Mein Freund und ich streiten sehr oft. Was tun?

Ich (17) bin jetzt seit einem Jahr mit meinem Freund (18) zusammen. Am Anfang waren wir noch voll glücklich und er hat immer alles für mich getan aber nach paar Monaten haben wir angefangen das erste mal zu streiten und es ist halt immer schlimmer geworden, obwohl es immer nur Kleinigkeiten sind, also nicht mal richtige Gründe zum streiten. Es ist schon so weit gekommen dass wir uns gegenseitig geschlagen haben und verletzt haben. Ich möchte immer mit ihm reden wenn wir streiten aber er sagt mir nur verpiss dich, schuckt mich weg und ignoriert mich die ganze Zeit. Manchmal macht er auch einfach Kopfhörer rein und tut so als wäre ich garnicht da oder er geht einfach raus mit seinen Freunden und ich bin ihm so egal in diesen Momenten. Hab ihm schon so oft gesagt dass er mir sehr weh tut und wieso er so zu mir ist aber er hat nie wirklich eine Antwort darauf. Es verletzt mich einfach weil er jedes Mal so tut als wäre ich ihm egal. Ich weiß dass er mich liebt und mich nicht verlässt aber ich weiß nicht wie ich das aushalten soll. Ich habe alles schon versucht, mit ihm reden, ihn ignorieren, versuchen mich zu entschuldigen(auch wenn es nicht meine Schuld war), kalt zu ihm sein, alles. Nichts funktioniert und er ändert sich nicht. Er sagt immer so manchmal so schlimme Sachen zu mir. Er hat mich auch schon beleidigt als f*tze und h*re obwohl ich nichts gemacht habe. Jetzt meine Frage an euch. Was kann ich noch tun? Ps: nein ich trenne mich nicht von ihm.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung, Streit
Wie macht man Schluss ohne mich einlullen zu lassen?

Hey, ich bin seit fast einem Jahr mit meinem Freund zusammen und komme mit ihm in letzter Zeit einfach nicht klar!

Ich habe mich vor einiger Zeit shcon einmal getrennt, doch wir sind nach einigen Tagen wieder zusammengekommen, aus dem Grund, was gerade mein Problem ist!!!!

ER LULLT MICH EIN!

Er ist total sensibel und fängt immer gleich an zu weinen und dann habe ich Mitleid und bring es nciht übers Herz. Der Schlussmachgrund: Er ist Eifersüchtig bei allem, ich habe kaum Zeit für mcih, er ruft mich täglich an obwohl ich das nicht möchte und vorallem kann er auch ganz shcön agressiv werden, wenn wir uns streiten. Allein letzte Woche hat er mcih bei 2 Streits als F*tze, behindert, dumm und nicht mehr alle Latten am Zaun betitelt und das macht mcih fertig. Er macht auch oft Dinge kaputt, wenn er wütend ist und das macht mir Angst-dann sagt er ich soll mich nicht wie ein Kleinkind benehmen.

Anderseits ist er auch der totale romantiker, fürsorglich und liebevoll.....Er hat eine persönlichkeitsstörung und mangelndes selbstbewusstsein und meinte selber ich könnte jeden haben, aber für ihn ist es schwer eine zu finden. Deswegen klammert er so sehr und hat immer Angst...

Und das macht es so schwer schluss zu machen, die angst ihn zu verletzen, das mitleid und die angst dass er sich was antut, wie er es selbst schonmal sagte. Vorallem macht er mir immer ein shclechtes gewissen, wie grausam ich dann zu ihm wäre und mich würde jeder hassen, wenn ich das tu, mich würde ni einer ernsthaft wollen wie er... und und und

Was kann ich tun??? Einerseits liebe ich ihn, aber ich komm mit der Situation nicht mehr klar!!! Wie mache ich am besten Schluss OHNE mich einlullen zu lassen???

Danke im Vorraus, Dori <3

Liebe, Liebeskummer, Gefühle, Beziehung, aggressiv, Eifersucht, mitleid, Schluss machen, Sensibel
Warum bin ich so (extrem) verzweifelt mit der sexuellen Vergangenheit meiner Freundin?

Hallo, Ich brauche dringend mal eine neutrale Meinung und bzw. einen guten Rat/eine Richtung.

Ich werde von dem Gedanken an die Vergangenheit meiner Freundin in den Wahnsinn getrieben, ich kann nicht schlafen und kriege Wutanfälle und Heulkrämpfe wie ein kleines Kind.

Ich (19) bin mit meiner Freundin (22) nun seit ein paar Monaten glücklich zusammen und es wäre eigentlich perfekt, wir beide glauben den Partner der Träume gefunden zu haben. Der Sex ist wirklich gut, ich kann sie Ständig zum Orgasmus bringen und wir sind beide recht offen und experimentierfreudig.

Eines Tages redeten wir dann über sexuelle Erfahrungen, wobei ich an sie meine Jungfräulichkeit verloren hatte und sie wie ich schon wusste ihre relativ früh mit 16 los geworden ist, an ihren damaligen Freund, was vorerst ok für mich war. Nun weiss ich dass ich ihr vierter sexueller Partner bin was an sich auch in Ordnung ist, allerdings weiss ich dass ihr dritter Partner ein wirklich widerlicher, doch anscheinend genug aussehender Typ war der ihr irgendeinen Mist vorgemacht hat (Alkohol war wohl auch im Spiel) und somit einen one night stand mit ihr hatte und als ich das irgendwann realisiert hatte kam mir echt die K*tze hoch. Sie ist manchmal echt süß, wie ein kleineres Mädchen, diese für mich bisher unschuldige und wichtige Eigenschaft in ihr ist für mich komplett verloren. Ich will auch nicht mehr mit ihr schlafen, weil ich wirklich angewiedert bin. Sie sagt sie will es nicht bereuen weil sie sich sonst schlecht zu fühlen würde, sie sagt aber das sie zu dem Zeitpunkt dachte dass er es ernst meinte; und sie war "damals", Mitte 2015 seit 2012/13 einsam.

Jedenfalls weiss ich nicht genau was ich Fühle. Wut, Trauer, Unverständnis und das Gefühl von Ungerechtigkeit sind auf jeden Fall dabei. Ich liebe sie nach wie vor sehr, sie liebt mich auch und es bricht ihr sichtbar das Herz mich daran verzweifeln zu sehn, was wohl auch nur eine hinreichende Beschreibung für das was ich grad durchmache ist. Wie kann ich dass alles möglichst rückgängig machen, sie tolerieren, meine Schmerzen loswerden und wieder mit ihr glücklich werden? -Ich will sie nicht an so etwas Blödes aufgeben müssen.

Danke im Vorraus - Ist wirklich dringend..

Beziehung, Sex
Alter Freund lässt mich nicht in ruhe was tun?

Also.. ich (18) hatte mit einem 23 jährigen kontakt und wollte nur Freundschaft weil ich eher nicht der beziehungs typ bin, wir haben uns immer gut verstanden es gab keine Probleme. Wir hatten oft streitereien aber haben uns immer wieder vertragen, eines Tages hat es sich herausgestellt das er in mich verliebt ist und ich seine Traumfrau wär. Ich habe ihn daraufhin gesagt das es mir mega leid tut und ich nur weiterhin Freundschaft will, er hat es akzeptiert und meinte lass Freunde sein hauptsache wir haben kontakt. Ich fand es um ehrlich zu sein etwas unangenehm und beängstigend aber konnte den kontakt auch nicht beenden weil wir vieles miteinander erlebt haben. Haben uns aber nie getroffen waren sozusagen nur internet Freunde und haben oft Telefoniert. Er hat mich immer nett behandelt und hat mich auch immer in schutz genommen. Vor Paar Tagen haben wir uns gestritten und er hat mich auf übelste beleidigt und mich auch bedroht das er mir schlimme sachen antun möchte, habe ihn daraufhin blockiert und das geschrieben das ich schockiert und mega enttäuscht bin. Dann hat er sich nach paar std mit einem fake acc auf insta gemeldet und sich entschuldigt, ich habe die entschuldigung nicht angenommen und wollte den Kontakt beenden. Er hat es nicht akzeptiert, und meinte daraufhin ‚nein lass mich nicht alleine du bist meine Traumfrau bitte‘. Ich meinte das er mir angst macht und ich alleine sein möchte. (Er war auch der einzige mit dem ich Kontakt hatte). Dann meinte er ‚okay wenn du nicht mehr willst muss ich das akzeptieren bin aber echt traurig weil ich ohne dich nicht kann‘. Ich meinte sorry aber nach dem du mich so behandelt hast kann ich nicht weiterhin mit dir kontakt haben. (Habe ihn Blockiert). Er hat mich dann für paar stunden in ruhe gelassen, dann fing es an... er hat mir nh mail geschrieben und gesagt das ich ihn ausgenutzt und verarscht habe und das ich eine f*tze usw bin, dass ich abwarten soll, weil er mir was schlimmes antun will. Er bedroht mich tag täglich und ich kann einfach nicht mehr😭. Er meinte auch das er süchtig nach mir ist und ohne mich nicht kann aber beleidigt mich auf übelste und stellt mich als lügnerin da. Er schreibt meine Freunde an und sagt den das ich abwarten soll und einiges erleben werde.
ich bin so verzweifelt und beängstigt, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

habt ihr eine idee was ich tun könnte?

