Ist die "Treuhand" wirklich das gewesen, was man durchaus erfolgreichen Unternehmen entgegen zu stellen hatte?Foron? Erster Hersteller FCKW-freier Kühlschränke?

Obwohl ich ursprünglich aus Westberlin stamme, wage ich mich einfach mal die Frechheit zu besitzen, hier mal einige Fragen zu stellen. Warum? Ich habe lange genug, arbeitsbedingt, in Ostdeutschland gewohnt. Unter anderem auch in der Niederlausitz in der Nähe von Senftenberg.

Blühende Landschaften, wie es dieser F***sack Kohl prophezeit hat?

Macht doch mal Urlaub in der Niederlausitz, bei den ganzen Industriebrachen, die es dort gibt, da wird bestimmt jedem klar, wie "Blühende Landschaften" aussehen.

Für mich ein so genannter Schreibtischtäter, aber das ist ein anderes Thema. Auch die extrem hohe Wahlzustimmung zur AfD wundert mich nicht. Ob es Sinnvoll ist, das sei jetzt mal da hingestellt, aber überrascht bin ich über solche Wahlergebnisse nicht.

Nun aber zur eigentlichen Frage. Der Kühlschrankhersteller Foron war, zumindest meines Wissens nach der erste weltweit, der einen Kühlschrank ohne FCKW hergestellt hat. Ergebnis? Abgewickelt über die "Treuhand", kurz danach pleite und nicht mehr existent.

Weiteres Beispiel gefällig?

VEB-Tatramat. Verkauft an einen "Investor", Unternehmen komplett zerstört, alles rausgeholt was geht, danach den Namen weiterverkauft, fast 80 Leute "auf die Straße" gesetzt.

Natürlich gab es genügend Unternehmen in der DDR, die völlig unrentabel und total runtergewirschaftet waren, wo eine Rettung nicht in Frage kommt.Ich denke, da wird mir jeder zustimmen.

Mir stellt sich aber einfach die Frage, wenn schon ein Betrieb für eine "symbolische Mark" verscherbelt wird, dass da nicht mal nach weiteren Konzepten gefragt wurde? So frei nach dem Motto" Du hast für ne "Mark" gekauft, du wirst schon wissen, was da machst?"

Ist das nicht irgendwo ziemlich verantwortungslos, also nicht nur den Angestellten gegenüber sondern auch dem Staat? Immerhin darf man nicht vergessen, dass Unternehmen hier einen, im Europäischen Vergleich, eine ziemlich unverschämt hohe Summe an Abgaben bezahlen müssen?

Warum hat man eigentlich die wenigen, aber doch sehr innovativen Unternehmen völlig gegen die "Wand" gefahren?

Wirtschaft, Deutschland, Politik, Recht, DDR, Treuhand, Deutsche Demokratische Republik, Wirtschaft und Finanzen

Was möchtest Du wissen?