Wie schliesse ich einen Motorrad-Drehzahlmesser an die Zündspule eines Aufsitzmähers an?

Hallo, hier eines etwas ungewöhnliche Frage:

Ich möchte den elektronischen Drehzahlmesser eines Motorrades ( 1 Zylinder, 4- Takt) an die Zündspule eines Briggs & Stratton- Motors ( Aufsitzmäher, 1 Zylinder- 4 Takt, 11 PS) anschliessen. Dieser Motor verfügt über eine Magnetzündung ( läuft also während seines Betriebs von der Batterie unabhängig).

Der Mähermotor wird üblicherweise ausgeschaltet, indem man ein dünnes, schwarzes Kabel der Zündspule auf Masse legt (durch einen Schalter).Oft wird dies auch Massekurzschlusskabel genannt. Meiner Meinung nach wird so die Zündspule primärseitig kurzgeschlossen, sodass auf der Sekundärseite keine Hochspannung mehr für die Zündkerze induziert wird.

Nun müsste es ja möglich sein, von diesem schwarzen Kabel einen Abzweig zu legen und mit einem geeigneten Vorwiderstand in den Impulseingang des Drehzahlmessers zu führen- durch einen genügend hohen Vorwiderstand müsste das Kurzschliessen der Zündspule umgangen werden können und andererseits aber die Induktionspotentiale ausreichen, den Drehzahlmesser anzusteuern.

Kann mir Jemand sagen, ob dies grundsätzlich funktioniert und wie dieser Vorwiderstand dimensioniert sein müsste??

...oder gibt es funktionsfähige Alternativen zur Lösung des grundsätzlichen Wunsches??

Dankeschön für Eure Antworten!!! :-)

Motorrad, Auto, Garten, Technik, Elektronik, Elektrotechnik, Fahrzeug, Mechanik, Physik

Was möchtest Du wissen?