Liebe, Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung
Mobbing in der Familie, ich kann nicht mehr...?

Hallo Community,

ich bin 16 Jahre alt, habe Asperger Autismus und werde von meinem Bruder durchgehend gemobbt. Ich habe fast nie meltdowns, meistens wenn die passieren, sind die wegen ihm.

Heute beispielsweise wollte ich mein HIIT machen( Dad dauert ca.60 Minuten, damit ich auch meine Proteine reinkriege und noch etwas leckeres essen kann) und er kommt rein:,,Du fetter Hrensohn, hör auf zu stampfen, mach das leiser“. Und ich habe auch abends meinen Fernseher auf 5-6 Lautstärke, sodass man nichts hört, trotzdem knallt er gegen die Tür, nimmt mir mein Handy weg etc. und knallt es gegen die Wand( Ich hab glücklicherweise noch keinen signifikanten Schaden gesehen).

Wenn ich dann einen meltdown habe, stellt er das auf Instagram, sagt dass ich eine Schchtel wäre und hat( ich weiß nicht wie er dad geschafft hat, da er n andere ICloud als auch n anderen pc hat) alte Chats rausgekramt, bei dem ich mal einem guten Freund schrieb:,, Hey, alles wird gut, ich bin immer für dich da❤️!“ und es beginnt wieder cybermobbing aus allen Ecken.

Was ich am frechsten finde ist, dass meine Eltern dann sagen: Ja hilf doch deinem Bruder, Luca. Ich hab ihm heute 4 fucking Stunden geholfen sein Zimmer umzustellen, anschließend mein Zimmer aufgeräumt und essen gemacht. Aber was ist der Dank? Mich cyber zu mobben, weil ich etwas zu laut( ich mache das nicht extra) trainiert habe.

Ich meine, mein Bruder und mein Vater besetzen fortlaufend den Fernseher, er guckt nur Müll in meinem Augen und wenn ich ihm mal helfe, dann ist er 5 Sekunden nett zu mir und anschließend wieder arschig. Geschlagen werde ich auch ab und zu, wenn ich mit einer Freundin von mir telefoniere. Bei meiner Exfreundin war es auch schon so, dass er die als Hässliche Hre, fette Ftze etc. beleidigt hat.

Allerdings und das verstehe ich nicht, weckt er mich um 7 Uhr morgens mit genanntem Workout , was mich dezent nervt. Ich sage was und mein Vater und er verneinen das...

Mein Problem ist, dass ich dann die ganze Zeit Sprüche abbekomme: HAHAH FETTI, DU BIST FETT UND WIRST ES IMMER BLEIBEN, Du fetter dummer Autist...

Mein Vater arbeitet den ganzen Tag und meine Mutter kann sich einfach nicht durchsetzen.

Was kann ich denn machen?

Mein Bruder wird wahrscheinlich erst ab Mitte Mai laut seiner Schule Schule Haben...

Liebe Grüße

Arbeit, Mobbing, Schule, Menschen, Psychologie
Wie kann ich meinem Kumpel unterschwellig mitteilen, dass er "seine Art" ändern soll?

VORSICHT: LANGER TEXT

Also.... ich habe einen besten Freund, den ich schon ewig kenne. Wir sind jetzt beide 14 Jahre alt. Seit neuerem hat er aber eine sehr eigene Art entwickelt. Wenn wir beide zusammen zocken ist er nett, freundlich, witzig aber auch seriös. So wie ich ihn halt kenne. Aber vor ein paar Tagen hat er angefangen Bier zu trinken. (er ist 14!) Jeden tag nimmt er sich ne Flasche! Außerdem ist es seit ein paar Jahren schon so, dass er einen Drang hat andere Leute aufs Übelste zu beleidigen. Und zwar so richtig! Er schreibt anderen ewig lange Texte in denen er sie extrem beleidigt, als H-rensöhne, F-tzen, W-chser usw. bezeichnet. Er meint das auch Ernst und lacht sich darüber weg! Jetzt kommt aber der Hammer: GENAUSO wie er alle möglichen Leute beleidigt spricht er auch mit seiner Mutter! Beispiel: Mutter: "Gehst du jetzt schlafen? Morgen ist Schule." Freund: "Halt's Maul du F-tze! Ich geh schlafen wann ich will du H-re!" Das ist so schlimm, dass sie schon öfters hier anruft um Trost bei meiner Mutter zu suchen... nun gut. Er hat laut ihm auch nur Idioten in der Klasse, seine Eltern haben sich getrennt und und und. Zu mir ist er aber kein Stück so! Bei mir ist er der freundlichste Mensch überhaupt! Jetzt will ich halt, dass es nicht mehr so weitergeht. Ich weiß. Ihr werdet sagen, dass ich mit ihm darüber reden kann, aber das wird nicht funktionieren. Darauf ist er nämlich nicht gut zu sprechen.... Ich habe es vor 1 Jahr schon mal mit Reden versucht. Dann hat er MICH aufs Übelste Beleidigt, hat aufgelegt und dann habe ich 2 Monate nichts von ihm gehört. Dann hat er sich zwar Entschuldigt und wir waren wieder Freunde aber er hat sich nicht geändert. Wie kann ich ihm das jetzt indirekt mitteilen, dass er sich ändern soll. Normales Gespräch funktioniert ja nicht, ich will aber trotzdem, dass er aufhört mit dem Bier trinken undden Beleidigungen. Aber vor allem will ich, dass er nicht mehr so respektlos gegenüber seiner Mutter ist. Sie schenkt ihm ALLES! Er hat alles was er will und er bekommt es auch wenn er fragt. Deshalb kann ich nicht verstehen warum er so extrem respektlos ist... So ich hoffe jemand hat das hier gelesen und kann mir weiterhelfen ^^ Hier nochmal die Frage: Wie kann ich meinem Freund unterschwellig mitteilen, dass er seine Art verändern soll

Bier, Freunde, Art, Beleidigung, Kumpel, asozial, vierzehn
Mein Bruder ist ein richtiger Tyrann und behandelt seine Freundin wie Dre*ck?

Ich muss etwas loswerden. Ich hab echt Mitleid und mich nimmt so etwas richtig mit.

Mein großer Bruder nimmt Drogen aus medizinischen Gründen. Entsprechend verhält er sich sehr aggressiv und wie ein Macho gegenüber seiner Freundin. Er beleidigt, kritisiert und schlägt sie gelegentlich. Jetzt nicht übertrieben, sondern aus Wut hat er ihr einen Brief ins Auge geschmissen. Das kam bis jetzt zwei Mal vor. In 10 Jahren Beziehung. Das traf ihr Auge und sie hat richtig geweint. Meine Mutter und ich waren sehr besorgt, als wir den Lärm hörten. Mit so Aussagen wie „Geh zur Polizei“ könnt ihr euch sparen. Er ist mein Bruder.

Aber das Problem liegt nicht beim Schlagen, sondern der seelischen Gewalt. Meine Bruder hat sie als Schl**mpe vor seinen Freunden genannt. Das Mädchen hat richtig hart geweint. Morgens als ich meine Zähne putzen wollte, hörte ich vorm Schlafzimmer, wie sie im Schlaf einen Alptraum hatte. Sie sagte „Hör auf. Nein. Bitte nicht.“ Ich war echt traurig. Es war herzzerreißend. Mein Bruder war schon bei der Arbeit.

Das ist auch nicht, das erste Mal. Im Schlaf hat sie immer wieder geweint.

Ein Beispiel: Mein Bruder macht Witze oder fragt etwas. Ihre Freundin reagiert genervt. Mein Bruder wird wütend und schreit sie an „Was soll diese Reaktion, du F*tze? Kannst du nicht normal antworten, wenn man dir redet!“.

Mein Bruder hatte mich schon früher halbtot verprügelt. Er schlug mich. Ich möchte nach dieser Corona-Scheiße eine Kampfsportschule besuchen, um mich verteidigen zu können. Das ist zu meinem Selbstschutz. Daher mucke ich erstmal nicht richtig auf.

Mein Bruder ist 24 Jahre alt. Er hat psychische Krankheiten. Durch seine Streiterei leidet nicht nur ihre Freundin, sondern auch meine Mutter. Sie macht sich immer Sorgen. Wir können kein gemütliches Leben führen.

Männer, Familie, Freundschaft, Frauen, Psychologie, Geschwister, Liebe und Beziehung
schlechte beste freundin was tun?

heyy,

meine „beste freundin“ und ich kennen uns schon seit dem kingergarten. sie war schon immer sehr eifersüchtig, aber ich hab mir eingeredet dass das noch weg geht. mir ist erst jetzt klar geworden, dass sie immer noch genauso ist.

