Ich weiß nicht, ob mein Partner der richtige für mich ist?

Hallo.

Ich befinde mich in einer komplizierteren Situation: Seit einem Jahr bin ich mit meinem Partner zusammen. Wir erwarten ein gemeinsames Kind. Es ging wohl doch etwas zu schnell bei uns. Gleich nach der tollen Nachricht bin ich bei ihm eingezogen. Also eine etwas überstürzte Beziehung.

Er ist ein Gefühlsmensch, teilt alles mit mir, mit ihm kann man auch reden. Aber dann gibt es einfach Momente, in denen er mich richtig stört und ich mich unglaublich unwohl neben ihm fühle. Ich kann mich ihm einfach nicht zu 100% öffnen. Über meine Sorgen und Ängste sprechen. Weil ich den Eindruck habe, dass er sich eh nicht die Mühe machen wird, mir irgendwie zu helfen.

Ich habe auch das Gefühl, dass er mich nicht sonderlich liebt. Er hat mir zum Beispiel noch kein einziges Mal Blumen geschenkt, führt mich nicht aus und als ich mal während der Schwangerschaft total Lust auf Erdbeertorte bekommen habe spät abends, hat er nicht einmal versucht eine aufzutreiben. Obwohl wir gleich in der Nähe eine Tankstelle haben.
Es sind zwar Kleinigkeiten, aber für mich sagen sie extrem viel aus... deswegen merke ich, dass ich mich emotional versuche von ihm zu distanzieren, bloß, um mich nicht "mehr zu verlieben" als er in mich.
Eigentlich total idiotisch. Sonst gibt er sich in allem Mühe. Er hat vor kurzem renoviert, das Babyzimmer so umgestaltet und umgebaut wie ich es gerne hätte... und dann wiederum fehlt mir der Gentleman in ihm.

Übertreibe ich oder passt er wirklich nicht zu mir? Habe ich vielleicht ganz andere Vorstellungen von einem Mann? Verlange ich zu viel?

Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Mann und Frau
Meine Mutter ist schwanger und wir müssen umziehen in eine andere Stadt (neue Schule, neue Menschen, etc.)?

Hm, ich will gerade einfach nur heulen. Also meine Mutter ist nochmal schwanger (jetzt in der 17. Woche). Meine kleine Schwester (10) und ich (15) habe es letzte Woche gesagt bekommen und gleich dazu, dass wir Ende November schon umziehen werden. Die haben das still und heimlich gemacht, haben halt Wohnungen besichtigt und sich dann für eine entschieden. Das Problem ist nur, dass wir in eine andere Stadt umziehen und ich deshalb auch die Schule wechseln muss. Das ist so sch...e, weil dann muss ich meine Freunde verlassen, kann meinen Freund nicht mehr so häufig sehen und muss mich für die letzten 1 1/2 Jahre Schule nochmal neu einfinden. Wir haben halt nur eine 3 Zimmer Wohnung. Meine Schwester &' ich haben jeweils unser eigenen Zimmer und unsere Eltern schlafen im Wohnzimmer (allein der jetzige Gedanke... keines Geschwisterchen: made on the couch) und da ist kein Platz für ein Babyzimmer. Ich hab meinen Eltern auch angeboten, dass ich in das Gästezimmer bei unseren Großeltern ziehen könnte (die hatten auch nichts dagegen und wir wohnen halt mit denen in einem Haus), aber meine Eltern wollen das nicht.

Ich will hier nicht weg und habe gerade so einen Hass auf das Baby. Boah, nein. Was soll ich denn jetzt machen? Wie kann ich meine Eltern überzeugen, dass wir hier bleiben? Bitte, helft mir! Ich heule gerade so.

Schwangerschaft, Umzug, Baby, Beziehung, Eltern, Geschwister
Die kleine Schwester (4) von meinem Freund ist seitdem ich schwanger bin extrem anhänglich - es nervt mich?

Ich bin 17 Jahre alt und in der 35. Woche schwanger. Auch wenn die Schwangerschaft sehr überraschend kam, freuen wir uns mittlerweile sehr auf die Kleine. Vor allem die kleine Schwester von meinem Freund ist ganz hin und weg, dass sie bald Tante wird. Sie (4 Jahre alt) ist ganz verliebt in meinen Babybauch und hätte mich am liebsten den ganzen Tag um sich. Andauernd fasst sie meinen Bauch an, streichelt und küsst ihn oder spricht mit dem Baby, will mit mir kuscheln und malt mir Bilder, die ich im Babyzimmer aufhängen soll. Sie freut sich immer total, wenn sie von außen das Baby spürt und setzt daraufhin das größte Strahlen auf. Zum anderen braucht sie sekündlich meine Aufmerksamkeit und will sich mit mir beschäftigen. Ihre Eltern sind bei ihr abgeschoben. Sie möchte von mir in den Kindergarten gebracht und abgeholt werden. Nur ich darf sie ins Bett bringen, sonst gibt es Geschrei und sie bleibt überhaupt nicht liegen. Neben bei soll ich ihr noch eine Geschichte vorlesen. Manchmal kommt sie nachts zu meinem Freund und mir ins Bett, um bei uns zu schlafen und mit mir zu kuscheln.

Ihr dürft mich nun nicht falsch verstehen. Ich habe sie wirklich lieb und es macht mich auch verdammt glücklich, dass sie sich so auf das Baby freut, aber manchmal nervt sie einfach. Ja, ihr Verhalten ist süß und ich könnte sie dafür täglich abknutschen, aber warum muss ausgerechnet ich jetzt so eine große Bezugsperson für sie sein? Wieso kann sie nicht mal ein Spiel mit ihren Eltern spielen oder mit denen kuscheln? Wir hatten davor ja auch nicht viel miteinander zu tun und jetzt booooom bin ich schwanger und sie ist so anhänglich. Wie soll das mal werden, wenn das Baby da ist? Ich fühle mich ja jetzt schon mit ihrem Verhalten und ihren Wünschen überfordert, weil sie ständig an mir klebt und meine voll Aufmerksamkeit möchte.

Kinder, Familie, Schwangerschaft, Beziehung, Eltern, schwanger

Was möchtest Du wissen?