Aus 30 m sofort auftauchen - was passiert?

Liebe Taucher,

ich hoffe, ihr könnt mir einige Fragen beantworten. Keine Sorge, ich will das nicht ausprobieren, sondern schreibe an einer Kurzgeschichte, die natürlich keine offensichtlichen Fehler enthalten soll.

Und zwar tauchen die Leute in dieser Geschichte, und zwar in Venedig. Ich dachte an 30 bis 35 Meter Wassertiefe.

  1. Sie fliegen nach Venedig. Ich habe schon gelesen, dass man nach dem Tauchen nicht sofort zurückfliegen darf. Aber darf man umgekehrt direkt nach einem Flug tauchen?

  2. Einer der Taucher ist noch nicht besonders erfahren. Wie viele Kurse müsste jemand heute machen, bevor man ihn in eine solche Tiefe mitnimmt? Also wie lange müsste er schon tauchen?

  3. Unter Wasser passiert ein Mordversuch. Deshalb taucht einer ohne Pressluftflasche auf und kann auch die Dekompressionszeit nicht einhalten. Aber würde er es noch aus eigener Kraft nach oben schaffen, oder würde er das Bewusstsein verlieren?

  4. Wie sieht es mit der Taucherkrankheit aus? Würde er davon schon unter Wasser etwas merken? Oder erst, wenn er an Land kommt? Sofort oder erst nach einigen Minuten? Oder kann man das nicht sagen?

  5. Ich dachte mir, dass man ihn zwar sofort in eine Dekompressionskammer bringt, er aber trotzdem zuerst Lähmungen und Sehstörungen hat. Beides soll sich innerhalb mehrerer Tage bzw. Wochen dann wieder bessern. Ist das realistisch?

Ach so, ja: Ich habe mir schon einige Videos zum Tauchen angesehen. Bei diesen Fragen bin ich mir aber nach wie vor unsicher.

tauchen, wassertiere
Was für Krankheiten wie zb.Krebs können sich auf den Männlichen Fötus übertragen,wenn schwangere Mutter mit Unterleibskrebs im Sterben liegt?

Wer hat erfahrungen in dieser Lage der Situation. Als meine leibliche Mutter mit mir Schwanger war im Jahre 1969 hatte Sie erfahren das Sie Unterleibskrebs oder Mutterhalskrebs hatte im Endstadium. Da Ich Männlich bin und wahrscheinlich in der Fötus Zeit im Bauch alles mitbekommen habe das Sie sehr schwer gelitten hat unter Schmerzen,würde Ich gerne wissen können sich die Krebszellen auf mich übertragen haben, so das Ich einmal auch Krebs bekomme !! Meine andere zwei Schwestern haben Genetischen Test gemacht und wurde nichts übertragen,bei der Schwangerschaft von mein älteren Schwestern war meine leibliche Mutter Gesund,nur in der Schwangerschaft mit mir hat man den Krebs im Endstadium festgestellt. Ich kenne meine leibliche Mutter nicht,obwohl meine ältere Schwester mir gesagt hat,das Ich Sie noch etwa 15 Monate bei Ihr war bis Sie Gestorben ist und das ganze Leiden mitbekommen habe mit der Qual der Mutter, Schmerzen und Morpium, schmerzhaftes schreien zur Erlösung. Ich gehe davon aus,das dass sich alles abgespeichert hat in meinem Unterbewusstsein. Wie kann das seien,das man sich nicht erinnern kann,an die Zeit von damals,obwohl man das alles Live mitbekommen hat. Das Komische ist,Ich erhalte Krankheit Diagnosen von Ärzten was mir nicht mal Bewusst sind,zb. Depressionen,Angst- und Panik Anfälle, Klinefelter-Syndrom, apnoe- Syndrom, HWS- Syndrom, F82,0. Kann das sein das Ich das alles geerbt habe im Mutterleib und das es sich ausgeprägt hat bei mir in einem späten Zeitraum ? Wer kennt sich aus mit so was ??

Liebe, Medizin, Mutter, Familie, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Kinder und Erziehung, Krebs
Wie findet man als Archäologe einen Job im Ausland? Erfahrung mit Unterwasserarchäologie?