  • sie gönnt mir gar nichts. sie weiß, dass ich als hobby extrem gern geschichten schreibe und beruflich auf jeden fall was damit zu tun haben will, trotzdem hat sie noch keine einzige von mir gelesen.
  • ich zeichne auch echt gern und gut (soll nicht angeberisch sein), doch sie hat noch kein einziges mal eine zeichnung von mir angesehen. wenn sie eine in meinem zimmer sieht, ignoriert sie das.

auf der anderen seite will sie aber unbedingt bei ihren gemeinsamen plänen mit mir, dass ich später mit zeichnen und schreiben währenddessen geld verdiene.

  • die andere sache ist, dass sie meine probleme ignoriert. ich neige dazu nix mehr zu essen, meine mum lässt ihre aggressionsprobleme an mir aus, meine eltern streiten die ganze zeit, ich verl€tze mich selbst (nur kratzen nichts ernsteres)
  • sie will auch nicht einsehen dass ich bi bin. wenn ich davon erzählen will stoppt sie mich immer.
  • ich hab ihr so viele zeichen gegeben dass es mir nicht gut geht, aber immer wenn ich drüber reden will, lenkt sie das thema auf sich.
  • als ich letztens mathe prüfung hatte, um nicht zu wiederholen, hat sie mir weder viel glück gesagt noch gefragt wies war. dabei sind wir am selben morgen noch zsm in die schule gefahren und ich hab ihr von der prüfung erzählt. all meine freunde haben gefragt, sogar ihre mutter. ich warte schon eine woche darauf.

ich kann das nicht mehr, aber immer wenn ich ihr meine meinung sagen will macht sie irgendwelche dummen witze oder sagt ironische sachen. ich bekomm es nicht hin ein ernstes gespräch mit ihr zu führen. was soll ich tun ?

Freundschaft, beste Freundin, Fake-friends
Die verpönte "Ordnungsschelle" in der Erziehung. Warum ist sie denn so verpönt, bei z.B. extremen Grenzüberschreitungen?

Hallo.

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin ein sehr großer Freund der freien und vorallem gewaltfreien kindlichen Entwicklung, dazu zählen auch "Fehltritte und Grenzüberschreitungen", die bei einer ganz normalen Kindheit ja nun mal vorkommen, um auszutesten, wie weit "Bengel oder Mädel" gehen kann. Völlig normaler Vorgang eines Kindes auf dem Weg zum erwachsen werden.

Habe vor einiger Zeit eine Freundin von mir besucht, wir stehen uns freundschaftlich sehr nahe, klar, alle Themen kann man nicht miteinander zufriedenstellend besprechen, sie hat sich für die Gründung einer Familie entschlossen, ich ziehe es eher vor, Single zu bleiben und dafür habe ich auch meine Gründe.

Folgende Situation: Ich war gut eine Woche bei ihr meinen Urlaub verbringen.

Der große ist jetzt mittlerweile in der Pubertät, klar, dass es darum geht, dass er anfängt, Grenzen auszuloten. Völlig normal. Ist ja ansonsten auch, was die kindliche Entwicklung angeht, auch nichts gegen zu sagen.

Dann fiel aber eine Aussage, wo ich für die folgende Reaktion vollkommendes Verständnis habe, obwohl ich da absolut kein Freund von bin: Sie hat zu ihm gesagt, räume bitte dein Zimmer auf. Soweit, so gut. Die Aussage von ihrem Sohn: "Halt deine Fre**e du alte F*tze, du hast mir gar nichts zu sagen!"

Daraufhin gab es von Mama eine derart heftige Ordnungsschelle, dass Sohnemann für ca. 1 Minute nicht mehr wusste, wo oben und unten ist. Da dies laut Ihrer Aussage wohl nicht nur einmal vorgekommen ist, er es aber nach dieser "Zurechtweisung" niemals wieder gesagt hat, scheint ja zumindest eine gewisse pädagogische Lernfähigkeit eingetreten zu sein.

Nur um es vorweg zu nehmen, das ist das erste Mal, dass sie eine Ordnungsschelle ausgeteilt hat. Sie sieht es eigentlich genau so wie ich, dass das eigentlich keine Option ist und innerhalb der Kindeserziehung auch absolut nichts verloren hat. Aber ganz ehrlich? Bei so einer Aussage habe ich da durchaus Verständnis für, obwohl ich solche Erziehungsmaßnahmen eher für Kontraproduktiv halte. Ganz offensichtlich scheint es aber gewirkt zu haben und damit den pädagogischen Auftrag, was den Respekt angeht, erfüllt zu haben.

Auch, wenn es nach heutiger, pädagogischer Ansicht nicht angebracht ist, der Erfolg einer solchen Maßnahme, wohl gemerkt nur bei besonders heftigen Situationen, hat doch zumindest Erfolg gehabt.

Warum gilt denn eine Ordnungsschelle, wenn sie angebracht ist, auch wenn es in der gesamten Erziehung auch nur 1-2 Mal vorkommt, denn als so dermaßen verpönt?

Kindererziehung, Kinder, Familie, Erziehung, Pubertät, Psychologie, Kinder und Erziehung
Stress Zuhause... Meine Mutter will mich abgeben! (mehr steht unten) Was tun?

Hi! Meine Mutter und ich streiten uns sehr oft und heftig ... fasst täglich. Es liegt daran das wir beide nicht ganz einfache Personen sind. Ich muss immer Recht haben und bin auch sehr stur. Und meistens sehr respektlos. Aber das hat auch seine Gründe. Meine Mutter hört mir nie zu, macht mit permanent Vorwürfe und erzählt mir was sie nur bei mir falsch gemacht hat. Wenn ich ihr meine Sorgen anvertraue kommentiert die diese mit: ja ich kann schon verstehen wieso dich keiner mag! Usw. Das macht mich natürlich traurig aber meine Trauer wandelt sich meistens in Wut um weil sowas ja öfters vorkommt. Meine Eltern sind seid ich ein Jahr alt bin getrennt und meine Mutter und ich lebten lange alleine. Das ist natürlich auch nicht ganz einfach für mich weil mein Vater sich nicht wirklich für mich interessiert (ich sehe ihn im jahr insgesamt ca 1 Woche! Er hat auch eine neue Familie) Meine Mutter fand einen neuen Mann mit dem sie 4 Jahre später ein weiteres Kind bekam und dieses Jahr auch geheiratet hat. Mit diesem Mann haben unserer Streitereien erst richtig angefangen. Ich War natürlich nicht mit einem neuen Mann einverstanden aber das War ihr egal. Ich habe sie schon lange nicht mehr als richtige Mutter angesehen weil ich ihr meistens egal War. Das neue Kind stand immer im Vordergrund. Wenn ich von der Schule nach Hause kam War ich erstmal mindestens 4 Stunden alleine (also bis abends) weil meine Familie noch ohne mich ins Restaurant gegangen War oder so. Also hatte ich mir was zu Essen gemacht und als meine Familie dann nach Hause kam hab ich immer einen Riesen Ärger bekommen. Weil ich einen Topf noch nicht weggeräumt hatte und so. Meine Mutter hat sogar letztens einfach so als nichts War gesagt das sie das Sorgerecht an meinen Vater abgibt?! Sowas sagen Mütter doch nicht einfach zu ihrem Kind! Letztens Abends (um 24:00 ca.) War ich noch wach weil ich nicht schlafen konnte. Und meine Mutter ist gerade ins Bett gegangen. Ich hab also mein Licht angemacht, meine Tür zu und ein Buch gelesen. Dann kam meine Mutter rein und ist richtig ausgerastes. In meinem Zimmer stand schon lange eine Schüssel mit Backpulver und ich hatte ihr das auch gezeigt was ich damit gemacht hatte aber sie kam rein und War völlig überrascht was das War und hat aber die Schüssel in meinem Zimmer ausgekippt und auch in mein Bett geschmissen... dann ist sie wieder rausgegangen. In meiner Wut hab ich F*tze gesagt und ich dachte das sie das nicht hört ... aber falsch gedacht! Sie kam rein hat mir so doll eine ins Gesicht geklatscht das jetzt immer noch alles ganz rot ist. (Also unter meinem Auge ist das so rot und angeschwollen.... fast bläulich. Dann meinte sie das ich den Bogen überspannt hätte und ich meine Sachen packen soll. (Erst wollte sie mich noch in den Hausflur ziehen also das ich da schlafe, aber er das hat sie nicht geschafft weil ich mich gewährt habe.)Morgen will sie mich zum Jugendamt bringen. Ich habe Angst! Bringt sie mich weg ? Was soll ich machen ?

Familie, Familienstreit, Jugendamt, Streit
Täterermittlung wie wahrscheinlich bei Beleidigung?

