter wurde mit Hilfe des Diodentestes durchgemessen und war unauffällig.
  • Auf dem Gleichrichter steht "B80/70-20 Si"

Ist die hohe Spannung okay oder ist von einen Defekt auszugehen? Ansonsten wäre noch als zweite Fehlerquelle:

  • ELBA
    • neu gekauft, Blinkimpuls funktioniert.
  • An Klemme 49 und Masse immer die Batteriespannung, auch bei hohen Drehzahl
  • Mehrfach kontrolliert auf richtigen Anschluss.

Falls noch irgendein Messwert/Information fehlen sollte, kann ich diesen nachliefern. Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Elektrik, Reparatur, Roller, Simson, Gleichrichter
Was tun wenn der beste Freund einen Höhenflug hat?

Ok, für mich kam das ein kleiner Schock. Es tut mir leid wenn ich mich mal auskotzen muss aber ich bin wirklich frustriert und ein wenig hilflos.

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen das mein bester Kumpel sich verändert hat. Er wohnt nun 60Km weiter weg, aber wir haben uns immer Sms geschrieben, hin und wieder ein Treffen usw. Aber auf einmal schreibt er mir nur noch wenn er rum motzen will.

Es sind immer die gleichen Themen, Schei-job, Schei-Kollegen, Schei**-Wetter.

Mittlerweile hab ich ihm aber auch gesteckt das er sich ruhig auch bei mir melden kann wenns mal besser läuft. Tut er aber nicht. Sobald es ihm gut geht meldet er sich einfach nicht mehr. Letztes Wochenende war auch so und am Montag kam gleich die Moser-SMS. Da waren sie also wieder, seine 3 Probleme. (siehe oben)

Hab dann gemeint das mein Wochenende auch besser verlaufen könnte wenn sich 'gewisse leute' auch mal melden wenn es ihnen nicht dreckig geht.

Die Antwort hat mich fast aus dem Sitz gehauen.

Ich soll froh sein das er sich überhaupt meldet. Aber es geht ja schliesslich auch anders.

....

Soll das nun eine Drohung sein oder was? Ist der Herr nun was besseres? Hab ich was nicht mitbekommen? Oder spricht er nun eine Sprache die ich nicht verstehe? Ich bin Deutscher, ich bin verwirrt !!!

Was soll denn das? Ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll. Er ist mein bester Kumpel seit Jahren aber dieses kindische Verhalten hat der noch nie gebracht.

Ich soll also auch noch "dankbar" sein das er regelmässig seinen Schei-job, seine Schei-Kollegen und sein Schei**-Wetter unter der Woche bei mir ablädt und ich am Wochenende uninteressant bin???? Seh ich aus wie eine Müllhalde?!

Ich weiss nicht ob ich ihn darauf nochmal darauf ansprechen soll, lieber abwarte bis er von seinem Höhenflug wieder runter kommt oder ihm einfach die Nummer der Telefonseelsorge gebe. Was würdet ihr tun?

Freundschaft
Wie könnte ichdas Kapitel gut abschließen?

Ich mag den Abschluss des Kapitels noch nicht so ganz. Habt ihr vielleicht gute Ideen für einen guten Schluss des Kapitels?

Ich packe mal das aktuelle Ende vom Kapitel dazu:

Nelly musste es ihr gesagt haben. Nelio gab der Pflegemutter nun als erstes den Trank. Diese machte ihre Hand ganz flach und ließ 3 Tropfen auf ihre linke Hand fallen. Daraufhin gab sie Nelio das Fläschchen zurück. Danach führte sie ihre Hand zum Mund und nahm die Tropfen ein. Im nächsten Moment drehte sie sich. Am Anfang war es sehr langsam, doch dann wurde sie immer schneller. Kurz darauf war sie verschwunden. „Wo ist sie jetzt?“ stammelte Amelie, obwohl sie die Antwort schon kannte. Nelio erklärte ihr: „Sie ist in unserer Welt. In Dreniasi. So heißt unsere Welt.“ Tapfer streckte nun auch Nelly ihre Hand aus. Nachdem sie den Trank eingenommen hatte, fing sie an zu schreien. Sie sah ganz und gar nicht glücklich aus. Nachdem sie sich eine Weile sehr schnell gedreht hatte, verschwand sie. Als nächstes wollte Nelio Amelie den Trank geben. Diese zog ihre Hand allerdings weg. Sie traute sich nun nicht mehr, den Trank zu nehmen. Nelio versuchte wieder, beruhigend auf sie einzureden, aber Amelie hörte ihm überhaupt nicht zu. Ängstlich wich sie zurück, als ob ein Psychopath vor ihr stehen würde. Als sie an der Tür des Zimmers angekommen war, wollte sie losrennen, doch Nelio war schneller. Er sprang auf und packte Amelie am Arm, sodass sie nicht fliehen konnte. Vorsichtig nahm Nelio sie erneut in den Arm und drücke sie ganz fest an sich. „Alles wird gut“ flüsterte er leise in ihr Ohr „Alles wird wieder gut.“ Es waren zwar nur wenige Worte, aber sie waren sehr effektiv. Amelie wurde sofort viel ruhiger. Jetzt ließ Nelio sie wieder los. Er versuchte erneut ihr den Trank zu geben, doch sie weigerte sich. Sie fühlte sich noch nicht bereit dafür. Da hatte Nelio eine Idee. „Hier ist der Trank.“ Mit diesen Worten gab er ihr den Trank in die Hand. Danach sprach er weiter: „Ich werde vor dir den Trank nehmen und wenn du bereit bist, kannst du mir folgen.“ Amelie nickte. Daraufhin streckte Nelio seine Hand aus und Amelie ließ 3 Tropfen des Tranks darauf fallen. Er nahm sie in den Mund, drehte sich und verschwand. Nun war Amelie ganz alleine zu Hause. Alle anderen waren schon in Dreniasi. Sie war sehr unsicher. Einerseits mochte sie es überhaupt nicht, alleine zu Hause zu sein, aber andererseits hatte sie riesige Angst davor, den Trank zu nehmen.

Ich habe vor, dass Amelie den Trank zwar nimmt, aber sie sollte es noch nicht sofort machen (erst am anfang vom nächsten Kapitel). Allerdings finde ich dieses Ende vom Kapitel viel zu abgehakt.

Freundschaft, Psychologie, bücher schreiben, Gesundheit und Medizin, kapitel

Was möchtest Du wissen?