Warum hat man manchmal für die selben Werkzeuge so unterschiedliche Begriffe?

Im Sommer habe ich Freunden beim Renovieren eines Baumhauses geholfen. Ich persönlich bin kein Handwerker und kenne mich mit den Begriffen nicht so aus, was manchmal zu Verwirrung geführt hat.

Zum Beispiel:

"Hier, gib mir mal de Schlagbohrer!"

"Was?"

"Den Schlagbohrer!"

Ich wusste wirklich nicht, was das ist und dann ist der Freund gekommen und hat es selbst geholt und dann war ich noch verwirrter. "Ja sag doch gleich, dass du nen Bosch-Hammer willst.", hab ich zu ihm gesagt.

Genauso wars beim "Schon-Hammer". Da stand ich auch erstmal auf der Leitung. Was ist jetzt ein Schon-Hammer nun wieder? Irgendwann habe ich dann kapiert, dass er den Gummihammer meint.

Oder beim "Winkelschleifer". Ich kam mir mittlerweile ja schon selbst blöd vor. Was ist ein Winkelschleifer jetzt schon wieder? Im Getäteschuppen lag eine Schleifhexe und ein anderes Schleifgerät, von dem ich dachte, dass das bestimmt der Winkelschleifer sein muss. War dann natürlich falsch. Er hat die Schleifhexe gemeint.

Gerade heute habe ich wieder daran gedacht und frage mich, warum man manchmal so unterschiedliche Namen für die selben Werkzeuge hat.

PS. Als ich dann gesagt habe, dass ich nun Streichen werde, wurde mir vorgehalten, dass ich nicht streiche, sondern lasiere. Ich hätte denen manchmal gerne mitten durchs Gesicht lasiert...

Sprache, Menschen, Handwerk, Werkzeug, Baustelle, Gesellschaft, Begriff

Was möchtest Du wissen?