Hallöchen,

Ich hatte heute eine unschöne Situation mit jemandem der im Bus seine Maske nicht aufsetzen wollte und der Bus deshalb nicht losgefahren ist.

Nach dem die Person die Maske nach mehreren Aufforderungen des Busfahrers nicht aufgesetzt hat, wurde ich sauer, weil ich nachhause wollte. Habe der Person dann gesagt, dass sie es doch hinbekommen wird die Maske aufzusetzen für die paar Minuten und wenn sie das nicht will, muss sie halt laufen, weil nur wegen dieser Person die Weiterfahrt verhindert wurde. Die Person wurde bereits bei der Ansprache vom Busfahrer sehr ausfallend und hat behauptet "Du kannst doch eh nichts machen", nach meiner Aufforderung wurde ich kurzerhand als "F*tze" bezeichnet und durfte mir was anhören von wegen "was willst du überhaupt?". Irgendwann hat die Person es geschafft die Maske aufzusetzen und wir konnten weiter fahren. Leider musste ich an der gleichen Bushaltestelle aussteigen wie die Person, als diese das bemerkt hat wurde mir dann gesagt "Ach wenn du in *Stadtteil* wohnst, dann kannst du dich auf was freuen" und "In dich spritz ich auch noch". Daraufhin habe ich dann nach dem Aussteigen die Polizei gerufen. Die Beamten sind dann auch gekommen und ich habe ihnen erzählt, was passiert ist und dass ich mich bedroht fühle. Leider reichen die zitierten "Androhungen" nicht für eine Anzeige wegen Bedrohung aus, deswegen hab ich dann auf Nachfrage der Beamten eine Strafanzeige wegen Beleidigung erstattet, da ich die Person nicht kannte, natürlich gegen Unbekannt. Die Beamten haben eine Täterbeschreibung von mir erhalten und zufälligerweise ist der Bus mit dem ich angekommen bin auch schon wieder in die andere Richtung vorbei gekommen. Der Busfahrer hat dann angehalten und einen Beamten zu sich rüber gebeten und ihm wahrscheinlich erklärt, dass er das Geschehen bezeugen kann und die Zentrale anfunken wird um die Videoaufnahmen für die Beamten zu beschaffen. Die Beamten haben mir dann gesagt, dass sie sich in der Gegend noch etwas umschauen werden um die Person vielleicht noch zu finden.

Ich habe schon häufiger wegen Diebstahl Anzeige gegen Unbekannt erstattet, weiß also wie die Erfolgsaussichten sind die Person noch zu finden. In diesem Fall jedoch gab es Zeugen und Videoaufnahmen. Ich kann Beleidigungen gut wegstecken und hätte deshalb keine Anzeige erstattet, wenn man mir durch die Blume aber Gewalt und Vergewaltigung androht hört auch bei mir die Geduld auf. Ich habe auch nur wegen Beleidigung Anzeige erstattet, weil es für Bedrohung eben nicht ausgereicht hat.

Meine Frage ist jetzt, was meint ihr sind die Erfolgschancen, dass die Person ermittelt wird. Beleidigung hört sich zwar harmlos an, aber ich fühle mich jetzt schon unwohl mit dem Wissen, dass in meinem Stadtteil jemand rumläuft der mir, wenn sich die Chance ergibt, etwas antun will. Meint ihr die Aufnahmen aus dem Bus bringen was? Wie gesagt, ist zwar auf dem Papier nur Beleidigung, aber bedroht fühle ich mich trotzdem.

Polizei, Recht, Anzeige, bedrohung, Beleidigung, Ermittlungen, Ermittlungsverfahren, bedroht
Was ist mit meinem Bruder los?

Ich bin um 8 Uhr aufgewacht, bin aus meinem Zimmer gekommen, wo direkt das Büro meines Vaters mit den PCs ist. Mein Bruder sitzt schon am PC und spielt irgendwelche Online-Spiele (meistens 3 verschiedene gleichzeitig). Ich bitte ihm mit dem spielen aufzuhören und mit dem Hund spazieren zu gehen, da ich noch duschen muss und einiges vorbereiten muss, da wir später noch zum Geburtstag unserer Oma sollen. Er willigt ein, macht aber den Computer nicht aus sondern sagt er brauche noch drei Minuten, um 9.10 habe ich ihn dann endlich dazu bewegen können mit dem Hund spazieren zu gehen. Um 9.25 kommt er dann mit unserem (großen) Hund wieder und meint der Hund habe nicht weiter gehen wollen und geht wieder zum PC um weiter zu spielen. Den habe ich allerdings in der Zeit heruntergefahren und ihn bei seinen Spielen ausgeloggt, da er nicht den ganzen Tag vorm Computer sitzen sollte und ich dachte das erspart mir die Diskussion, wenn er wieder da ist. Aber falsch gedacht! Er wollte den Computer wieder an machen und war schon recht aggressiv und hat mich beschimpft, wie ich denn so dumm sein könnte, dass ich behindert sei und ich ihn nerve, worauf ich gefragt habe, warum er in letzter Zeit so aggressiv sei und gesagt habe, dass er den Computer aus lassen solle und meiner Mutter auch schon seine Veränderung aufgefallen sei. Daraufhin ist er total durchgedreht, hat mich gegen die Wand gedrückt, auf mich eingeschlagen und mich als dumme F*tze, etc. beschimpft. Er ist dann in die Küche gerannt und ich bin hinterher gegangen und habe gefragt, was das solle und warum er wegen den Computerspielen immer so aggressiv sei. Darauf meinte er ich sei sein Problem, keiner wolle mich haben, ich sei dämlich und würde garnichts checken und hat mich gegen den Küchentisch geschubst und mir wieder angedroht mich zu schlagen. Dann ist er, mit den Worten er würde nicht mit zu unserer Oma kommen, in die Stube gestapft, wo seine Playstation steht. Als ich hoch kam, nachdem ich geduscht hatte, hat er Playstation gezockt und ich habe ihn direkt darauf angesprochen, ob er vielleicht ein Problem mit seiner Aggression oder seinen Computerspielen hätte oder irgendwas anderes los sei, weil er so komisch geworden sei. Daraufhin wurde ich wieder auf's Übelste beschimpft und er hat mich gefragt, ob ich noch eine kassieren wolle und ich solle mich verpissen, weil mich wie gesagt keiner wolle. Ich habe gesagt ich würde in 20 Minuten wieder hoch kommen und dann solle die Playstation aus sein. Nach 20 Minuten war die Playstation zu meinem Überraschen wirklich aus, allerdings guckte er jetzt Fernsehen und wirkte dabei immernoch sehr geladen. Ich sagte ihm er solle auch den Fernseher aus machen und duschen gehen, woraufhin er natürlich wieder aggressiv wurde, mich beschimpft hat und mich, als ich den Fernseher nach 5 Minuten diskutieren selbst aus gemacht habe, über die Treppe gehalten und gefragt, ob er mich runterschubsen solle, damit ich endlich mein Maul halte. Was ist mit ihm los?

Computer, Sucht, Aggression, aggressiv, Bruder
Belästigung durch cholerische Nachbarin, habt ihr irgendwelche Vorschläge für mich was ich dagegen tun kann?

Hallo,

der Konflikt zwischen meiner Nachbarin und mir zieht sich schon seit 6 Jahren hin und mittlerweile bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich mir sicher bin, dass Handlungsbedarf besteht.

Zur Situation: Ich wohne seit 6 Jahren in einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus zentral in einer Großstadt, welche damals vom Vorbesitzer (auffällig günstig) verkauft wurde. Am ersten Tag des Einzugs mit meinem Freund haben wir gegen 20.15 Uhr eine Glasplatte im Bad gereinigt, was nicht sonderlich viel Lärm gemacht hat. Plötzlich klingelte es sturm, es war die Nachbarin, welche unter uns lebt. Ohne sich vorzustellen schrie sie wie am Spieß was denn dieser Lärm soll und was ich mir einbilde so ein Krach zu veranstalten. Damals war ich noch sehr jung und dachte, dass ich tatsächlich wohl Schuld habe und habe ab dem Zeitpunkt versucht, nach 20 Uhr so leise wie möglich zu sein. In den nächsten Jahren folgten:

  • Anzeige bei der Polizei wegen Lärmbelästigung durch zu lautes Laufen (mehrmals)
  • Anzeige bei der Polizei durch Ruhestörung, weil eine Freundin die zu besuch war ein Mal nach 20 Uhr in meiner Wohnung gelacht hat (mehrmals)
  • Anzeige bei der Polizei wegen Ruhestörung durch beabsichtigtes Möbelrücken mitten in der Nacht (zu dieser Zeit war ich interessanterweise sogar im Urlaub)
  • Anzeige bei der Polizei, wegen Sachbeschädigung, da Wasserspritzer von meinem Balkon auf ihrem gelandet sind und anscheinend ihre Wäsche nass wurde (?!)
  • Mehrere Drohungen, poltern an meiner Tür, Sturmklingeln ohne ersichtlichen Grund
  • Mich bei den Nachbarn als "Assi Nachbarin" bezeichnen
  • Bekannte von mir zu sich nach Hause einladen, welche mich nicht antreffen konnten und ihnen von mir erzählen, was für eine schreckliche Person ich sei
  • Ständige Beleidigungen vom Balkon mitten am Tag "Miststück, F##tze, Gesindel etc.", zum Teil,dann wenn ich ruhig am Tisch saß

und noch viel viel mehr....

