Warum legen manche überhaupt keinen Wert auf guten Klang?

Ich bin selbst nicht so einer, bei dem jetzt alles super Hifi-mäßig sein muss. Ich hab eine solide Stereoanlage von Sony, die hab ich vor 10 Jahren zur Kommunion bekommen und die reicht mir aus.

Und im Keller haben wir einen Plattenspieler, der auch an eine Sony-Stereoanlage angeschlossen ist, da höre ich auch oft Musik.

Und für unterwegs oder für draußen habe ich eine Bluetooth-Box von Bose.

Das ist jetzt sicherlich nicht das "High End" an Klangqualität, aber es ist solide und nicht schlecht.

Meine Mutter ist Fan von Peter Hofmann. (Ein Opernsänger, der Rock gesungen hat.) Und von dem hat sie eine ganze Plattensammlung. Aber wie hört sie seine Musik? Über Youtube am Handy. Über die Handylautsprecher. Volle Pulle aufgedreht. Das dröhnt so blechern, da tun mir selbst in meinem Zimmer die Ohren von weh.

Ich hab ihr auch schon ein paar Mal erklärt, wie sie sich wenigstens mit der Bose-Box verbinden kann. Aber das (ein Aufwand von 5 Sekunden) ist ihr zu aufwendig. Lieber gibt sie sich die volle Dröhnung über die Handy Lautsprecher.

Oder am Fernsehen haben wir auch eine Box von Bose angeschlossen. Diese muss man allerdings mit einer entsprechenden Fernbedienung bedienen. Meine Mutter nimmt lieber die normale Fernbedienung und hört den blechernen Klang aus dem Fernsehen, als dass sie sich mal an die Bose-Fernbedienung gewöhnen würde.

Ich kann nur nicht verstehen, wie jemand so sehr auf guten Klang pfeifen kann. Ich würde lieber einen kurzen Aufwand von ein paar Sekunden aufbringen, wenn ich dafür deutlich besseren Klang bekommen kann.

Musik, Technik, Menschen, Kultur, Lautsprecher, hören, Gesellschaft, Klang, Technologie

Was möchtest Du wissen?