Warum fängt ein Hund wieder an ins Haus zumachen?

Also gestern Mittag kam ich wieder und mein Hund hatte schlimmen Durchfall. Sie hat richtig gezittert. Wir haben sie dann gebadet und ihr dann noch die Analdrüsen ausgedrückt, weil die voll waren.

Jedenfalls muss das überhaupt nichts damit zu tun haben. Gestern war sie dann abends um 10/11 das letzte Mal und hat nur Pipi gemacht. Als ich heute morgen um 6 Uhr aufgestanden bin, hatte sie aber ins Schlafzimmer gekackt (Entschuldigung für die Ausdrucksweise).

Das hat sie ewig nicht mehr gemacht. Besonders weckt sie uns normalerweise auf. Sie ist jetzt schon 9 Monate alt.

Allerdings war das jetzt nicht das erste Mal. Nämlich ist mein Vater während Corona bei uns und er schläft im Keller. Sie hatte anscheinend in den letzten 2 Wochen schon öfter in den Keller gemacht (beides). Ich hab das erst vor ein paar Tagen mitbekommen. Er hatte die Hinterlassenschaften natürlich weggemacht, aber sie hat halt die Teppiche markiert.

Ich dachte auf jeden Fall, dass nur die Teppiche markiert sind. Also sind jetzt die Teppiche weg und werden erstmal gewaschen (ich weiß nicht ob das reicht). Aber dann hat sie wieder in den Keller gemacht. Deswegen darf sie seit gestern nicht mehr in den Keller und heute Nacht hat sie dann ins Schlafzimmer gemacht.

Ich kann mir das gar nicht erklären, weil wir super viel mit ihr Gassi gehen und mindestens alle 3-4 Stunden rausgehen. Nachts hat sie uns eigentlich immer geweckt. Sie wird auch nie allein gelassen.

Tiere, Hund, Haustiere, Hundeerziehung, Hundehaltung, Welpen, Welpenerziehung, Stubenreinheit

Was möchtest Du wissen?