Durch ein Gespräch mit meinen Nachbarn über mir habe ich erfahren, dass diese vor meinem Einzug in der selben Situation waren, und haben ehrlich zugegeben, dass sie sehr glücklich darüber sind, nicht mehr von dieser Nachbarin terrorisiert zu werden.

Die Nachbarin ist ca. 60, wohnt alleine in dieser Wohnung, scheint psychisch nicht ganz bei sich zu sein. Die Wohnung ist Eigentum Ihres Sohns.

Unser Haus ist hellhörig, ich höre zum Teil die Nachbarn über und neben mir, wenn die Kinder spielen oder wenn der Nachbar neben mir mal "Spaß" ;P hat. Das hört man alles aber nur, wenn man komplett alle Geräuschquellen in der Wohnung ausstellt und hinhorcht.

Ich bin langsam echt am Ende, ich versuche sie schon seit Jahren zu ignorieren, da jegliche Reaktion auf ihr Verhalten zu größeren Konflikten führt. Ich bin auch ein Mensch, der sich sehr ungern Streitet und das als große Last ansieht. Zudem habe ich viel zu tun in der Uni und möchte einfach von sowas wie Streit nicht abgelenkt werden.

Habt ihr irgendwelche Vorschläge für mich was ich dagegen tun kann ?

Choleriker, Konflikt, Nachbarn, Ruhestörung, Streit, Verzweiflung
Kindeswohlgefährdungsverdacht bei Nachbarn, was tun?

Ich habe in zwei Kindergärten gearbeitet als Unterstützung der Erzieher von der Caritas aus und sowas habe noch nie miterlebt wie ein Kind sich so verhält.

Es fing bei der Geburt des dritten Kindes an, in einem Haushalt mit vier Kindern (Alter von 3-17/18), Eltern, Großmutter, zwei Hunden und ungefähr drei Katzen in einem recht kleinen Haus. Es ist für mich bis heute ein Wunder wie alle dort unterkommen, da wir in einem exakt gleich' aufgebautem Haus leben.

Da die Nachbarn fast dauerhaft in deren Garten sind oder im Vorgarten, hören wir so gut wie alles. (auch mit Kopfhörern und lauter Musik oder geschlossenem Fenster) Daher kann ich nicht genau sagen wie etwas genau passiert ist, da man den Garten zum Glück nicht einsehen kann von unserem. Aber was wir alles gehört haben lässt mich tagtäglich um das arme Kind sorgen.

Erstmal möchte ich noch etwas von deren Umfeld erzählen. Die Hunde werden so gut wie nie ausgeführt und entleeren sich somit im Garten (hoffentlich nicht im Haus). Wir hörten schon öfter, dass die Kinder nach Aufforderung der Mutter den Kot entfernen müssen. Zudem schwenkt hin und wieder ein sehr penetranter Geruch von Katzenurin von deren Wohnzimmer in unseren. Alltäglich bekomme ich von meinem Büro mit, dass alle 20 Minuten (wenn deren Tür zum Garten offensteht) die zwei Hunde im Garten bellen, was 10 Minuten+ anhält. Sonst schreit das zweitjüngste von ungefähr drei Jahren regelrecht schon hysterisch herum jede ungefähr 5 oder 20 Minuten. Es wird nicht beruhigt, es wird von den Geschwistern oder von der Mutter angeschrien oder beleidigt mit, ich zitiere;"Du F-tze halt' mal deine Fre-se", "halt' deine Fre-se/Schnauze", "boah hör' doch mal auf zu flennen/heulen" und ähnliches.
Zudem hören wir hin und wieder, dass sich die Kinder 3+ in die Windeln oder Hose machen. Von der Mutter hört man nur, dass diese es gefälligst selbst machen sollen.

Sonst ist mal etwas schlimmes passiert. Das Kind, was immer das Ziel der Mutter und Famile ist weint wie immer. Nur dann hört man ein Klatschen und das Kind ist vollkommen still geworden. Danach schreit der Mann die Mutter an mit Dingen wie;"Ich habe das schon öfter mitgekriegt wie du mit ihr umgehst!".
Es ist einfach schrecklich. Des öfteren lästert die Mutter mit ihrer Freundin vor der Haustür lautstark für ungefähr 1-2 Stunden (was schon manchmal bis zu 4 Stunden ging), während die Kinder dann im Garten oder Haus sind. Da weiß ich nicht, ob die vollkommen alleine sind, oder unter Aufsicht von Geschwistern, Vater oder Großmutter.

Meine Mutter hält mich davon ab das Jugendamt einzuschalten und ich bin mit meinen Nerven am Ende.
Was sollte ich tun?

Familie, Jugendamt, Kinder und Erziehung, Kindeswohlgefährdung, Lärmbelästigung, Nachbarn
Hängt NUR noch mit uns ab?

Meine Freundesgruppe besteht aus vielen Mädels und eig 2 Jungs.

Der eine Wollte aber jz ein bisschen was mit den anderen Jungs machen weshalb er sich etwas abgegrenzt hat.Der andere allerdings nt und er chillt jz NUR noch mit uns.Klingt jz gemein aber es nervt uns alle.

Er wird uns viel zu viel.Im Landschulheim hat er die ganze zeit in unseren Zimmern gechillt und auch auf unseren Betten.Weil die Türen vor den Duschen bisschen Kapput waren saßen wir Mädels halt immer davor(also wenn mädchen geduscht haben)Damit halt niemand reinkommt,Er hat sich auch vor die dusche gechillt und es war uns allen extremst unwohl dabei.Außerdem hatten wir alle als wir aufgewacht sind das gefühl das jmd nachts in unser Zimmer gekommen ist und dort auch einige Zeit stand.Und eine Meiner Freundinnen meint sie hätte ihn erkannt.

Vlt ist noch wichtig zu erwähnen das er schon echt lang auf eine Freundin steht die in unsrer Gruppe ist.

Er denkt wirklich er wär Bestie mit uns.Manchmal beleidigt man sich ja in einer Freundesgruppe aus Spaß-Zumindest unter Mädels.Als Ich ihm aber keine Chips gegeben hab hat er mich f*tze genannt und das fand ich gar nt ok(vorallem weil er nt mal wusste was es bedeutet).Wenn ne freundin mit der ich echt close bin das zu mir gesagt hätte fände ichs noch oke aber nt wenn er das zu mir sagt.

Als der andere junge noch dabei war war noch alles okey aber jz wird einfach zu viel-und zwar uns allen.Wir kann man ihm einigermaßen nett vormulieren das er auf Abstand gehn soll?

Help!!

Dankee ☺️🍀🥰

Freundschaft, Mädchen, Jungs, Landschulheim, freundesgruppe
(M)ein Freund beleidigt mich aus "Spaß"!

Also mein Kumpel (15 Jahre alt) beleidigt mich (16 w.) täglich aus Spaß. Er ist eigentlich nett und man kann viel Spaß mit ihm haben. Und er ruft auch öfter an um zu reden und so. Aber was mich abgrundtief ärgert ist das er mich immer beleidigt ! Er sagt dann immer sowas wie "Deine Kleider sind heute oke, aber den Gesicht geht gaar nicht. Schau dich mal im Spiegel an!" und dann schaut er immer so abwertend. Oder er meint "Öööh du glaubst doch nicht das du ernsthaft in diese Leggings reinpasst (die hab ich an dem Tag getragen). Deine Beine sind viel zu fett dafür". Oder wenn er sagt, dass andere Mädchen hübsch sind dann frag ich manchmal wie er mich findet und er dann nur "Hässlich du f**tze".Als ich mal down war und ihn gefragt hab, ob ich morgen zu (so einer Party) wirklich kommen soll meinte der auch nur "Ne dich brauchen wir nicht". Und dann baaam ist er auf einmal nach 10 Minuten wieder nett, nachdem der übelst rumbeleidigt und gemäckert hat. Ich hab ihn schon so oft gesagt, das das an meinem Selbstbewusstsein nagt. Ich hab ihn auch schonmal anschreien müssen, weil das so gestresst hat! Und das einzige was er dazu meinte "Sei mal nicht so zickig dumme f##totze". Die Lehrer mögen ihn alle nicht !! Aber man muss dazu auch sagen, das ich auch viele gute Zeiten mit ihm habe. Doch muss man auch sehen wo ist der Schlussstrich? Ich weiß nicht was ich davon halten soll..

