Wie Fahrrad-Rahmengröße ermitteln?

Zu meiner Person: ich bin etwa 1,73m groß, leicht "untersetzt" und habe dementsprechend auch keine besonders langen Beine und beim Vorbeugen ist der Bauch ein wenig im Weg (Anmerkung: bzgl. dem komfortablen Fahren dank richtiger Rahmen-Größe)...

Bzgl. einem Rennrad habe ich die Empfehlung gelesen: bis 1,70m wird Rahmengröße 53 empfohlen; ab 1,75m eher Rahmengröße 56. Wenn man dazwischen liegt: sollte man dann eher zur 53 oder 56 tendieren?

Und wie ist es bei Zoll-Angaben? Ja: ich weiß 1 Zoll sind in etwa 2,54. Das hilft mir aber nicht weiter. Entspreche das einem 28 Zoll Rad?

Dann noch eine Frage in Reverse: habe ein Rennrad gesehen mit folgenden Produkt-Angaben:

Produktgröße: 150 x 25 x (59 bis 70) cm / 59 x 9,8 x (23 bis 27,5) Zoll. Was sagt das aber jetzt über die Rahmengröße aus? Oder seit wann sind Rahmengrößen variabel / verstellbar? Man kann doch sonst höchstens die Sattel- & Lenkerhöhe verstellen (und bei manchen Rennrädern kann man die Lenkerhöhe nicht einmal verstellen; daher: Augen auf beim Fahrrad-Kauf)!

Und eine Frage noch am Rande: hab ich bei anderen Fahrrad-Typen wie City-Rad, Holland-Rad, Trekkingrad, Mountainbike, Faltrad, E-Bike etc. die gleiche Rahmengröße?

Sorry für die Laien-Frage. Bin da mathematisch nicht so ganz auf der Höhe und auch kein Fahrrad-Crack. Mit liebem Gruß.

Sport, Fahrrad, Zollstock, Rennrad, Sport und Fitness, Mathematikaufgabe
baumloser sattel - worauf achten ,verstellbar..?o.o

hallöle ich wieder !

Alsoo meine RB ist zu dick geworden und wir haben festgestellt das der sattel nicht mehr passt. (lange geschichte das er so dick geworden, er hat auch schon abgenommen) - aber er wird jetzt auch wieder geritten, daher wollten wir für den übergang (wenn er schlank ist wurde gesagt, passt der sattel höchstwahrscheinlich wieder) einen anderen holen..

Besi möchte einen baumlosen holen (was für ihn wirklich gut ist, das ist mit 3 Fachleuten abgesprochen, er hat mehrere (vor allem kopf) problemchen deshalb ist das eine gute alternative ) - allerdings sagt besi immer wenn ich das bild sehe und frage wie groß der ist, wie die kammerweite ect ist "das ist eig egal , die sind mit klettkissen und allem verstellbar "

Ich glaube da nicht wirklich dran, das man sich einfach irgendeinen baumlosen sattel holt und den dann (auch selber) aufs Pferd anpassen kann mit klettkissen... es gibt ja nicht umsonst größenangaben oder ?

So und unsere Trainerin sagte als ich sie mal gefragt hab was sie von baumlos hält "ich bin grundsätzlich nicht gegen baumlos sättel - aber auch die müssen passen!" ... Klar hat sie recht.

Jetzt frage ich mich ,wo ich drauf achten kann. Ich werde bei der Auswahl helfen dürfen (es MUSS ein baumloser sein , und er darf nicht unbedingt n tausender kosten oder so) Mir ist klar das man nicht auf eigene faust einen super passenden sattel kriegt, der obendrauf auch noch total billig ist, mir ist auch klar das wir eig den sattler mit reden lassen müssen - aber wenn es jetzt so ist wie es ist.

Worauf kann ich achten bei der Auswahl der baumlosen ? Und stimmt das mit den klettkissen ? Inwieweit ist da WAS verstellbar ? Habt ihr tipps wie ich da ein wenig mitgucken kann ? :/

freue mich über hilfreiche antworten und BITTE KEINE vorträge über passend sättel, wie man das macht , das das hier ganz falsch ist und ich da am besten nicht mehr weitermachen sollte.Außerdem habe ich ja nie gesagt das ich damit reiten werde (sie reitet eh nur 4x im jahr wenns hoch kommt (ich habe gezählt es stimmt ! xD)

also bitte nur tipps zu meinen fragen da !

Danke!

Pferde, Sattel
Soll ich Steroide ballern mit 15?

Servus,

bin 15 Jahre alt, 60 KG schwer und trainiere 9 Monate. und dass 5-6 die Woche um die 3 Std.

Kurze Infos:

Habe am Anfang 8-9 Monate mit Gewichten zuhause trainiert, habe auch sehr gut Aufgebaut, bin zu calisthenics aber gewechselt aus Gründen wie hanteln zu leicht geworden für manche übungen wie kniebeuge, hatte "nur" 33 KG pro hantel verstellbar. Und kein bock mehr auf krafttraining zuhause, kein geld mehr für hanteln wegen der coronavirus und den teuren preisen. Also bin ich zu weighted calisthenics gewechselt mit gewichten.

----------------------------------------------------------------

Aufjedenfall ich will wenn ich ins gym gehe wenn die geöffnet haben oder weiter mit calisthenics steroide ballern, hab kein bock mehr natural zu trainieren. Ich reiss mir 3 Std denn rsch täglich auf, meine ernährung ist okay also proteinreich genug vitamine etc. (hab 10%-11% körperfett und war 2 massephase).

am anfang ehrlich gesagt auf Ernährung draufgeschissen aber trotzdem schon sehr gut natural aufgebaut, aber sehe nicht so krass aus, obwohl ich 22 KG bizeps curls mit 5 WHD vor einem Monat geschafft habe.

Schaffe 12 WHD Liegestütze mit 39 KG extra, 7 WHD 27 KG pull ups, 1.20 min plank mit 38 KG auf dem Rücken, schaffe 55 Normale Liegestütze und 30 Pull ups.

(Hab aber ne zeitlang wo ich normale liegestütze trainiert habe 67 WHD geschafft)

Aber trotzdem sehe ich nicht so aus dass ich zb solche werte schaffe, und ich hab generell garkein bock mehr natural zu trainieren dauert viel zulange und außerdem kann man eh nicht krass aufbauen als natty, es ist so voralldem durch calisthenics überhaupt nicht.

Wenn man sich so natural Athleten anschaut, die sind meistens sehr stark aber sehen nicht wirklich so krass aus. Also man würde nie von solchen leuten erwarten dass die solche Werte schaffen meiner meinung nach. Voralldem ist die ganze Bodybuildingszene fake und jeder angebliche natty wie jeff seid etc. stofft eh.

Was nützt dass einen natural weiter zu trainieren wenn man stoffen kann und viel mehr aufbauen kann und schneller? Man muss ja nicht übertrieben einfach wachs nehmen oder wenig dosierung. Klar muss man dafür hart trainieren aber es ist leichter mit steroide.

Was ist eure Meinung?


Fitness, Bodybuilding, Muskeln, Gesundheit und Medizin, Gym., Sport und Fitness, Steroide

Was möchtest Du wissen?