Ich würde gerne in ein paar Jahren (nach meinem Abitur) Archäologie studieren. Mir ist bewusst das dies kein einfacher Beruf ist und wenig Sicherheit mit auf den Weg gibt aber ich finde die t so faszinierend das ich definitiv bereit bin dieses Risiko einzugehen. Zudem werde ich dann noch ein weiteres Fach (im Studium) auswählen sodass ich nicht zu 100% auf die Archäologie angewiesen bin und notfalls noch andere Berufswege einschlagen kann. Außerdem hab ich vor da ich das Meer echt liebe mich weiterzubilden und als Unterwasserarchäologin arbeiten zu können. Hat jemand vllt Erfahrung wie das in dem Bereich der Jobangebote aussieht ? Ich hab gelesen das es wenig Angebote gibt die sehr umstritten sein sollen. Gilt das auch für die Unterwasserarchäologie ? Ich hatte gehofft das es noch nicht so viele qualifizierte Taucher gäbe und ich es als eine Nische nutzen könnte.
Und wie sieht das aus mit der Job suche im Ausland ? Ich möchte auf keinen Fall in Deutschland bleiben sondern möglichst nach Südamerika (ich spreche fließend Spanisch, Englisch und eben Deutsch, Schulfranzösisch welches ich nach dem Abi auffrischen werde und im allgemeinen fallen mir neue Sprachen zu lernen nicht so schwer deswegen unbedingt das Ausland) ? Wie sucht man da nach Jobangeboten ? Ist jemand vielleicht zufällig hier Archäologe oder kennt jemand und kann mir ein bisschen von seinen Erfahrungen erzählen ?
(Entschuldigt bitte meine Rechtschreibung und Komma Setzung das funktioniert nur wenn ich mich zu 100% darauf konzentriere... leider)

Schule, Job, Ausland, Archäologie, arbeit-im-ausland, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Könnten Taucher unter Wasser Ertrinkende retten und beatmen?

Taucher gehen immer zu zweit oder in Gruppen unter Wasser um sich im Notfall helfen zu können. Sie haben zwei Atemflaschen und ein Mundstück oder auch zwei eines als Ersatz zb. Taucher können unter Wasser atmen und eigentlich nicht ertrinken aber es besteht auch die Gefahr des Ertrinkens zb wenn das Gerät defekt ist, Flasche leer oder sie bewusstlos werden in großer Tiefe oder wegen Kälte daher tragen sie einen warmen Anzug. Aber können Taucher zb Rettungstaucher, Feuerwehrtaucher, Polizeitaucher auch Ertrinkende retten und beatmen?

Weil man sieht zb in Actionfilmen wenn ein Auto von einer Brücke ins Wasser stürzt und sinkt dann sind die Insassen eingeschlossen und die Türen lassen sich erst öffnen wenn es am Grund ist und vollgelaufen ist. Daher wird ein Auto dann zur Todesfalle weil sie müssten sich erst abschnallen durch das Fenster raustauchen und auftauchen und solange hat keiner Luft. Wenn aber zufällig oder absichtlich Taucher in der Nähe sind die das sehen könnten sie zum Auto schwimmen und wenn die Scheibe unten ist die Insassen mit ihren Mundstücken beatmen und beim auftauchen begleiten zb können sie ja auch mit den Flossen viel leichter und schneller schwimmen.

Ist es möglich das Mundstück abwechselnd zu nehmen oder haben Taucher zwei Mundstücke.

Und könnten Taucher auch zb in einem Kampf unter Wasser zb eine Frau retten und beatmen und einen Mann mit den Flossen auf Abstand halten und schnell wegschwimmen? In einer Szene in Actionfilmen zb da wurde mal gezeigt wie ein Pilot bei einer Übung im Wasser fast ertrinkt und dann kam ein Rettungstaucher und er packte den Taucher in Panik am Kopf und riss das Mundstück an sich.

Sind Taucher unter Wasser wirklich völlig sicher, überlegen und im klaren Vorteil?

Sport, Taucher

Was möchtest Du wissen?