Freizeit, Freunde
Meine beste Freundin kotzt mich an! -.-?

Hey :) Es geht um meine beste Freundin, die ich seit einem halben Jahr kenne. Wir haben uns sofort sehr gut verstanden. Nur seit so 3-4 Monaten kotzt sie mich soo an. Ich will ihr einfach nur eine rein hauen -.- Sie ist schlecht in der Schule, schreibt die Hausaufgaben von mir ab, ist pervers, redet ständig mit mir über ihren Freund & über perverse Themen. Sie erzählt mir ständig, was sie alles mit ihrem Freund treibt, was mich eigentlich garnicht interessiert! Ja, ok er ist ihr erster Freund, aber es regt mich einfach nur auf. Und das Schlimmste ist einfach ihre schlechte Laune! -.- Ein Mädchen, das sie gerade seit ungefähr zwei Wochen kennt, hat sogar gesagt, dass sie immer richtig schlecht drauf ist & immer ein Gesicht zieht. Ich meine, ich muss doch nicht ständig ihre Stimmungsschwankungen ertragen?! -_- Sie sagt mir jeden Tag mindestens 5 mal, wie dumm ich doch sei & nennt mich Ftze. Heute im Unterricht hat sie bei einer Gruppenarbeit ständig gesagt, ich solle aufhören zu reden & arbeiten. Obwohl sie selbst ständig geredet hat. Das ist sogar einer Freundin aufgefallen, die mit uns in einer Gruppe war. Und sie kommt immer & fragr mich, ob ich mit ihr in der Pause in die Stadt gehe oder so. & wenn ich sage, dass ich keine Lust habe ( eigentlich keine Lust auf sie) nennt sie mich Ftze & ist wieder angpisst. Ich habe mir vorgenommen, nicht mehr viel mit ihr zu sprechen, wenn sie schlecht gelaunt ist, denn ich habe kein Bock mehr ihre schlechte Laune abzubekommen! Ich frage sie immer, was mit ihr los ist, abrr immer sagt sie, es wäre nichts und schreit mich an. Sie ist einfach total unfreundlich zu mir. Sie nennt mich auch ständig 'Mädchen' obwohl ich einen Namen habe. Sie ist seit dem sie mit ihrem Freund zusammen ist auch total unfreundlich wie er. & heute im Unterricht habe ich halt nicht mit ihr geredet, weil ich zuhören wollte und einfach keine Lust hatte mit ihr zu sprechen, weil sie wieder mal schlecht drauf war. Und deswegen hat sie gesagt, ich wäre langweilig. Und DAS nur weil ich mich auf den Unterricht konzentrieren wollte & einfach nur müde war!!! Nach ein paar Minuten hatte siw gefragt, was los sei ( sie war los) & ich habe gesagt ich wäre müde, woraufhin sie wieder in einem unfreundlichen Ton gesagt hat, ich solle doch schlafen. Danach war wieder Gruppenarbeit angesagt & sie ist halt zu den Jungs gegangen. Ich bin nicht die Einzige, die denkt, dass sie ständig angpisst ist. Danach habe ich sie für den Rest des Tages ignoriert. & heute Abend hat sie mich angeschrieben, wie als wäre nichts passiert! Ich will sie nicht mehr ertragen müssen. Und wenn ich mit ihr sprechen würde darüber, wäre sie nur noch angpisster & würde garnichts zugeben. Aber wenn ich mal schlecht drauf bin, beleidigt sie mich & sagt ich soll aufhören do schlecht drauf zu sein ( bin selten schlecht drauf) & dass ich nerven würde. Mittlerweile distanziere ich mich etwas von ihr & mache etwas mit den anderen Mädels aus meiner Klasse, weil ich einfach keine Lust mehr

Mädchen, beste Freundin, Hass, Nerven
Mutter beleidigt mich und Vater lacht mich aus?

Erstmal zu mir: Ich bin 13 1/2, weiblich und eigentlich relativ gut in der Schule außer in Mathe. Mein Vater lacht mich deshalb oft aus, macht fiese Sprüche(„aus dir wird nie was“, „ich denke du wirst bei Aldi an der Kasse landen“, „dein Abi hast du in 100 Jahren noch nicht“ etc. Außerdem macht er mich ständig nach in der Art wie ich rede, laufe esse etc. auch wenn meine Art dieses zu tun völlig normal ist wie es jeder macht muss er es immer völlig überspitzt darstellen. Zu meiner Mutter hatte ich bis vor kurzer Zeit ein wirklich gutes Verhältnis bis wir vor ca. 2 Wochen einen Streit hatten. Desswegen hat sie mich mitten in der Stadt angeschrien, was mir natürlich extrem peinlich war und weshalb ich sie danach einfach ignoriert habe. Seit diesem Tag rastet meine Mutter wegen jeder Kleinigkeit aus, eben als ich Vokabeln abgeschrieben habe kam meine Mutter rein in Zimmer. Mein Handy hat geklingelt, und sie gefragt ob ich mich konzentrieren kann. Darauf hin habe ich mein Handy ausgestellt und sie gebeten aus meinem Zimmer zu gehen(in einem freundlichen Tonfall). Das hat sie dann auch gemacht, musste mich davor aber erst anbrüllen dass ich meine wäche demnächst selber waschen kann wenn sie nicht mehr in mein Zimmer darf! Als sie dann aus dem Raum war hat sie im Flur mit meinem Vater gesprochen(dem sie eigentlich hasst, er ist fremdgegangen) und meine erstmal sagen zu müssen, ich zitiere: „Deine Tochter die alte F*tze hat mich eben einfach aus ihrem Zimmer geschickt.“ Das ist doch nicht normal, oder?!

Schule, Familie, Freundschaft, Eltern, Pubertät, Liebe und Beziehung, Streit
Eltern verstehen mich nicht?

Dies war letze Woche.

Für mich is the Schule die Hölle.

Ich fühle mich unwohl und möchte am liebsten sterben.

Ich werde nie das Gefühl los das mich alle anstarren und über mich lästern wie hässlich ich sei oder wie dumm ich bin.

Letze Woche habe ich mich im Spiegel angesehen und bin in mein Bett zurück.

Meiner Meinung nach sah ich so hässlich aus und meine Haare waren so fettig.(Hat meine Angst noch verschlimmert da ich sah wie hässlich ich war)

Ich habe mich dann halt geweigert in die Schule zu gehen.

Ich dachte das meine Eltern mich zumindest ein bisschen verstehen.

“Alles gut?“ habe ich nicht zu hören bekommen.

Nur mein Vater der mich versucht hat mich mit Gewalt aus den Bett zu kriegen.

Er hat Wasser über mich geschüttet, Meine Decke weggenommen, meine Haare gezogen und mir gedroht.

Er war sehr wütend.

Mein 17 jähriger Bruder hat mich als dumme F•tze beleidigt und Kommentare abgegeben die es nur noch verschlimmerten.

Ich war nachdem meine Familie weg war einfach nur in meinem Bett und habe geweint.

Ich hasste mich für meine Angst und habe mir versucht den Kopf an der Wand „aufzuschlagen“. Es tat echt weh und mir war schlecht.

Ich habe meinen Eltern schon davor erklärt das ich riesen Angst vor der Schule habe und sie haben es eigentlich verstanden.

Warum verstehen sie mich nicht? Wir waren doch auch bei einer Psychologin die es bestätigt hat? Warum??

Schule, Familie, Angst, Eltern, Gewalt, Psychologie, Liebe und Beziehung
Mein Mann hat mich heute das erste mal geschlagen?

Wir haben uns extrem gestritten weil er die Anforderung gestellt hat ich müsste Brot backen (bin 24, hab ich noch nie gemacht wollt ich auch nicht machen) weil wir zuhause keins mehr hatten. Davor hat er mich beschuldigt dass ich nie brot einkaufe oder generell einkaufen gehe. Kochen ist bei uns schon vorher Streit Thema gewesen weil er in dem Glauben lebt das macht die Frau und es ist ihre Aufgabe. ich bin berufstätig und koche trotzdem alle 2 Tage!!!
Jedenfalls hab ich ihn gesagt dass ich kein Brot backe und er gestern hätte Brot kaufen können. Er hat mich dann bedrängt und wollte unbedingt dass ich anfange zu backen woraufhin ich ausgerastet bin weil er mich aus der Küche nicht mehr rausgelassen hat.
bin dann ins Schlafzimmer um Abstand zu nehmen aber natürlich ist er mir gefolgt und hat mich beleidigt. (f*tze))

er hat dann meinen Kamm kaputt gemacht und meine Kopfhörer rumgeschmissen. Meine Kopfhörer waren ein Geschenk zum Geburtstag von meinem kleinen Bruder und als er das gegen die Wände geworfen hat hab ich das nächstbeste gegriffen (Haarspray Dose) und hab auf ihn eingeschlagen. Habe auch seinen Kopf getroffen aber ich konnte nicht mehr wirklich. Das er mich beleidigt und meine Sachen kaputt macht und mir keine Möglichkeit gibt dass ich mich abreagiere und mir durchs jedes Zimmer folgt… ich bin also handgreiflich geworden und er hat mich anschließend aufs Bett geworfen hat mir mit der Faust ins Gesicht geschlagen (hatte direkt Nasenbluten) und auf meinen Oberarm der jetzt blau ist.

ich war direkt im Schockzustand. Er hat sich etwas nachher Eier gekocht und sitzt jetzt bei seiner Mutter beim grillen.

er sieht sich im recht hat er mir noch gesagt bevor er gegangen ist. Ich will die Scheidung aber er wird heute Abend wieder nach Hause kommen und Gründe suchen sich zu vertragen

ps: Er hat mich vorher schon in der Küche geschlagen auf den Rücken und ist mir dann ins Schlafzimmer gefolgt wo er anschließend meine Sachen zerstört hat. Ich war nicht die erste.

Mein Mann hat mich heute das erste mal geschlagen?
Gewalt, brutalitaet, Frauenhaus, Gewalt gegen Frauen, häusliche Gewalt, Liebe und Beziehung, toxische Beziehung
Würdet ihr jemanden alleine lassen der eine Panikattacke hat?

Mein Freund und ich haben uns gestern gestritten. Er hat sich aufgeregt dass ich Dinge im Haushalt nicht so mache wie er es gerne hätte und hat mich dann blöde F*tze genannt. Dann ist mir folgender Satz rausgeplatzt: „Du bist einfach krank“. Als Hintergrundinformation: Wir sind seit einem Jahr zusammen und er wird immer krankhaft aggressiv und schreit wie ein Irrer rum. Und er wird sehr schnell respektlos und gibt mir danach immer für alles die Schuld, er hat auch oft zu mir gesagt ich sei doch krank und dumm im Kopf. Dann ist es also aus mir rausgeplatzt und danach habe ich aber direkt gesagt es war nicht so gemeint (war es in Wirklichkeit schon, aber ich wollte einfach nicht dass der Terror wieder losgeht). Er ist draufhauen komplett ausgerastet und hat mich zur Sau gemacht. Ich habe dann eine Panikattacke bekommen. Luftnot, Erbrechen usw. ich habe nach Luft geringt weil ich so hyperventiliert habe. Er meinte nur so, er geht jetzt. Ich habe ihn angefleht „Bitte bleib bei mir ich kriege keine Luft“ während ich nach Luft am ringen war und er meinte dann „ist mir egal ruf dir einen Krankenwagen“ und ist dann aus der Wohnung gegangen. Heute habe ich ihm nochmal darauf angesprochen wieso er mich alleine lässt wenn ich einen körperlichen Notfall habe. Dann meinte er er lässt sich nix gefallen

Hat er Recht?

Freundschaft, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panikattacken
Kleiner Bruder nur am petzen und schlagen?

Beispiel: Wir sind alleine zuhause( meine Eltern sind eh fast immer Weg einmal von morgens bis Abends dann meistens noch bis 02:00Uhr oder so, klar können die machen aber...) und ich gucke unten ruhig Fernseher. Mein Bruder kommt runter stellt sich vor den Fernseher und tanzt irgendwelche behinderten Tänze und schreit wie ein debiles Stück 💩. Ich sage ihm er soll aufhören(erstmal ruhig) und dann hört der immernoch nicht auf, und drückt den Fernseher aus bei dem Fernseher. Dann schreie ich ihn an das er gehen soll, er wird aggressiv und beleidigt mich als ftze oder hre und ich beleidige ihn zurück. Dann wird er aggressiv, spuckt mich an und es beginnt ein Kampf. Ich bin stärker als er, das weiß er auch. Aber ich gewinne eh immer und dann heult der rum und ruft erstmal meine Eltern an und petzt das ich ihn ja grundlos schlagen würde und dann heult er rum wegen paar Kratzern. Was machen meine Eltern wenn sie zuhause sind? Sie geben mir die Schuld für alles, die hören mir nichtmal zu was ich sagen will. Die schreien mich an und schlagen mich sogar weil die alles meinem Bruder glauben. Dann lächelt mein Bruder mich noch so hinterhältig an. Ich petze es NIE wenn er mich verprügelt und anspuckt. Ich gehe einfach in mein Zimmer und gut ist es.

Was soll ich tun? Jeden Tag geht das so und egal was passiert, immer kriege ich die Schuld. Meine Eltern sagen auch das ich hinterhältig bin und nur schlechtes für meinen Bruder will. Dabei will ich ja nichts schlechtes, ich würde mit Gewalt aufgezogen, und jetzt bin ich auch aggressiv. Vor allem dachte ich ich hätte meine Aggressivität endlich unter Kontrolle, aber mein Bruder macht mich so aggressiv. Und wenn ich weine(was ich relativ oft danach tue, manchmal hyperventiliere ich sogar oder kriege einen Zusammenbruch oder sowas) sagt meine Mutter selber Schuld hör auf zu heulen.

Familie, Gewalt, Bruder, Schlägerei
Zum ersten Mal vom freund geschlagen?

Wir beide sind 18 Jahre alt und führen seit mehr als 1 Jahr eine Beziehung. In letzter Zeit hatten wir paar Streitereien, da er nie Lust hat mit mir zu telefonieren und mir sonst nicht oft schreibt war ich echt genervt.

Ich habe manchmal das Gefühl er gibt sich nicht so viel Mühe oder es interessiert ihn gar nicht ob ich noch da bin. Wobei ich ihn immer versuche glücklich zu machen.

Jedenfalls haben wir uns gestern getroffen leider gab es auch da wieder streit er nannte mich schl*

mpe und f*tze da ich noch nicht fertig war mit umziehen..später als wir uns schliesslich versöhnt haben gingen wir in ein Club und tanzten. Ich habe es echt genossen und alles lief gut. Bis wir raus gingen, er hatte keine Lust mehr auf den Club und wollte einfach nachhause. Seine Freunde und ich schafften es dennoch ihn zu überreden 20 min länger zu bleiben. Also gingen wir wieder rein.

Ich musste aufs WC deswegen sagte ich Ihnen kurz bescheid ohne auf eine Reaktion abzuwarten und ging. Als ich dann wieder die Treppen nach oben stieg hatte ich die Jungs verloren. Ich suchte bei der Tanzfläche und fand sie nicht schliesslich entschied ich einfach zu tanzen und zu schauen ob sie mich finden ich meine wir sind alle im selben Raum.

Plötzlich kam mein Freund und drängte zu gehen. Ich dennoch wollte bleiben. So zwickte er mich fest an den Armen und zog mich mit und später auch an den Hüften. Es tat schrecklich weh und ja ich bin ziemlich sensibel und fing anzuweinen. Ich hatte einen riesen blauen/ violetten Fleck am Arm.

Draußen war ich sehr aufgebracht und verstand nicht wieso er sich so aggressiv mir gegenüber verhielt. Wir redeten und er schlug mir paar mal ins Gesicht. Er packte mich sehr stark an meinem Hals und drehte mein Gesicht immer wieder zu ihm. Ich sagte ihm er solle einfach verschwinden was ihn noch aggressiver machte. Er schrie die ganze Zeit und spuckte mich an. Ich habe noch weitere blaue Stellen bekommen die jedoch relativ klein sind.

Ihm tut es sehr leid was gestern abend passiert ist. Das hat er mehrmals wiederholt. Er hat mich vorher noch nie geschlagen. Er meinte früher schlug er seine Schwester und er wollte nie wieder Frauen schlagen.

Ich weiss einfach nicht mehr was ich machen soll.

Zum ersten Mal vom freund geschlagen?
Liebe, Gewalt, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung
Streit mit meiner Mutter eskaliert?

Hey Ihr, ich halte mich so kurz wie möglich,
Ich hatte noch nie ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Mein Vater ist seit meiner Geburt fremdgegangen und hatte immer andere Frauen. Vor 2 Jahren haben meine Eltern sich dann endlich mal getrennt (ich wurde damals 15). Davor gab es auch immer Streit aber seit der Trennung wurde es immer schlimmer. Nun wohne ich bei meiner Mutter. Sie muss alleine unser Haus abbezahlen weil mein Vater uns seitdem er einfach vom ein auf den anderen Tag abgehauen ist, uns komplett im Stich gelassen hat.
Ich verstehe warum meine Mum unter einem großen Druck steht aber ich kann nicht mehr so leben. Ich leide zusätzlich seit 4 Jahren an Bulimie und habe mich früher auch Selbstverletzt. Mein Freund (18) ist mein einziger Anker in dieser Geschichte.. wegen ihm habe ich eigentlich mit der selbstverletzung fast komplett aufgehört. Doch jedesmal wenn ich mich langsam wieder aufgerappelt habe fängt meine Mutter wieder an mich nieder zu machen. Ich hab auch seit der Trennung Probleme mit der Schule. Ich schreibe zwar gute Noten aber ich fehle ab und zu einfach weil es mir zu schlecht geht ..
Es kam schon des Öfteren vor das sie mich geschlagen und gekratzt oder an den Haaren gezogen hat. Wenn sie anfängt mich zu beschimpfen sage ich einfach gar nichts mehr und das provoziert sie noch mehr. Sie sagt das ich niemals in meinem Leben etwas erreichen werde, das ich dumm bin weil ich „nur“ meinen Realschulabschluss momentan mache. Sie sagt auch Schimpfwörter wie „F*tze“ oder „dumme Göre“ oder Ähnliches zu mir. Wenn sie mich schlägt und ich mich wehre weil ich sie von mir wegstoße meint sie sie steckt mich in die Klapse da ich ja gemeingefährlich wäre... es kam auch schon öfters vor das sie mich mit essen beworfen oder meine Klamotten zerrissen hat... sie versteht nich was sie damit anrichtet bei mir.. ich bekomme so oft mit das sie jeden Tag mit anderen Familienmitgliedern oder sogar meiner Schule telefoniert und über mich lauthals lästert. Sie macht mich überall schlecht, sogar bei meinem Omas. Ich muss mir von ihren Freunden und meinen Omas anhören wie schlecht ich mit meiner Mutter umgehe...  ich muss mir von allen Seiten schlechtes über mich anhören, dabei lerne ich wirklich viel, helfe so gut es geht im Haushalt, und sage nie etwas wenn sie über mich herzieht, ich lasse es einfach über mich ergehen. ich weiß einfach nicht an wen ich mich noch wenden soll. Ich hab nie über Suizid nachgedacht aber langsam weiß ich einfach nicht mehr was ich machen soll. Ich fühl mich einfach krass allein... kann mir jemand sagen wie ich mit der Situation umgehen soll?

Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, ausziehen, Kummer, Liebe und Beziehung, Streit, Traurigkeit
Joggerin fotografiert unser Auto und hat die Fotos dem Ordnungsamt zugespielt. Rechtslage?

Hallo zusammen,

mein Freund und ich haben an einem Sonntag unser Auto (sein Firmenwagen zur priv. Nutzung) an einem Park geparkt, bzw. an einer Stelle gehalten an der ein Parkverbot ist.

Diese Stelle ist auf einer Art kleiner "Schotterfläche" neben einer größeren Straße auf der wir lang gefahren bzw. nach Hause gefahren sind.

Wir haben bloß höchstens 10 Minuten dort gehalten, da unser zu dem Zeitpunkt 2 Monate alter Säugling sich während der Fahrt verschluckt, stark gehustet, sich anschließend übergeben und fürchterlich geschrien hat.

Wir sind dann schnell aus dem Auto raus, an eine sichere Ecke auf eine Bank hinter ein Gebüsch. Dort habe ich mein Kind beruhigt und das Erbrochene beseitigt.

Als ich mit meinem Freund und unserem Kind wieder zum Auto gelaufen bin, stand dort plötzlich eine Joggerin (ca. 55-65 Jahre) und hat das Parkverbotsschild mit unserem Auto zusammen mit ihrer Digitalkamera fotografiert. Ich war perplex und entsetzt und fragte sie "geht's noch?". Als sie sich von uns erwischt gefühlt hat und schon dabei war wegzulaufen rief sie "ja, siehst du doch, du Ftze".

Wir waren echt geschockt in diesem Moment von so viel Unverschämtheit und Unmenschlichkeit. Weiter haben wir uns dabei aber nichts gedacht - es gibt ja nicht wenige verbitterte Menschen mit merkwürdigen Hobbys auf dieser Welt.

Jetzt, fast 3 Monate später, hat mein Freund von seiner Firma eine schriftliche Anzeige vom Ordnungsamt erhalten, zu diesem Vorfall bzw. dem Falschparken und die Firma ist dazu aufgerufen die Personalien des Fahrers zu melden.

Frage 1:

darf eine Privatperson selbstgemachte Fotos von unserem Fahrzeug/Kennzeichen an das Ordnungsamt weiterleiten, damit dies zur Anzeige einer Ordnungswidrigkeit gebracht wird?

Frage 2:

da die Frau wohl wahrscheinlich nun auch ihren eigenen Namen dem Ordnungsamt für diese Angelegenheit mitgeteilt hat, können wir die Frau wegen Beleidigung anzeigen? Und/oder wegen "fotografieren von Privateigentum" oder ähnlichem?

Wir möchten uns diese Frechheit nämlich nicht gefallen lassen.

Wir haben nur kurz geparkt/gehalten wegen einer mehr oder weniger großen Notsituation und waren auch schnell wieder weg. Wir haben mit unserem Auto weder Fußgänger noch Fahrradfahrer oder andere Autos behindert.

Vielen Dank für hilfreiche Antworten :-)

Auto, Rechtsanwalt, Polizei, Recht, Anwalt, Verkehrsrecht, Ordnungsamt, Ordnungswidrigkeit, Straftat, Auto und Motorrad
Partner hört abartige Musik?

Mein Partner (und alle seine Freunde) hört Trailerpark und ich komme damit nicht dauerhaft klar beziehungsweise auf lange Sicht habe ich Zweifel. Wir wollen beide mal Kinder und ich möchte ihnen solche Werte auf keinen Fall vermitteln. Ich habe wirklich Angst. Es geht um die Haltung, die dahintersteckt.

Bevor jetzt irgendwelche Fans mit "Das ist Sozialkritik" und ich bin nur dumm und verstehe das nicht kommen, NEIN. Irgendwo gibt es Grenzen! Ich wüsste nicht, dass die angeblichen "Botschaften" dieser abartigen Band etwas gebracht hätten beziehungsweise dass sich diese Musik positiv auf die Gesellschaft auswirkt. Im Gegenteil.

Wenn man sich für sowas einsetzen möchte, dann doch nicht auf diese abartige Weise. Ich hätte Angst welchen Einfluss das auf mein Kind haben könnte.

Er hat auch Poster von ihnen aufgehangen und Pullis/Merch von der Band gekauft. Sprich: Er unterstützt die ja damit.

Er hat mich in der Wut schon ab und an F*tze genannt und ich glaube das kommt von dem Einfluss dieser Band.

Hier mal ein paar Auszüge, aber es gibt noch viel mehr abartiges...:

Ähm, während du Lazykid an der Playsi sitzt, nehm' ich eine Lady mit, rape (v*rgewaltige) die B*tch

On-stage und sie kriegt H gefixt, mein Basey trifft ihr Aidsgesicht

Und ich f*cke jede Schl*mpe ohne Skrupel, ey ich habe ein K*ndom nie gebraucht

Meine Frauen, angeleint, keine Angst die beißen nur

Ich f*icke sie alle der Reihe nach durch

Bin bei Frauen längst nicht mehr wählerisch, scheiß drauf

Denn mit Blut im Gesicht sehen alle gleich aus

Schlechte Angewohnheit, sorry, ich hab' keine, vielleicht

Dass ich in den Kindergarten schleiche verkleidet als Anders Breivik

Ich denke, dass ich keine negative Eigenschaft besitze

Abgesehen davon, dass ich manchmal am Friedhof Leichen f*cke

„Ich würd' dir ja einen blasen, doch ich hab' Migräne“

Geh runter auf die Knie, denn sonst kackst du Zähne

Groupieeltern fragen sich, ob Basti denn spinnt

Doch Normalität ist dehnbar wie 'ne Achtklässlerin

Warum liegt da jemand v*rgewaltigt im Bus?

Mann, nicht weil ich es will, sondern weil ich es muss

Von minderjährigen H*es, zu noch minderjährigeren H*es

Läuft ein Date nicht nach der Norm, hilft ein bisschen Chloroform

Ich sag: „Ich will f*cken, keine Zeit mit Kuscheln verschwenden!“

Und schon ist die Sl*t oben ohne so wie 'ne Brustkrebs-Patientin

Und wenn ich ihr noch eine Line leg, spreizt sie ihre Oberschenkel

Denn aufgrund meines krankhaften S*xtriebs

Fahnden Bullen nach mir per Steckbrief

Langsam geht die Sonne auf im Garten

Was für ein wunderschöner Tag um eine Frau zu schlagen

Wenn dir dein Vater verbietet auf unsre Konzerte zu kommen, erschieß ihn doch gleich

Du wurdest von deinem Dad entjungfert, wäre dir das nicht passiert

Hättest du dich bei deinem ersten Mal doch tierisch krass blamiert

Also sei mal dankbar, hätte dich dein Vater nicht m*ssbraucht

Ich rappe über Schl*mpen, singe über T*tten

Wie ich sie gern f*cke und wie ich sie misshandel

Wie seht ihr das alles?

Musik, Kindererziehung, Männer, Gefühle, Frauen, Christentum, Psychologie, Liebe und Beziehung, Partnerschaft

Was möchtest Du wissen?